Bevorstehender Umzug und Einzug zweite Katze

E

Elisabeth2809

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
3
Hallo liebes Katzen-Forum !

Seit Januar diesen Jahres sind mein Freund und ich stolze Katzenbesitzer. Unser Blacky ist mit ca. 7 Monaten aus dem Tierheim zu uns gekommen und nun ungefähr 1 Jahr alt.
Er hat sich sehr schnell eingelebt und ist ein aufgewecktes Kerlchen. Wir haben aber auch schnell gemerkt, dass er noch einen Kumpel braucht. Also haben wir uns auf die Suche nach einem gleichaltrigen Kater gemacht, hier in unserer Umgebung.
Über den Tierschutzverein sind wir dann schließlich fündig geworden und möchten bald einen gleichaltrigen Kater aufnehmen.
Nun ist es aber so, dass wir demnächst umziehen werden, in eine größere Wohnung. Daher möchte ich euch um Rat fragen, wie wir am besten vorgehen.
Ersteinmal braucht ja unsere Katze Zeit zur Eingewöhnung im neuen Heim. Und dann möchten wir aber auch gerne so schnell wie möglich die 2. Katze dazu holen.
Was meint ihr, wie lange sollten wir warten?
Habt ihr Tipps für uns?
Wir sind gespannt, was ihr meint!
 
Werbung:
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
4.024
Hallo! :)

Ich würde sagen, es kommt ein Wenig darauf an, wie ihr euren Kater einschätzt - wird er sich schnell an die neue Wohnung gewöhnen? Unsere Arya ist z.B. in der neuen Wohnung aus der Transportbox gestiefelt und war sofort angekommen, Eingewöhnungszeit gleich Null! ;)

Wenn eurer auch so ein neugieriger und aufgeweckter Vertreter ist, könnt ihr den Neuen, denke ich, relativ schnell dazu setzen. Ein Vorteil daran könnte sein, dass euer alter Kater die neue Wohnung dann noch nicht so sehr als sein Revier verbucht hat und dass es weniger Reibereien gibt.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hi,

Was meint ihr, wie lange sollten wir warten?
Habt ihr Tipps für uns?
Wir sind gespannt, was ihr meint!

am besten wartet Ihr gar nicht, der zweite Kater sollte gleich zum Umzugstag mit einziehen oder halt, wenn es so zu stressig ist (für die Menschen), dann halt so schnell wie möglich.

So entstehen keine Revieransprüche, für beide ist alles neu, so die Wohnung wie auch Zweitkatz. ;)

Alles Gute
 
E

Elisabeth2809

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
3
Hallo Ihr Lieben,

mittlerweile sind wir umgezogen und haben auch nicht lange gewartet, bis wir die Zweitkatze dazu geholt haben.
Nun ist Paul bereits 6 Wochen bei uns und ich habe doch noch die ein oder andere Frage und hoffe, ihr könnt mir hier noch ein paar Tipps geben.

Also nochmal kurz zu unseren Fellnasen: Blacky, unsere Erstkatze haben wir mit ca. 7 Monaten aus dem Tierheim geholt. Er hat ein sehr ruhiges Wesen. Dennoch hat er uns gerne beim Spielen attackiert oder ist uns an die Waden gesprungen. Er ist nicht sehr verschmust, legt sich maximal zum schlafen zu uns. Nachts hat er uns den Schlaf geraubt: Er hat uns zum Beispiel einfach mal in die Wange gebissen oder hat an der Schranktür gekratzt... Wir machten uns schnell auf die Suche nach einem gleichaltrigen Kumpel für ihn. Eine Freundin erzählte uns von Paul, der als Findelkind in einem Mehrkatzenhaushalt aufgewachsen ist. Er ist im gleichen Alter und sehr verschmust und Menschenbezogen. Also haben wir ihn adoptiert.

Die ersten Tage war er in unserem Gästezimmer untergebracht. Wir haben an die Tür ein Fliegengitter angebracht, sodass sie sich sehen und beschnuppern konnten. ANfangs gab es mal ein kleines Fauchen, aber beide waren sehr interessiert und wir hatten das Gefühl, dass sie am liebsten gleich miteinander spielen wollten.
Nach ein paar Tagen haben wir sie dann zusammen gelassen. Bereits nach weingen Tagen haben die beiden zusammen nebeneinander gefressen. Wenn ich mit Leckerlis raschel, kommen sie beide an, setzen sich nebeneinander und ich kann sie wunderbar füttern. Schon von Beginn an hat Blacky Paul des öfteren gejagd. Es war aber nie so, dass sich Paul irgendwo versteckt oder verkrochen hat. Er teilt dann auch gerne Pfotenhiebe aus und verteidigt sich.

Wir durften auch schon öfters beobachten, wie Paul Blacky (oft) oder andersherum Blacky Paul (eher selten)putzt. Allerdings geht das nicht lange gut, dann wird gebissen und gerauft :)
Soweit so gut:

Ich mache mir allerdings ein bisschen sorgen, weil Blacky den Paul sehr oft
jagt. MEistens macht er das, wenn Paul gerade mit einer Feder oder Ball spielt . Dann kommt blacky von hinten an und beißt ihn in den Hintern und dann geht es rund bis Paul völlig außer Atem ist. Das Spielzeug interessiert Blacky überhaupt nicht. Paul tut mir dannLeid, er will ja nur mit dem Spielzeug spielen.

Was auch leider gar nicht funktioniert ist, dass ich mit beiden gleichzeitig spiele. Paul ist sehr agil und athletisch, da kann Blacky gar nicht mithalten und meist versucht er es auch gar nicht. Oder er geht dann eben auf Paul los und beißt ihn in den Hintern und jagd ihn anschließend.

Was meint ihr, ist Blacky eifersüchtig? Oder ist es , weil er vielleicht keine anderen Katzen kennt? (Im Tierheim war er nur 1 Woche).


Was ich aber auch unbedingt betonen möchte ist, dass wir so froh sind eine zweite Katze geholt zu haben. Unser Leben ist dadurch wieder viel entspannter und alle Kratzer an Armen und Beinen sind abgeheilt :) :) Wir können auch nachts wieder durchschlafen da sich die Katzen mit sich beschäftigen :) :)

Ich bin gespannt, was ihr zu unserem Katzenzusammenführung sagt!

VIele Grüße!
 
F

Francesca11

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
1
Liebe Elisabeth, ich bin auf dein Beitrag von 2016 aufmerksam geworden. 5 Jahre später geht es mir so.. :) mein Kater Lolo ist im Mai 1 Jahre alt und wir ziehen zum 01.06. um, wir wollen uns ein kitten (weiblich) holen. Würdest du uns raten, dass wir das kitten nach dem Umzug holen?
Bin um jede Hilfe dankbar 😊
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
8.148
Ort
an der schönen Bergstrasse
Liebe Elisabeth, ich bin auf dein Beitrag von 2016 aufmerksam geworden. 5 Jahre später geht es mir so.. :) mein Kater Lolo ist im Mai 1 Jahre alt und wir ziehen zum 01.06. um, wir wollen uns ein kitten (weiblich) holen. Würdest du uns raten, dass wir das kitten nach dem Umzug holen?
Bin um jede Hilfe dankbar 😊
Ob du nach der Zeit noch ne Antwort bekommst? Mach lieber nen neuen Strang auf....übrigens setzt man eigentlich nicht Kater und Kätzin zusammen da das Spielverhalten zu unterschiedlich ist
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.739
Ort
35305 Grünberg
Auf keinen Fall ein weibliches Kitten dazu holen!
Da muss ein Kater im gleichen Alter dazu, sonst geht das wegen dem unterschiedlichen Spielverhalten nach hinten los.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
590
ottilie
ottilie
Antworten
25
Aufrufe
3K
Aschrum
A
Antworten
53
Aufrufe
17K
Dudler
Dudler
Antworten
2
Aufrufe
3K
Margitsina
Margitsina
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben