Bitte helft mir - schleimiger Durchfall nimmt kein Ende

  • Themenstarter MareikeE
  • Beginndatum
  • Stichworte
    clostridien perfringens durchfall giardien hämylisierende e-colis schleim

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MareikeE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2016
Beiträge
14
Ort
Saarbrücken
P.S. man merkt, dass die Fellnasen seit dem Antibiotika wieder aktiver sind. Scheint ihnen also schon etwas besser zu gehen.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.097
hab ichs mir doch gedacht...
wegen den colis würde ich noch eine kur mit d-mannose machen, damit es keine rückfälle gibt ;) das antibioticum killt diejenigen, die im darm sind, jedoch nicht die versteckten, die hinter der darmschleimhaut nisten. eine messersptze d-mannose über jedes futter über 3-4 monate verhindert ein rezidiv und erwischt auch die jetzt noch versteckten.
nach dem Ab einen nachhaltigen darmflora-aufbau! da es sich um eine sog. dysbiose handeln wird, reichen nur ein paar präbiotica meistens nicht. aufbau mit flohsamenschalenpulver und zeitlich versetzt dazu gabe von prä- und probiotica ;)
 
M

MareikeE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2016
Beiträge
14
Ort
Saarbrücken
Hallo zusammen,

Die zehn Tage Antibiotika sind nun rum. Bisher sind alle munter. Ich warte jetzt eine Woche und werde dann von jeder der Katzen wieder Kot sammeln und einschicken.

Wo kann man dieses D-Mannose am besten bestellen. Es gibt so viele Hersteller. Muss ich da auf etwas bestimmtes achten? Gibt es da unterschiedliche Zusammemsetzungen?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.485
Ort
Düsseldorf
Nimm das von Waterfall, dann bist du auf der sicheren Seite :)
Alles Gute weiterhin!
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.097
das "unterschreib" ich grad :)
d-mannose der firma waterfall. das ist die originale und nicht gestreckt.
 
M

MareikeE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2016
Beiträge
14
Ort
Saarbrücken
Hallo zusammen,

nachdem ich nach einer einwöchigen Pause nach der Antibiotikagabe wieder von jeder Katze Kot eingeschickt hatte, kam gestern der Rückschlag.

Meine eigene Katze hat noch Clostridien und Häm. E-Colis mit einem +.
Eine der Pflegekatzen (die die eigentlich die wenigsten Symptome hatte) hat noch die Häm. E-Plus mit ++.

Da das ganze ja weiterhin ansteckend ist soll ich jetzt nochmal 10 Tage Antibiotika (TSO-Tabletten) allen drei geben.

Das scheint echt eine Never-Ending-Story zu sein😔
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.195
Ort
An der Ostsee
Huhu!

Oje, da kommt ja echt was zusammen =(
Ich drücke euch die Daumen und wünsche dir ganz viel Durchhaltevermögen. Die Kleinen werden dir deine Fürsorge und den Aufwand danken.

lg
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.515
Ort
Berlin-Reinickendorf
Hallo zusammen,

nachdem ich nach einer einwöchigen Pause nach der Antibiotikagabe wieder von jeder Katze Kot eingeschickt hatte, kam gestern der Rückschlag.

Meine eigene Katze hat noch Clostridien und Häm. E-Colis mit einem +.
Eine der Pflegekatzen (die die eigentlich die wenigsten Symptome hatte) hat noch die Häm. E-Plus mit ++.

Da das ganze ja weiterhin ansteckend ist soll ich jetzt nochmal 10 Tage Antibiotika (TSO-Tabletten) allen drei geben.

Das scheint echt eine Never-Ending-Story zu sein😔
Nicht verzweifeln, Tamara hat seit sie mit der Falle gefangen wurde auch DF, wobei wir jetzt beim Darmaufbau sind. Ach ja, Falle war im Februar diesen Jahres. Da nach den häm. e-colis jetzt eine Unverträglichkeit im Raum steht (sie frißt fast nur Barf, da bekam ich wenigstens die Medikamente in sie rein) muß ich das erst mal austesten, was den DF verursacht.

Also, nur Mut, wenn du die miesen Bakterien los bist wird es dir deine Nase danken, das ist die halbe Miete.
Nur die Behandlung der Ursachen, die immer länger dauert, bringt ein nachhaltiges Ergebnis. Alles andere ist Augenwischerei für den Halter.
 
M

MareikeE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2016
Beiträge
14
Ort
Saarbrücken
Hallo zusammen,

ich wollte mich noch einmal melden.

Wir haben endlich den gewünschten Erfolg erzielt!!! :)

Alle Katzen sind nun die hämylisierenden E-Colis und die Clostridiem perfringens los. Nachdem bei den letzten Kotproben ja noch ein positiver Befund herschte bekamen alle drei Katzen erneut für 10 Tage die TSO-Tabletten. Dazu gab es täglich das Bactisel-Pulver für den Darmaufbau und das D-Mannose Pulver von Waterfall (tägl. je 1 Messerspitze).

Da die TSO-Tabletten so bitter waren musste ich sie teilen und in Gelantine Kapseln verstecken. Diese hatte ich vorab gekürzt und da sie sonst zu groß sind zum Schlucken für Katzen. Dann musste das ganze mit "Gewalt" und einem Tablettengeber in die Katzenrein. Alles andere hat nicht funktioniert. Katzen in Handtuch gewickelt, draufgesetzt, Handschuhe anziehen und mit dem Tablettengeber ganz tief hinten ins Maul geben, damit sie direkt geschluckt werden. Ging auch öfters mal daneben. Aber Übung hat den Meister gemacht.

Jetzt wo die Befunde alle negativ sind mache ich noch eine weitere Darmkur von VetConcept. Dort kann man ein dreiteiliges Darmkur-Set für Katzen online bestellen. Das wird sehr gut angenommen und alle drei haben mittlerweile wieder normalen Kot und einen gesunden Appetit.

Also das war echt ein Kampf, aber ich bin doch froh dass wir es mit Antibiotika durchgezogen haben. Wenn man danach konsequent den Darm wieder aufbaut ist das echt machbar.

Außerdem habe ich täglich die Katzenklos ausgekocht und frisch gemacht. Auch Näpfe und Spielzeug wurde abgekocht.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.195
Ort
An der Ostsee
Hallo zusammen,

ich wollte mich noch einmal melden.

Wir haben endlich den gewünschten Erfolg erzielt!!! :)

Alle Katzen sind nun die hämylisierenden E-Colis und die Clostridiem perfringens los. Nachdem bei den letzten Kotproben ja noch ein positiver Befund herschte bekamen alle drei Katzen erneut für 10 Tage die TSO-Tabletten. Dazu gab es täglich das Bactisel-Pulver für den Darmaufbau und das D-Mannose Pulver von Waterfall (tägl. je 1 Messerspitze).

Da die TSO-Tabletten so bitter waren musste ich sie teilen und in Gelantine Kapseln verstecken. Diese hatte ich vorab gekürzt und da sie sonst zu groß sind zum Schlucken für Katzen. Dann musste das ganze mit "Gewalt" und einem Tablettengeber in die Katzenrein. Alles andere hat nicht funktioniert. Katzen in Handtuch gewickelt, draufgesetzt, Handschuhe anziehen und mit dem Tablettengeber ganz tief hinten ins Maul geben, damit sie direkt geschluckt werden. Ging auch öfters mal daneben. Aber Übung hat den Meister gemacht.

Jetzt wo die Befunde alle negativ sind mache ich noch eine weitere Darmkur von VetConcept. Dort kann man ein dreiteiliges Darmkur-Set für Katzen online bestellen. Das wird sehr gut angenommen und alle drei haben mittlerweile wieder normalen Kot und einen gesunden Appetit.

Also das war echt ein Kampf, aber ich bin doch froh dass wir es mit Antibiotika durchgezogen haben. Wenn man danach konsequent den Darm wieder aufbaut ist das echt machbar.

Außerdem habe ich täglich die Katzenklos ausgekocht und frisch gemacht. Auch Näpfe und Spielzeug wurde abgekocht.
Das freut mich mega für euch! =)
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.097
super! :)
mach noch weiter mit der d-mannose, dann kommen die biester auch nicht zurück :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben