Brühe im Futter - schlecht?

L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Hallo zusammen,

habe jetzt Cat'z Finefood und Real Nature bestellt, damit meine Süßen auch direkt einziehen können, wenn ich sie endlich gefunden hab :D

Bei irgendeinem Futter habe ich in den Rezensionen gelesen, dass da zu viel Brühe drin wäre, 30 % oder so. Und dass das zu salzig deshalb wäre. Deshalb hätten die Katzen plötzlich so viel Durst oder so ähnlich.

Kann das stimmen?! In vielen Sorten ist Brühe drin.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Von wem kommen diese Rezensionen?

Brühe heißt doch nicht, dass das extra gesalzen ist. Das darfst Du nicht mit Brühwürfeln für Menschen vergleichen.

Die Angaben für die Brühe bei CFF und Real Nature beziehen sich einzig und alleine auf die Kochflüssigkeit und die besteht aus Wasser. Ob ein Futter mehr oder weniger Brühe enthält, sagt also nichts über den Natriumgehalt aus.

Meine Katzen hatten noch nie nach Nassfutter verstärkten Durst und ich habe schon so ziemlich alle Sorten durch.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich schliße mich Maiglöckchen an.....Brühe besteht meist aus gekochten Knochen/Fleischresten und möglicherweise Dingen die wir lieber nicht wissen wollen. ;) Sie dient dazu das Futter schmackhafter zu machen, da um den Feuchtigkeitsgehalt des Futters zu erreichen massiv Wasser zugesetzt werden muss. Jeder der schon mal gebarft hat, guckt beim ersten Mal ungläubig auf die Wassermenge die er dem Fleisch zusetzten soll um alleine auf 75% Feuchtigkeit zu kommen. Die meisten Dosenfutter haben jedoch noch mehr Feuchtigkeit.

Den Natriumanteil kannst du normalerweise auf den Dosen erkennen. Der ist so ziemlich gleich bei allen Sorten.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Bei irgendeinem Futter habe ich in den Rezensionen gelesen, dass da zu viel Brühe drin wäre, 30 % oder so. Und dass das zu salzig deshalb wäre. Deshalb hätten die Katzen plötzlich so viel Durst oder so ähnlich.

Kann das stimmen?! In vielen Sorten ist Brühe drin.

Die "Brühe", also einfach der Zusatz von reinem Wasser vor dem Erhitzen des Doseninhaltes in der verschlossenen Dose, bewegt sich bei bei den meisten Nassfuttern etwa in einem Bereich von 24-35%. Wenige Ausnahmen beinhalten allerdings auch bedeutend mehr davon. Die Menge an Wasser hat aber nichts mit erhöhtem Salzgehalt im Futter zu tun.

Gerade während der Umstellung auf Barf hatten wir damals noch diverse Dosen übrig. Und das teilweise vermehrte Trinken ist mir bei CFF auch aufgefallen, allerdings nur bei den Seefischsorten. Deshalb würde ich für meinen Teil die eigentliche Ursache und den vermutlich etwas höheren Salzgehalt auch eher in dieser Tatsache suchen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
3K
2
Antworten
22
Aufrufe
789
Schnake76
Antworten
7
Aufrufe
6K
SamSaints
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben