chronische Bronchitis: Verstopfung durch Cortison?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo,



unser Paulinchen, ein uns zugelaufenes ca. 14jähriges Streunermädchen leidet wohl seit ihrer Kittenzeit an Katzenschnupfen und hat dadurch eine extreme chronische Bronchitis, die Flimmerhärchen sind größtenteils verklebt.



Zwei Jahre lang konnten wir ihren Zustand mit homöopathischen Mitteln stabil und gut erträglich halten, aber an einem schwül-heißen Tag kürzlich war sie förmlich am Röcheln und wir sind zum TA gefahren.



In Anbetracht ihres Alters und um die Lebensqualität zu verbessern haben wir uns für ein Cortisondepot (Prednisolon) entschieden und werden, wenn die Wirkung nachläßt, auf Tabletten umsteigen.



Nun zur eigentlichen Frage. Sie bekommt hochwertiges Futter, erledigt 1x tgl. ihr großes Geschäft. Seitdem sie Cortison bekommt, futtert sie wesentlich mehr, aber sie geht nicht aufs Klo.

Direkt aufgefallen ist es mir heute, da war sie definitiv nicht, gestern hat mein Mann die Kaklos gesäubert und er weiß es nicht (Männer halt ;) )



Dass Cortison appetitanregend wirkt ist bekannt, aber kann es zur Verstopfung führen?
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Hallo Antje,

ist mir jetzt so direkt und bewußt nicht aufgefallen. Oskar bekam ja schon mehrmals Cortison.

Wo du das aber erwähnst: er hatte jetzt grade wieder Predni bekommen. Allerdings erst in den Tagen kurz vor der Endoskopie recht feste Würstchen. Hätte ich jetzt nicht unbedingt auf das Predni zurückgeführt.:confused:

Hat Paulinchen denn grundsätzlich etwas Richtung Darm, oder war diesbezüglich immer alles in Ordnung?
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo Bea :)

nein, darmmäßig ist bei Paulinchen bisher alles in Ordnung, da konnte man fast die Uhr nach stellen ;)

Sie ist meine erste Katze, die Predni bekommt, von daher habe ich keinerlei Erfahrung. Sie reagierte von der Atmung her sehr gut auf das Medikament, was bestimmt eine Riesenerleichterung für sie -und auch für mich ;)- war.
Das war nun am Dienstag, also vor 5 Tagen.
Zuerst war sie also richtig gut drauf, aber jetzt hängt sie ziemlich durch, futtert zwar sehr gut, aber verschwindet immer wieder im Schlafzimmer. Sie liegt dann auf der Seite (das ist normal für sie), hat aber das Schwänzchen weit nach oben abgewinkelt, als wenn ihr furchtbar heiß wäre. Wir haben im Haus derzeit nur eben 22°....... Sie verhält sich insgesamt so anders :confused:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Zuerst war sie also richtig gut drauf, aber jetzt hängt sie ziemlich durch, futtert zwar sehr gut, aber verschwindet immer wieder im Schlafzimmer. Sie liegt dann auf der Seite (das ist normal für sie), hat aber das Schwänzchen weit nach oben abgewinkelt, als wenn ihr furchtbar heiß wäre. Wir haben im Haus derzeit nur eben 22°....... Sie verhält sich insgesamt so anders :confused:

Cortison macht schon etwas träge. Was war das denn für ein Depot, wie lange hält es an?
Wenn Cortison unbedingt sein muß bin ich nicht so für diese Depotgeschichten, weil man das schlecht steuern kann.

Besser fand ich jetzt die Variante bei uns mit einem Kurzzeitcortison zum Test und im Anschluß Predni als Tabletten ( obwohl ich dir gleich sagen kann: das Zeugs schmeckt gallebitter).

Beobachte das mal, vielleicht versuchen mit Butter oder Öl von Ölsardinen für weichen Stuhlgang sorgen.
 
lacroix

lacroix

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.662
Meine Cindi ist seit rd. 3.5 Jahren Dauer-Cortison-Patientin; sie neigt tatsächlich zu Vertopfung/Darmträgheit, weshalb ich bei ihr immer gegensteuern muss. Ob das vom Predni kommt, weiß ich nicht (sie ist ja zudem noch langhaarig, wer weiß, welche Rolle die Haare da spielen).

Sie bekommt daher alle 2-3 Tage im Wechsel etwas Öl oder Butter unters Futter und Malzpaste. Zudem kriegt sie täglich 1-2 Messerspitzen geschrotete Leinsamen oder Flohsamenschalen ins Futter. Das scheint zu helfen ...
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Cortison macht schon etwas träge. Was war das denn für ein Depot, wie lange hält es an?
Wenn Cortison unbedingt sein muß bin ich nicht so für diese Depotgeschichten, weil man das schlecht steuern kann.

Besser fand ich jetzt die Variante bei uns mit einem Kurzzeitcortison zum Test und im Anschluß Predni als Tabletten ( obwohl ich dir gleich sagen kann: das Zeugs schmeckt gallebitter).

Beobachte das mal, vielleicht versuchen mit Butter oder Öl von Ölsardinen für weichen Stuhlgang sorgen.

Heute ist sie wieder besser drauf, schaut frecher aus dem Pelz als gestern, aber war immer noch nicht auf dem Klöchen. :grummel:
Sie bekam gestern und heute Butter und Milch, leider bisher kein sichtbares Ergebnis.

Bea, frag mich nicht nach weiteren Einzelheiten zum Depot, mehr weiß ich nicht. TA meinte, wenns gut läuft hält es 8 Wochen vor, wenn wir Pech haben nur 4 Wochen. Und dann steigen wir auf Tabletten um.
Das ist also gallebitter, na toll :grummel: Bisher konnte ich ihr alles im Futter oder in Milch geben, das lief prima. Das kann ich bei Predni wohl vergessen....

Meine Cindi ist seit rd. 3.5 Jahren Dauer-Cortison-Patientin; sie neigt tatsächlich zu Vertopfung/Darmträgheit, weshalb ich bei ihr immer gegensteuern muss. Ob das vom Predni kommt, weiß ich nicht (sie ist ja zudem noch langhaarig, wer weiß, welche Rolle die Haare da spielen).

Sie bekommt daher alle 2-3 Tage im Wechsel etwas Öl oder Butter unters Futter und Malzpaste. Zudem kriegt sie täglich 1-2 Messerspitzen geschrotete Leinsamen oder Flohsamenschalen ins Futter. Das scheint zu helfen ...

Geschrotete Leinsamen habe ich eben besorgt, die wird sie wohl ohne Probleme mitfuttern.

Habt ihr evtl. noch einen Tipp für mich, jetzt im Akutfall? Oder muss ich sie wirklich -sofern tagsüber kein output kommt- am Abend in die Praxis bringen?
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
Hallo,

hast Du mal auf Paulinchens Bäuchlein gedrückt - ist er sehr hart - oder ist es ihr unangenehm wenn Du ihn drückst ... wenn das so sein sollte, dann würde ich ggf. nochmal mir ihr zum TA.

Sollte er weich sein - und sie das Tasten "nicht stören" würd ich noch warten mit dem TA ...

Was gegen Verstopfungen helfen kann ist ... Flohsamen, Hüttenkäse - das Futter mit Ballaststoffen anreichern (zb. geriebene Möhre oder Gurke), Schweine oder Gänseschmalz ... wenn das alles nicht helfen sollte kannst Du ihr auch Lactulose geben - ich würde ca. 0,5 ml geben - aber darauf solltest Du mal Silvi (dayday) ansprechen - sie hat mir ihrem Schneemann damit "Praxiserfahrung" und kann Dir bestimmt gute Tips geben ...

Wegen der ggf. anstehende Tablettengabe ... es gibt Leerkapsel mit Hühnchengeschmack - wenn Du da das Prednisolon rein steckst ist es nicht mehr bitter - die Kapsel kann man prima an ein Stückchen Fleisch "kleben" (die bleibt an dem feuchten Fleisch einfach kleben) - und wird dann mitgefuttert - Bobby hat sie sogar manchmal einfach so gefuttert ...

schau mal ...
http://www.lillysbar.de/epages/6118...tPath=/Shops/61181519/Categories/Dosierhilfen

Wir drücken die Daumen das es ganz schnell "flutscht" ...
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hach Heike, wieder einen ganzen Strauss hilfreicher Tipps, danke :)

Als Erstes: Entwarnung!!
Allerdings nicht von allein, nach Rücksprache mit unserer TA-Praxis habe ich Microklist aus der Apotheke geholt und Madamchen eine kleine Menge davon in den Poppes gegeben. Eine Minute später lag das Ergebnis im Kaklo :smile:
Akute Gefahr gebannt und in Zukunft kommt in ihr Futter mehr Fett und auch mehr Ballaststoffe, ausserdem Leinsamen. Zum Glück ist sie da überhaupt nicht zickig, Hauptsache es gibt entweder Frischfleisch oder es ist selbstgekocht............ nur kein Dosenfutter, das ist bääähhh, das rührt sie nicht an.

Mit der Tabletteneingabe (Predni) warte ich erstmal ab, bis es wirklich soweit ist. Und dann mal schauen, ob ich Hilfsmittel brauche oder sich Paulinchen vllt. wieder mal völlig unkompliziert und kooperativ verhält.
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
UPDATE:
Scheinbar haben wir die richtige Mischung gefunden, die Madamchen brav mitfuttert. Heute klappte der Kotabsatz ohne Probleme!
Eine Sorge weniger ;)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Na prima, das ist doch mal was.:smile:
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #11
Super! wir freuen uns dolle mit ...

und wieder mal bestätigt es sich ... so ein Katzenhalter kann sich mächtig über Sche***** freuen :D
 
Werbung:
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #12
Huhuuu - wie geht es dem Paulinchen ... und den Jungs ... und ganz ganz wichtig ... wie geht es Dir ?
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #13
Huhu,

Paulinchen geht es gut. Sie ist zwar noch ruhiger als normal, was mir nicht wirklich gefällt. Auch im Hinblick auf Verstopfung wäre mehr Bewegung sinnvoll, aber derzeit geht sie kaum raus aus ihrem Bettchen. Trotzdem klappt es mit dem Kaklo, zwar nicht jeden Tag wie vorher, aber doch jeden Zweiten.

Die Jungs sind soweit ganz gut drauf, habe sie ja alternativ behandelt und es schlägt wie gewohnt an, hilft also gegen die ZFE und die damit verbundenen Schmerzen. Bis zum Herbst müssen sie noch durchhalten....

Ich will nicht klagen, komme derzeit einigermaßen mit den Wehwehchen zurecht. Stelle ja keine großen Ansprüche mehr ;)

Danke fürs Nachfragen und liebe Knuddelgrüße nach Berlin :)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
Klingt ja erstmal zufriedenstellend.:)
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #15
das hört sich ja "ganz gut an" - wir drücken Euch alle mal ganz dolle .... *quetsch* :D
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben