Bremsspuren

  • Themenstarter CaptainBalou
  • Beginndatum
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
Hallo ihr Lieben ,

Seit Freitag pflegt mein Kater nach Benutzung des Klos sich dann auf den Popo zu setzen und sich über den Boden zu ziehen , ab und an "verliert" er noch Kotbröckchen.
Wir haben 3 Klos (offen und sehr groß ) mit feinem Streu.
Es gab keinerlei Veränderungen, außer das er jetzt natürlich wieder den Großteil des Tages auf dem Balkon sitzt.
Morgen fahr ich auch mit ihm zum TA um ihn durchchecken zu lassen, aber habt ihr eine Idee woran es liegen könnte , dass er seinen Popo am Boden abwischt?

Liebe grüße!
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Verstopfung? Nimm so einen Köttel mal zwischen Toilettenpapier und drück zu - es sollte weich sein!
Was genau fütterst du denn?
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Das Poporutschen machen Katzen häufig, wenn sie verstopfte oder entzündete Analdrüsen haben.
Auch ein Wurmbefall kann dieses Rutschen auslösen.

Du solltest also auf jeden Fall schnellstens mit deinem Kater zum Tierarzt.
 
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
Der Kot ist geformt aber weich! Hab ihn auch beobachtet, er hatte keine Probleme beim Absatz.
Er bekommt Nassfutter (grau, animonda , miamor , cff , schmusy dosen , majestic , premiere) und abends die softleys von heartbreaker zum suchen (die seit Freitag, sonst trockenfleisch).
Tierarzt steht gleich morgen früh an!
Ansonsten ist er aber vom Verhalten wie immer :)
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Okay, keine Verstopfung - dann morgen zum TA. Alles Gute! Und bitte berichte, was da rauskommt.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Gerade wenn der Kot weich ist, werden die Analdrüsen beim Kotabsetzen nicht geleert. Das wäre dann ein weiterer Hinweis für verstopfte bzw. entzündete Analdrüsen. Das ist für die Katze sehr unangenehm und schmerzhaft.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Zuletzt bearbeitet:
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
Zu weich nicht, gutes Mittelmaß würde ich sagen :D

Ja Animonda bekommt er schon immer , da hat er keine Probleme mit :) Dann werde ich mal das Abendprogramm umstellen :)

Müssten die Drüsen dann regelmäßig entleert werden?
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
... Müssten die Drüsen dann regelmäßig entleert werden?

Falls es die Analdrüsen sind, wird der TA sie entleeren. Manchmal ist das eine einmalige Sache. Aber manche Katzen neigen auch dazu, dass die Drüsen öfter verstopfen. Vor allem, wenn der Kot dauerhaft nicht fest genug ist und die Drüsen sich somit nicht auf normalem Weg entleeren können.
 
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
  • #10
Dann danke ich euch schon mal im voraus, morgen melde ich mich wenn wir wieder zu Hause sind :)
 
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
  • #11
Hallo ihr Lieben,
der Herr und ich sind jetzt wieder zu Hause!
Mit den Drüsen ist alles in Ordnung, ich soll jetzt über drei Tage Kotproben nehmen , dass sie den genau untersuchen kann. Blut für ein Blutbild wurde auch abgenommen!
Mein TA meinte, dass wenn die Drüsen, Kot und Blut o.B. sind, es auch an den anderen Leckerlis liegen könnte.
Jetzt drück ich erstmal die Daumen, dass nichts auffällig ist :)
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #12
Das ist ja schonmal gut, dass die Analdrüsen in Ordnung sind.

Ja, Kotproben 3 Tage lang sammeln, das hätte ich noch dazu schreiben können. Das ist so üblich, damit gründlich auf Würmer oder Parasiten untersucht werden kann.

Hat dir dir Tierärztin diese kleinen Röhrchen mitgegeben? Wenn du einen Tipp haben möchtest: nimm ein altes Marmeladenglas oder ähnliches und sammel mehr als in so ein Miniröhrchen reinpasst. Das Ganze dann im Kühlschrank aufbewahren und in 3 Tagen zum TA bringen :)
 
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
  • #13
Ja die Röhrchen sind echt Mini, danke für den Tip! Aber ich lager das Glas lieber im kühlen Keller :D
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #14
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #15
Ja die Röhrchen sind echt Mini, danke für den Tip! Aber ich lager das Glas lieber im kühlen Keller :D

Es kann sein, dass es dort zu warm ist. Kotproben sollten wirklich im Kühlschrank, am Besten im Gemüsefach, gelagert werden.
Der Gedanke ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber du kannst das Glas ja in eine Tüte packen und wenn dir das nicht reicht, kannst du ja noch eine Frischhaltedose außen rum machen.
 
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
  • #16
Da muss ich dazu sagen , dass unser Keller unter der Erde liegt, da sind nie mehr als 8 Grad bei den momentanen Wetterverhältnissen :) Falls es doch wärmer wird , kommt das Glas logischerweise in den Kühlschrank!
 
C

CaptainBalou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
22
  • #17
Ich wollte nur noch kurz berichten, dass Blut und Kot unauffällig waren :)
Nachdem ich die neuen Leckerlis weggelassen hatte, hat es auch aufgehört , wer weiß was ihn da gejuckt hat :D
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #18
Prima, und mit den Untersuchungen bist du ja nun zusätzlich auf der sicheren Seite, dass nichts organisches vorliegt!
 

Ähnliche Themen

Evvi
Antworten
1
Aufrufe
1K
Schatzkiste
Schatzkiste
K
Antworten
8
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
L
Antworten
10
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Schatzkiste
Stroidel
Antworten
9
Aufrufe
892
Starfairy
S
Sunny161
Antworten
10
Aufrufe
1K
Sunny161
Sunny161

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben