Clickern mit Fressmäulchen

Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Hallöchen ihr Lieben,

ich hab ja nun schon einiges übers Clickern gelesen und angeschaut. Lieben Dank dafür:)

Aber wir haben da so ein kleines Problem.

Unsere Schmusis bekommen ja nur Nassfutter und wenns mal nen Leckerli gibt, dann ist zu mindest unsere Peppi ausser Rand und Band. Wie eine Verrückte, welche nach Tagen was zu fressen bekommt, fällt sie über meine Hand her und ihre Piker sind für so ne kleene Fellnase echt spitz und scharf.

Wie bekommt ihr das hin, dass sie abwarten und euch nicht gleich das Leckerli aus der Hand reissen.:hmm:

Lady läuft meinem Finger so schon nach ohne das ich klickere. Sie beschäftigt sich zwar immer mit ihren Fellmäusen, aber ich habe gemerkt, dass sie oft nicht weiss was sie tun soll und sich langweilt und dann Peppis Ballspieltrieb stört und dann gibbet Kloppe.

Für Tipps und Anregeungen wäre ich euch sehr dankbar.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Werbung:
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

Wie bekommt ihr das hin, dass sie abwarten und euch nicht gleich das Leckerli aus der Hand reissen.:hmm:

Also, ich habe es mit unserem kleinen Fressmonster Kira so gemacht:
Leckerlie in die Hand genommen, so dass sie es sieht und weiß, dass ich was feines habe, aber nicht ran kommt. Also eine Faust machen.
Logischerweise versucht sie irgendwie daran zu kommen. Drückt die Nase an die Faust, leckt an der Hand, zwickt vielleicht in die Hand oder versucht mit den Pfoten dran zu kommen.
Man muss geduldig sein! Die Faust geht erst auf, wenn sie sich zurücknimmt und das Leckerlie nicht einfordert! Sobald sie die Tendenz hat und anfängt abzuwarten, also nicht mehr aktiv versucht das Leckerlie zu bekommen, kriegt sie es. Jeden Tag mehrfach üben. 5 mal am Stück und 2-3 mal am Tag haben wir das am Anfang gemacht. Erst als sie kapiert hat, dass sie brav warten muss und somit ein bisschen Selbstdisziplin erlangt hat, habe ich mit dem richtigen Clickern angefangen.
Inzwischen schafft sie es sogar das Leckerlie direkt vor sich liegen zu haben, aber solange zu warten bis ich "schapp es" sage. Vorher sage ich immer "warte". Dann sitzt sie da und starrt es an :omg:

Das "warte" kannst du Peppi schon beibringen, wenn er kapiert hat, dass er sich zurücknehmen muss. Sobald er sich hinsetzt (oder ruhig steht o.ä.) und nicht mehr aktiv versucht es zu bekommen, sagst du "warte".

Bei uns hat das super geklappt!
Viel Erfolg!

Liebe Grüße, Natalie
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
So ähnlich hab ich das auch gemacht. Ich hab immer geklickert, wenn nicht nach meiner Hand gepfötelt wurde und dann direkt das Leckerli gegeben. Das ging so etwa 2 Tage lang (jeden Tag nur zwei- oder dreimal kurz geübt, vielleicht pro Einheit 3 Minuten). Lilly ist dabei auch oft auf meinen Schoß geklettert, da hab ich sie einfach sanft runtergeschoben. Am Anfang hab ich auch ein- oder zweimal abgebrochen, weil mit Krallen nach meiner Hand geschlagen wurde. Also alles wieder eingepackt, wortlos aufgestanden und gegangen und es 10 Minuten später noch mal versucht (aber in den 10 Minuten die Katzen nicht ignoriert, war ja nur auf die Situation bezogen). Das hat dann schnell funktioniert, dass sie wussten, drängeln bringt nur das Gegenteil. Ich war selbst überrascht, wie schnell das ging, dachte bis dato, es sind nicht die hellsten Kerzen im Leuchter ;)
Dann hab ich ein grünes und rosanes Handtuch genommen und auf den Boden gelegt und sie mit unterschiedlichen Klickgeräuschen dazu gebracht, dass sich jeweils eine auf ein Handtuch setzt. Und da bleiben sie auch und warten, bis ich ein Leckerli werfe. Das ging dann noch schneller, das haben sie innerhalb von einer Einheit kapiert :eek: Im Moment üben wir Männchen, da sind sie aber noch zu oft vom Targetstab abgelenkt und wollen damit spielen, da muss ich mir noch was überlegen. Oder was anderes trainieren ;)
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Vielen dank ihr Lieben:)

Brauch man unbedingt diesen Targetstab oder reicht ein Stift oder auch der Finger?

Na dann werd ich mal mein Glück versuchen und halt euch auf dem Laufenden:D

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
Also ich verwende den Targetstab auch nur, weil er halt schon am Clicker dran ist, dann muss man nicht mit sovielen Sachen in 2 Händen rumhantieren ;) Aber ich wüsste nicht, warum es nicht auch mit dem Finger oder was anderem funktionieren sollte.

Viel Erfolg noch ;)
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Vielen dank ihr Lieben:)

Brauch man unbedingt diesen Targetstab oder reicht ein Stift oder auch der Finger?

Na dann werd ich mal mein Glück versuchen und halt euch auf dem Laufenden:D

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:

Nein, man braucht keinen Targetstab. Klar kann man auch einen Stift o.ä. nehmen. Wenn die Katzen darauf konditioniert werden geht alles mögliche. Finger geht auch, würde ich aber nicht machen, weil du deine Finger ja immer dabei hast und dann für die Katzen nicht eindeutig klar ist, dass du in dem Moment etwas anderes damit machen willst. Bei meinen ist es so, dass wenn ich den Targetstab auspacke alle schon wissen, was wir jetzt machen. Eine Art Trigger. Deine Finger kannst du ja nicht spontan hervorzaubern :omg:

Viel Spaß und liebe Grüße, Natalie
 

Ähnliche Themen

Neokaiju
Antworten
14
Aufrufe
4K
Neokaiju
Neokaiju
Antworten
10
Aufrufe
996
Mäuseplatz
M
S
2
Antworten
38
Aufrufe
5K
FindusLuna
FindusLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben