CBD Öl ???

  • Themenstarter little-cat
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #161
O.K.

Und die mit den Studien/Wirksamkeitsnachweisen für Katzen, die einen brauchbaren Evidenzgrad haben, könnte man dann was anfangen...….

Kannst die ja dann mal posten.
 
A

Werbung

  • #162
Mir scheint, man muss wohl konstatieren, dass derzeit kaum etwas "bewiesen" ist, insbesondere wenn es speziell um Katzen geht:

Bei eher neutralen Berichten, liest man in der Regel dann so etwas:

....The amount of evidence for the clinical benefits of CBD for cats & dogs is low and the strength of evidence is weak. Of the published studies, mostly in dogs so far, only a few show significant results for improvement of pain levels, quality of life, or for more specific claims such as reduction of seizures. In general, CBD has been proven safe for cats & dogs, and funding and interest into further studies is on the rise. However, the FDA currently has not approved any products or supplements infused with CBD for cats or dogs and cautions against giving CBD to pets. For pet food specifically, the FDA and AAFCO have stated that CBD as an ingredient is currently prohibited. “Despite the lack of solid proof, CBD is still a major trend in pet products, with one survey showing that 92% of veterinarians have been asked by their clients about CBD for their pets.” Jessica Canavan commented, a senior consultant at Alcimed…...


Quelle: https://www.alcimed.com/en/alcim-articles/cannabidiol-use-in-animals/


Was keinesfalls heißen soll, dass sich das bald ändern kann oder das der aktuelle CBD-Hype völlig unbegründet ist.

Nur solange man da noch eher von "Vermutungen" als von "Wissen" spricht, sollte man einige Aussagen, die sich im WWW so tummeln, doch vielleicht etwas relativieren! :oops:
 
  • #163
Hallo zusammen,
würde mich gerne einklinken.
Ich gebe meinem Kater seit vorgestern auch das CBD Öl von Canna Oil für Hund und Katze.
Daher interessieren mich Eure Erfahrungen sehr. Wer gibt dieses Öl von diesem Hersteller noch seinen Katzen?
Wünsche Euch noch einen schönen Abend
Silke
 
  • #164
Katzen dürfen kein Vollspektrumöl bekommen, wegen den Terpenen, dieses Natucan ist eins. Man sollte speziell eins für Tiere nehmen. Lies dir mal das von Cannaoil für Katzen und Hunde durch.
 
  • #165
Ja, da kann ich mich nur anschließen, es dürfen wirklich nur CBD Öle extra für Tiere genommen werden.
 
  • #166
Ich würde es aus dem Grund nicht geben, weil mir da noch zuviel zugesetzt ist. Vit. A sollte man nicht überdosieren und da in meinen Augen den meisten Katzenfuttern genug beigefügt ist (nicht zuletzt auch aufgrund der Leber), wäre mir das schon zu heikel, zumindest über einen längeren Zeitraum.
 
Werbung:
  • #167
Es gibt mittlerweile zu viele dieser Firmen mit CBD-Öl, daher sollten Sie nur bewährte Firmen nehmen, die schon lange auf dem Markt sind.
 
  • #168
Das macht ja nix
 
  • #169
Warum nicht? Oder ist die Wirkung auf lebende Organismen ganz anders?
Übrigens, ja, wenn Sie auf die letzten Beiträge achten, können Sie verstehen, dass die Leute nicht ganz verstehen, wie genau all diese Punkte funktionieren. Es lohnt sich, dies zu verstehen und zu spielen, wenn Sie gewinnen wollen, zumindest einige Zeit. Und warum es besser ist, neue Casinos zu wählen, kann dieser Artikel https://www.dlh.net/de/artikel/3069/tipps-um-den-besten-den-online-casino-bonus-zu-finden.html helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #170
Es wird niemanden stören das Du für Deine Katze kein CBD Öl kaufst...........
zumindestens mich stört das nicht
 
  • #171
Es wird niemanden stören das Du für Deine Katze kein CBD Öl kaufst...........
zumindestens mich stört das nicht
Ich habe nur meine Meinung gesagt. Und ob es Sie stört oder nicht, ist Ihre eigene Sache. Ich dränge Ihnen nicht meine Meinung auf, ich sage es nur.
 
Werbung:
  • #172
Ich kaufe mir keinen VW Golf. Ist das jetzt eine Meinung?
Außerdem kaufe ich keinen Sekt, kein Elektrofahrrad und keine Wurst.
Ist das jetzt eine Meinung?
 
  • Like
Reaktionen: Tigra123
  • #173
Ich kaufe mir keinen VW Golf. Ist das jetzt eine Meinung?
Außerdem kaufe ich keinen Sekt, kein Elektrofahrrad und keine Wurst.
Ist das jetzt eine Meinung?
Das ist der Punkt, an dem Sie falsch liegen. Zunächst einmal habe ich vernünftig geschrieben - es gibt keinen Beweis für die Nützlichkeit dieser Dinge. Und zweitens habe ich über CBD in einem CBD-Thread geschrieben, nicht an einem beliebigen Ort. Es gibt keinen Grund, verwirrt zu sein.
 
  • #174
Das ist der Punkt, an dem Sie falsch liegen. Zunächst einmal habe ich vernünftig geschrieben - es gibt keinen Beweis für die Nützlichkeit dieser Dinge. Und zweitens habe ich über CBD in einem CBD-Thread geschrieben, nicht an einem beliebigen Ort. Es gibt keinen Grund, verwirrt zu sein.
Es gibt für so vieles keine Beweise, auch für Homöopathie nicht. Dennoch scheint es einigen zu helfen. Und damit meine ich nicht den Placeboeffekt. Ein Tier oder Baby weiss nicht was man ihm da verabreicht. Die Beschwerden werden weniger, das zählt. Meiner Katze Pippi hilft CBD Öl, anderen vielleicht nicht. Das ist wie bei so vielem, bei mir hilft Paracetamol z.B. überhaupt nicht, dafür Naproxen. Und sowas nehme ich äußerst selten.
Beweise hin oder her, hier darf jeder seine Meinung vertreten, dies hier war meine.
Schöne Ostern noch 🐣🐰🥚
 
  • Like
Reaktionen: biveli john und Sibirer
  • #176
Hallo Zusammen,

ch würde CBD gerne allgemein gegen Schmerzen / Entzündungen anwenden. Ich habe mal zwei Produkte näher ins Auge gefasst. Ein Öl von CBD Vital und eines von Swiss fx. Das Öl von CBD Vital ist für Katze + Hund und das von Swiss fx nur für Katze. Sehr ihr hier einen Unterschied bzw. was denkt ihr was hier besser wäre? (bin auch offen für andere) Sorry für die vielen Fragen, aber da die Öle ja doch teuer sind wollte ich erst einmal ein paar Erfahrungen einholen.

VG
 
Werbung:
  • #177
Hallo,

um auch mal meinen Senf zu dem Thema dazuzugeben:

Unser Kater Lucki (14) hat seit einiger Zeit eine schwere chronische Rhinitis, die ihm sehr zu Schaffen macht.
Antibiotika helfen nicht mehr und von herkömmlichen Entzündungshemmern wie Meloxicam bekommt er Magenprobleme und hört auf zu fressen.

In der Tierklinik hat man uns daher geraten, CBD (wichtig: Es muss CBD-Isolat sein, das keine für Katzen giftigen Terpene enthält) zu verabreichen.
Dies sollte einerseits entzündungshemmend, andererseits auch appetitanregend wirken.
Leider konnte weder die Tierärztin noch der Hersteller irgendwelche Angaben zur adäquaten Dosierung machen - das sollten wir wohl nach dem Trial-and-Error-Prinzip herausfinden.

Wir haben über etwa 3 Wochen mit täglicher Verabreichung in verschiedenen Dosierungen probiert, aber eine wie auch immer gerartete Wirkung konnten wir nicht feststellen.

Da ich mittlerweile gelesen habe, dass CBD auf Katzen auch eine *appetitsenkende* Wirkung haben kann, haben wir auf eine weitere Gabe verzichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Feli02 und biveli john
  • #178
Es ist ein pflanzliches Heilmittel, dass bei Schmerzen, Rheuma und anderen Krankeheiten helfen kann. Meine Freundin bekämpft damit ihre Übelkeit, die sie jeden Monat während ihrer Periode bekommt. Als Außenstehender sehe ich, dass es einen großen Unterschied macht. Sie ist viel besser drauf und leidet nicht so sehr wie sonst. Ich bin total froh, dass es wirkt. Schmerztabletten waren keine langfristige Lösung.Ich habe ihr jetzt auf https://www.healthcanal.com/de/gesundheit/cbd-oel-erfahrungen/ einen Vorrat für die nächsten Monate gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #179
Hallo liebe Forenmitglieder :)

leider weiß ich nicht, ob diese Frage bereits beantwortet wurde:

Da ich selbst relativ viel CBD gegen eigene Beschwerden verwende, wollte ich fragen, ob ich genau die selben Öle auch für mein Kätzchen benutzen darf? Ich bin ein wenig überfordert mit der Informationsflut, da man ja manchmal hört, dass gewisse Tiere CBD nicht vertragen (weil sie irgendwelche Enzyme nicht besitzen?). Zurzeit nutze ich die Produkte hiervon: https://cbd-extra.de. Scheinbar sind das alle Vollspektrum-Öle... Darf ich die für meine Katze verwenden?

Vielen Dank für eure Antworten und eure Hilfe :giggle:
 
  • #180
Hallo liebe Forenmitglieder :)

leider weiß ich nicht, ob diese Frage bereits beantwortet wurde:

Da ich selbst relativ viel CBD gegen eigene Beschwerden verwende, wollte ich fragen, ob ich genau die selben Öle auch für mein Kätzchen benutzen darf? Ich bin ein wenig überfordert mit der Informationsflut, da man ja manchmal hört, dass gewisse Tiere CBD nicht vertragen (weil sie irgendwelche Enzyme nicht besitzen?). Zurzeit nutze ich die Produkte hiervon: https://cbd-extra.de. Scheinbar sind das alle Vollspektrum-Öle... Darf ich die für meine Katze verwenden?

Vielen Dank für eure Antworten und eure Hilfe :giggle:
Für Katzen gibt es ein spezielles CBD-Öl, das auch extra so gekennzeichnet ist.
Katzen vertragen das herkömmliche CBD-Öl für Menschen nicht.
 
  • Like
Reaktionen: kitty_fritty

Ähnliche Themen

G
Antworten
13
Aufrufe
541
Greystones
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben