Dosierung Luffa?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Mein Jerez schnieft seit zwei Tagen so ein bisschen vor sich hin und ab und zu niest er, dass die Kratzbäume wackeln :cool:

Da ich noch recht gut mit Globuli ausgestattet bin und auch Luffa da habe, dachte ich mir, das kann nix schaden ... aber wie dosiere ich? :confused: (Natürlich hab ich jetzt in der Aufregung vergessen, welche Stärke ich habe, ich glaube aber, D6)

Heute morgen habe ich ihm 4 Globuli eingegeben (Mäulchen auf, Globuli rein, Mäulchen zu ...) und beabsichtige, dies auch heute Nachmittag und heute Abend wieder zu tun.

Wäre das okay?

Zum TA wollte ich wegen dem bissl Schniefen nicht gleich rennen.

Danke schon mal und Grüßle
 
T

Tiberio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
887
Bei Luffa kommt es sehr auf die Potenz an, unterschiedliche Potenzen haben ganz unterschiedliche Anwendungsgebiete.
D6 wählt man meines Wissens nach bei Stockschnupfen, wenn Nase und Nebenhöhlen "dicht" sind.
D12 wählt man beim klassischen Fließschnupfen, also wenn die Nase permanent läuft und das Sekret nicht "schnodderig", sondern klar ist.

Bei Schnupfen im Anfangsstadium mit viel Niesen hat bei mir selbst Aconitum bzw. Nux Vomica bislang gut geholfen, ob das bei Katzen ähnlich gut hilft, kann ich leider nicht genau sagen...

LG,
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Also Fließen oder Verstopfung ist nicht zu sehen, er niest nur öfter ... :confused:

Also doch lieber erstmal kein Luffa?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben