Chipsy erbricht ständig und braucht viele gedrückte daumen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
DANKE....Chipsy erbrach ständig und brauchte viele gedrückte daumen

hallo ihr lieben...

irgendwie brauch ich nun wohl auch mal ein paar gedrückte daumen.

bin gerade etwas ratlos und durch den wind.

es fing damit an, dass chipsy anfang märz ständig erbrach...erst morgens nach dem fressen unverdautes futter, dann auch öfter am tag schaum oder schleim....
erst wurde sie von der thp behandelt, dann gleichzeitig von der TA

blutwerte ergaben, dass die werte für die bauchspeicheldrüse so hoch waren, dass sie nicht messbar waren, leukos waren 16.000

um organisches auszuschließen, wurde chipsy operiert und geschaut ob tumore oder anderes da sind. gleichzeitig ne spiegleung von speise-und luftröhre. alles ohne befund.

danach bekam sie für ein paar tage mcp-tropfen und dann ging es täglich besser.

seit ostern hatte sie nun gar nicht mehr erbrochen, hat wieder richtig gut gefressen, hat zugenommen, gespielt und war munter...

nun hatte sie am samstag schon wieder einmal erbrochen...

und seit gestern abend ging es wieder richtig los. mehrfach erbrochen, meist weißen schaum...heute nacht dann auch wieder...heute morgen saß sie dann wie ein häufchen unglück auf ihrem kratzbaum...als ich den anderen beiden futter hinstellte kam sie zwar angetrottet, leckte kurz dran, fünf minuten später wieder erbrochen... :-(

und dann als ich im bad war (etwa 2 stunden später) saß sie im bad auf der fensterbank und erbrach wieder - blutigen schleim...von der menge so etwa handflächengroß...nicht nur rosa, sondern schon rot... :-( :-(

ich sofot die TA angerufen - konnte sie um viertel vor neun hinbringen und dort ist sie jetzt
- muss leider ins büro - bekomm kein frei und meine sitterin ist ausgerechnet selbst gestern als notfall ins krankenhaus gekommen :-(

warte nun ungeduldig auf eine nachricht der TA *seufz*

wenn es kommt - kommt alles zusammen :-(

ich muss halt noch erwähnen, dass ich im dezember einen kleinen fundkater aufgenommen habe, der ein kleiner terrorzwerg ist und die beiden großen damen mächtig auf trapp hält - das gefauche ist teilweise schon groß :-(

hab schon überlegt ob chipsy einfach ein sensibelchen ist und der stress mit paul zuviel....

ach drückt doch einfach mal die daumen, dass es nix schlimmes ist und es endlich besser wird.

DANKE und sorry für den langen text... aber musste es gerade mal los werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
Hallo blitzi,

alles Gute für Chipsy und für dich. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass sie bald wieder fit ist.

Liebe Grüße
Sandra
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Da brauchst Du wirklich Unterstützung -
ich drücke ganz fest die Daumen für Deine Maus -
und hoffe dass ganz schnell gefunden wird, was ihr fehlt....
Alles Liebe
Heidi
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Ach je, arme Chipsy... Drücke ihr fest die Daumen, dass sie wieder gesund wird.
Da meine Mia eine Bauchspeicheldrüsen-Insuffizienz hat, wollte ich dich fragen, wie Chipsy Kot normalerweise aussieht. Ist er manchmal hell, Richtung beige oder grau? Oder hat sie oft Durchfall? Wurde die BSD nochmal nachgetestet, nachdem die Werte so hoch waren? Bekommt sie Enzyme ins Futter?
Ich weiß, das sind viele Fragen, aber vielleicht hilft es euch zu wissen, dass es sowas gibt, und das man dagegen etwas machen kann.
Mia bricht nun seltener, seit sie die Enzyme bekommt.

Die Daumen sind gaaaaaanz feste gedrückt!
 
lisa46

lisa46

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2007
Beiträge
2.055
Alter
60
Ort
Berlin
u jej...die arme Chipsy
h030.gif


hier sind auch pfötchen und daumen gedrückt
 
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
Ach je, arme Chipsy... Drücke ihr fest die Daumen, dass sie wieder gesund wird.
Da meine Mia eine Bauchspeicheldrüsen-Insuffizienz hat, wollte ich dich fragen, wie Chipsy Kot normalerweise aussieht. Ist er manchmal hell, Richtung beige oder grau? Oder hat sie oft Durchfall? Wurde die BSD nochmal nachgetestet, nachdem die Werte so hoch waren? Bekommt sie Enzyme ins Futter?
Ich weiß, das sind viele Fragen, aber vielleicht hilft es euch zu wissen, dass es sowas gibt, und das man dagegen etwas machen kann.
Mia bricht nun seltener, seit sie die Enzyme bekommt.

Die Daumen sind gaaaaaanz feste gedrückt!

hmmm - danke für den hinweis.
chipsy hat erst sehr dünnen (als vom durchmesser dünn) kot ausgeschiedenen - dann bekam sie schüssler salze Nr.11 und 7 - dannn wurde es besser - an sich ist er eher hell als dunkel - in den letzten tagen nicht ganz so fest - eher weich.
nachgetestet hat die TA meines wissens nicht - und enzyme bekommt sie auchkeine.
werde die TA auf alle fälle darauf ansprechen - VIELEN DANK
bin für jeden hinweis dankbar.
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Wenn ihr genug Zeit habt, kannst du über 3 Tage mal Kot sammeln und ins Labor geben. Lass einen Chymotrypsin-Test machen, der kostet etwa 15 Euro. Aber dann weißt du, ob die Fettverdauung funktioniert, oder ob du unterstützend eingreifen musst.
Hat Chipsy in der letzten Zeit abgenommen? Wurde mal auf Diabetes geschaut? Gerade bei Bauchspeicheldrüsen-Problemen sollte man das tun.
Da kann ich deinen TA nicht verstehen. Wenn die Werte so schlecht waren, hätte er mal mit dir darüber reden sollen.:(
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.170
Liebe Heike,

ich kenne mich da nicht aus und kann daher nicht mit Ratschlägen helfen.

Aber ich kann Daumen drücken. Und das mache ich.

Alles, alles Gute für Chipsi. Ich hoffe, Du bekommst bald Entwarnung.

lG
Andrea
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #10
ich kann auch nicht helfen, aber ganz feste daumen drücken.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #11
Glaube,die notwendigen Untersuchungs-Ratschläge sind alle gegeben worden ;)
Dann drück ich mal ganz feste die Daumen,daß bald eine gescheite Diagnose zu erwarten ist und auf eine erfolgsversprechende Behandlung.
Alles Gute für dein Zauberwesen :)
 
Werbung:
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
  • #12
Wenn ihr genug Zeit habt, kannst du über 3 Tage mal Kot sammeln und ins Labor geben. Lass einen Chymotrypsin-Test machen, der kostet etwa 15 Euro. Aber dann weißt du, ob die Fettverdauung funktioniert, oder ob du unterstützend eingreifen musst.
Hat Chipsy in der letzten Zeit abgenommen? Wurde mal auf Diabetes geschaut? Gerade bei Bauchspeicheldrüsen-Problemen sollte man das tun.
Da kann ich deinen TA nicht verstehen. Wenn die Werte so schlecht waren, hätte er mal mit dir darüber reden sollen.:(


hmmm - sie hatte abgenommen - aber das lag halt auch daran, dass sie das futter immer wieder erbrochen hat.
in den letzten wochen hat sie auch wieder zugenommen....
diabetes wurde getestet. ohne befund.
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
  • #13
Ich drücke auch ganz fest die Daumen für deine Süße und hoffe die TÄ meldet sich bald bei dir.
 
4

4Cats

Gast
  • #14
och menno Heike, was lese ich denn hier....................
wir drücken gaaanz feste die Daumen
 
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
  • #15
kurze zwischenmeldung:

erstmal danke für eure daumen....

habe vorhin kurz mit der TA gesprochen.

sie hat ihr erstmal n mittel gegen übelkeit gespritzt.
bis heute mittag hat chipsy nicht weiter erbrochen.
die TA hat ihr dann blut abgenommen und wollte nochmal die werte für leukos, bauchspeicheldrüse und co. checken...

auf die ergebnisse warte ich.

ich soll ihr ein mittel gegen magensäure geben...die tabletten werden in der apotheke extra hergestellt (?) und soll gegen zuviel säure wirken, was wohl auch der bauchspeicheldrüse helfen soll.

*seufz*
hab sie auch auf die hinweise von hier hingewiesen...

sie ist die beste TA bei uns in der gegend. ist top ausgestattet und hat eigentlich auch einen sehr guten ruf...ich hoffe einfach, dass sie weiß was sie sagt und tut...

hatte so sehr gehofft, dass endlich mal ruhe einkehrt und es allen drei nasen gutgeht....
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #16
Die Daumen und alle Pfoten bleiben weiterhin gedrückt!
Alles Liebe
Heidi
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #18
Toll, dass es schonmal keine Diabetes ist. Hier bleiben die Daumen ganz fest gedrückt, nun bricht sie ja erstmal nicht und die Tabletten werden sicher auch bald fertig sein.
Die Daumen bleiben aber ganz fest gedrückt, bis ich Entwarnung hab.
Ich kann dich wirklich gut verstehen, von meinen 3 Katzen sind 2 chronisch krank. Da ist man froh, wenn mal ne Zeit nix Schlimmes ist.:(
Fühl sich mal lieb gedrückt, alles wird gut.
lv17.gif
 
blacky2906

blacky2906

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2008
Beiträge
77
Ort
Leipzig
  • #19
Ich drück auch ganz fest die Daumen....und meine 2 Tiger auch.....;)
 
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
  • #20
blutwerte sind da....

*seufz*
hammermäßige leukos

26.000 !!! :-( :-(

werte für die bauchspeicheldrüse 1470 - normal wäre bis 1445
werte für die bauchspeicheldrüse sind also deutlich besser als beim letzten mal...

nun will die TA nochmal blut einschicken
will leukose und aids ausschließen...

achje....nun hoffe ich doch mal sooo sehr dass sich da nix bewahrheitet und beides ohne befund ist.

chipsy hat nochmal n mittel gegen das erbrechen und antibiotika bekommen...

:-(
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben