Bösartiger Tumor

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
  • #21
Verbesser mich wenn ich falsch liege, aber eine Biopsie ist doch die Entnahme von Gewebeteilen. Also nicht zwangsläufig der ganze Tumor...
Bei Leo wurde die Wucherung großflächig entfernt. Ohne vorherige Probe. Wir hatten Glück. Es war nur eine verkapselte Entzündung.

es gibt unterschiedliche biopsieformen - schau mal:
http://de.wikipedia.org/wiki/Biopsie

man kann mit einer nadel punktieren, (aus)stanzen oder ganze teile entfernen.

bei einem potentiell richtig fiesen tumor "stupft" man eben nicht an und punktiert, sondern entfernt wohl gleich ganz den herd.
 
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #22
Ok, das wusste ich nicht. Aber vielleicht sollten wir das hier auch genauer ausformulieren, denn wenn die TE das so versteht wie ich mit der Biopsie und sie doch nur eine kleine Probe (z.B. durch Feinnadelaspiration) nehmen lässt, hat sie unter Umständen anschließen den Salat...:(
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.023
Ort
Hohenbrunn
  • #23
Erstmal würde ich noch einen weiteren Doc draufschauen lassen und danach gleich röntgen.
Wenn der Tumor nämlich schon gestreut hätte, kann man sich und dem Katerchen, außer einer Palliativ-Behandlung, um ihm seine restliche Zeit zu angenehm wie möglich zu machen, jeden weiteren "Aufwand" ersparen.

Wenn das RB aber "sauber" ist, dann kann man über weitere, sinnvolle Behandlungsschritte nachdenken.

Aber solange die TE es nicht über's Herz bringt, den Herrn doch mal auch gegen seinen Willen "einzutüten"..... :rolleyes:
 
T

tzussel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
1
  • #24
Tumor

Hallo,

ich bin total verzweifelt. meinbe Katze isst seit Freitag nicht mehr. Am Samstag habe ich am Bauch gesehen, das sie eine grosse wunde hat.
Dann bin ich sofort zum Tierarzt. Die meinte zuerst es sei eine Bisswunde und eitert und blutet. Die katzte habe auch über 40 Fieber.
Heute waren wir wieder und Sie meinte dann es wäre ein Tumor.
Hat schonal irgendjemand mitbekommen, das ein Tumor sich nach aussen drückt, eitert und blutet? anscheinend waere ihr auch nichtmehr zu helfen und ich sollte sie einschläfern lassen.

Bitte helft mir und gebt mir Euren rat.
Danke
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #25
Hallo,

ich bin total verzweifelt. meinbe Katze isst seit Freitag nicht mehr. Am Samstag habe ich am Bauch gesehen, das sie eine grosse wunde hat.
Dann bin ich sofort zum Tierarzt. Die meinte zuerst es sei eine Bisswunde und eitert und blutet. Die katzte habe auch über 40 Fieber.
Heute waren wir wieder und Sie meinte dann es wäre ein Tumor.
Hat schonal irgendjemand mitbekommen, das ein Tumor sich nach aussen drückt, eitert und blutet? anscheinend waere ihr auch nichtmehr zu helfen und ich sollte sie einschläfern lassen.

Bitte helft mir und gebt mir Euren rat.
Danke

Bitte mach einen eigenen Thread auf, denn hier geht das unter. Alles deine Katze.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
4K
nadia
Antworten
5
Aufrufe
21K
Yvi85
Yvi85
N
Antworten
3
Aufrufe
2K
Miauuuu
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Birgitt
B
Antworten
3
Aufrufe
34K
gisisami
G
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben