Bin neu hier, erwarte Katzennachwuchs...

  • Themenstarter Katzenmutter
  • Beginndatum
K

Katzenmutter

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
35
Hallo zusammen!

Zuerst möcht ich mich kurz vorstellen. Ich bin 22 Jahre alt, wohne mit meinem Freund in einer Wohnung und erwarte, hoffentlich am Wochenende, Katzennachwuchs. :pink-heart:
Das Kätzchen ist jetzt 13 Wochen alt und wird als Wohnungskatze gehalten.
Wir habe 70 qm, haben schon einen sehr großen Kratzbaum gekauft und aufgebaut. Das Kätzchen hat noch zwei Geschwister, eine ist schon abgegeben, die andere versuchen wir, auch noch zu uns zu holen...

Mein Freund hatte bis vor ein paar Monate einen Kater, der mit fast 18 Jahren von uns gegangen ist weil er krank war :(
Ich selber hatte auch Katzen.
Wir haben beide daher Erfahrung...
Als meine Katzen zu uns kamen war ich allerdings recht klein, wusste ich nicht, was beim "Einzug" zu beachten ist...
Habe mich in eurem tollen Forum jetzt sehr gut erkundigen können, vielen Dank für die nützlichen Tipps...

Mein Freund und ich sind berufstätig. Er arbeitet Schicht (Früh und Spät) und ich von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Der Kater wäre also nur max. 5 Stunden alleine... (Wir hoffen wie gesagt, dass wir noch eine aufnehmen können und er dann gar nicht alleine ist).

Jetzt habe ich allerdings noch ein paar Fragen.
- Ist bei der Ernährung was zu beachten? Habe gehört, dass Katzenkinder noch ab und an Katzenmilch zu sich nehmen sollen..
Kann ich ihm bedenkenlos ein paar Leckerlies als belohnung in seinem alter geben?

- Kann ich wenns ist das Kätzchen auch schon unter der Woche zu mir holen, sodass sie sprich schon am zweiten Tag 5 Stunden alleine wäre.
(Urlaub kann ich mir leider nicht nehmen :( )
Ich fände es aber besser, sie erst am Wochenende zu holen. Oder was meint ihr??

Vielen Dank im Vorraus.

Lg Katzenmutter
 
Werbung:
casandra

casandra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2009
Beiträge
621
herzlich willkommen:)

ich freue mich mit dir auf den süssen racker:) schön, das ihr noch einen spielgefährten dazuholen wollt! falls es mit dem geschwisterchen nicht klappen sollte, sucht bitte weiter nach einem passenden kumpel. wohnungskatzen sollten nicht alleine gehalten werden.

zum futter:
nun, am besten liest du dich durch die vielen futtertreads. bitte achte aber darauf, das im futter kein zucker enthalten ist. ebenfalls solltest du auf getreidefutter verzichten. futter wie whiskas, felix etc. ist nicht wirklich zu empfehlen meiner meinung nach.
spezielles kittenfutter ist nicht wirklich nötig, ich hab's aber die ersten monate trotzdem gefüttert.
leckerlis kannst du sicher geben. aber bitte im mass;)

naja, am besten holst du das kleine an einem wochenende, wenn du keinen urlaub nehmen kannst.
bei mir wars damals so, das ich die beiden am fr. abgeholt hab und am mo. wieder arbeiten ging. bei mir war das absolut kein problem. zudem würde ich persönlich sowieso nicht länger als eine woche am stück wegen den kitten zu hause bleiben, denn ich möchte nicht das sie sich zu sehr daran gewöhnen. ein paar tage sollten es aber schon sein!

ansonsten vertrau auf dein gefühl, das ist meistens richtig;)
 
Campino

Campino

Forenprofi
Mitglied seit
29. Januar 2009
Beiträge
1.156
Alter
37
Hallo Katzenmutter und herzlich willkommen!

Ich würde auf jeden Fall das zweite mit aufnehmen und auf keinen Fall das Kätzchen alleine holen. Schon gar nicht aus dem Grund, dass es eine Wohnungskatze geben soll.

Leckerlis kannst du ohne Bedenken geben.
Katzenmilch hab ich persönlich nicht gegeben, aber nur aus dem Grund, weil es nicht getrunken wurde bei uns :)

Wünsche euch alles gute!
 
Nici80

Nici80

Benutzer
Mitglied seit
8. April 2010
Beiträge
51
Ort
Kassel
Willkommen im Forum

Wenn dann würde ich es am Wochenende holen und ich würde es nicht alleine nehmen, sondern wirklich nur zu zweit.
Es ist super wichtig und sie können sich gleich gemeinsam eingewöhnen.
 
K

Katzenmutter

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
35
..

Vielen Vielen Dank für eure Antworten... :yeah:

Was haben eure Katzen zuerst gemacht als sie in der Wohnung waren? :yeah:

Mein Freund und ich freuen uns schon so auf ihn! Sind absolute Katzennähre..
Für meinen Freund war es so schlimm, als wir seinen Kater einschläfern mussten...

Wann seid ihr mit euren Kleinen das erste Mal zum Arzt?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das aller, aller wichtigste für ein Kitten ist ein gleich alter Freund. Dann kommt lange nichts. Die Weichen für ein erfülltes Katzenleben werden jetzt gestellt. Katzen brauchen gerade in der prägenden Kittenzeit einen Partner. Sonst bleiben sie oftmals ihr ganzes Leben falsch geprägt.

Ist das Kitten schon geimpft? Sonst würde ich es nach wenigen Tagen bei Euch eine Wurmkur geben. Aber nur wenn es fit ist. Dann eine Woche später impfen.
Auch zur Impfung muss es gesundheitlich auf der Höhe sein.

Was es bei Ankunft bei Euch macht, kommt darauf an, wie es aufgezogen wurde. Hatte es viele positive Begegnungen mit Menschen, wird es schnell zu Euch kommen.
War es nicht besonders nah an den Menschen integriert, wird es lange (manchmal auch Tage) unter den Schrank verschwinden.

Wenn es mit einem Geschwisterchen kommt, wird es sich schnell eingewöhnen, glücklich sein und die Mama schnell vergessen, kommt es alleine, wird es warscheinlich gerade nachts viel weinen und traurig sein.

Ich wünsche Euch viel Spaß miteinander!
 
casandra

casandra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2009
Beiträge
621
Vielen Vielen Dank für eure Antworten... :yeah:

Was haben eure Katzen zuerst gemacht als sie in der Wohnung waren? :yeah:

Mein Freund und ich freuen uns schon so auf ihn! Sind absolute Katzennähre..
Für meinen Freund war es so schlimm, als wir seinen Kater einschläfern mussten...

Wann seid ihr mit euren Kleinen das erste Mal zum Arzt?

was sie als erstes gemacht haben?:) ich hab sie zuerst mal aufs klo gesetzt. dann durften sie die wohnung anschauen. mein katerchen hat es aber dann vorgezogen, 3 tage lang nach seiner mama zu schreien wie am spiess. bis er dann irgendwann gemerkt hat, das sie nicht mehr da ist. armes ding:(
zudem haben sie die ersten tage - bis sie heimisch waren - unter dem sofa und in der badewanne verbracht. von einer minute auf die andere war dann gut und sie hatten vertrauen. heute lieben sie mich abgöttisch. - und ich sie erst:pink-heart:
aber ganz ehrlich, die ersten tage waren hier verdammt hart. ich konnte das geschrei kaum mehr ertragen. ich war froh durfte ich wieder arbeiten gehen:D
 
casandra

casandra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2009
Beiträge
621
ach sorry, und beim arzt waren wir dann so ca. 3-4 wochen später zur grunduntersuchung. obwohl sie diese ja schon bei der züchterin hatten mit allen impfungen und entwurmungen. ich wollte sie damals aber trotzdem noch meinem ta vorstellen und eventuelle fragen beantworten lassen;)
 
casandra

casandra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2009
Beiträge
621
was sie als erstes gemacht haben?:) ich hab sie zuerst mal aufs klo gesetzt. dann durften sie die wohnung anschauen. mein katerchen hat es aber dann vorgezogen, 3 tage lang nach seiner mama zu schreien wie am spiess. bis er dann irgendwann gemerkt hat, das sie nicht mehr da ist. armes ding:(
zudem haben sie die ersten tage - bis sie heimisch waren - unter dem sofa und in der badewanne verbracht. von einer minute auf die andere war dann gut und sie hatten vertrauen. heute lieben sie mich abgöttisch. - und ich sie erst:pink-heart:
aber ganz ehrlich, die ersten tage waren hier verdammt hart. ich konnte das geschrei kaum mehr ertragen. ich war froh durfte ich wieder arbeiten gehen:D

anhang:
meine beiden katzen waren vom gleichen züchter. beide super sozialisiert.. eigentlich ein absoluter traum. und doch hatte katerchen ein kleines trauma, als er von der mutter weg musste. im gegenteil zu seiner schwester. die war von anfang an pudelwohl und hat sich mit der neuen situation gut angefreundet. das hat sicher mehrheitlich mit dem charakter zu tun, und nicht ob sie vorher gut an menschen gewöhnt wurden oder nicht. also zumindest in meinem fall nicht. nicht alle katzen reagieren gleich - menschen ja auch nicht. soweit kann ich mafi hier nicht zustimmen.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
9
Aufrufe
1K
C
C
Antworten
16
Aufrufe
2K
Jo_Frly!
Jo_Frly!
N
2 3
Antworten
53
Aufrufe
13K
spongi
E
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Tilawin
Ceridwen90
Antworten
4
Aufrufe
6K
catsnewbie
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben