Berufstätig - Katze so lange draußen lassen?

Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
Hallo,

ich wollte mal Fragen ob von euch welche, ihre Katzen morgens raus lassen und erst Nachmittags wieder rein lassen.

Wenn ja wie bringe ich das meinen Katzen bei?
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Das würde ich auf keinen Fall machen. In einem solchen Fall wäre zumindest eine Katzenklappe oder ein offenes Kellerfenster notwendig. Die Katzen einfach den ganzen Tag laufen zu lassen ist viel zu gefährlich: Unwetter, Bedrohungen und Verletzungen durch andere Tiere, Tierquäler, Unfälle usw.

Mache es doch umgekehrt und lasse die Katzen raus, wenn Du wieder zu Hause bist.
 
Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
Naja ich kenne halt einige die das machen, deswegen wollte ich mal nachfragen.

Ich bin aber von halb 6 bis 16h unterwegs... Katzenklappe ja mhhh, wir wollen bald in ein Haus ziehen, deswegen würde ich ungerne hier eine Klappe einbauen lassen (da es nur im Fenster gehen würde)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Warum wartest Du mit dem Freigang dann nicht so lange, bis ihr im Haus seid?

Ich persönlich würde meine Katzen auch nicht so lange draußen rumlaufen lassen, ohne dass sie sich im Haus in Sicherheit bringen könnten, wenn mal etwas ist. Ich erlebe das so oft, draußen erschreckt etwas die Katzen und sie sausen wie der geölte Blitz in die Wohnung zurück.

LG Silvia
 
Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
Naja meine Kleine macht schon Morgens um 4 terror ;).
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Ich lasse die Katzen nur raus, wenn ich da bin. Alles andere ist mir zu riskant.

Leo reißt auch so ganz gerne mal aus, also kam es auch schon ein paar Mal vor, dass er so lange draußen bleiben musste, bis ich wieder heim kam. Konnte auch nicht immer die Tür offen lassen, weil ich Angst hatte, dass Carlos mir sonst abhaut
 
Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
Bin mir ist es eig immer so gewesen das jmd da war und das sie nur draußen sind, wenn es draußen hell ist.

Aber es geht halt nicht mehr, das ständig jmd im Haus ist.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Naja meine Kleine macht schon Morgens um 4 terror ;).

Das kriegt man eigentlich damit, dass Dosi sich tot stellt, ganz gut in den Griff. Wenn Katze mit Terror nichts erreicht, hört das in der Regel früher oder später auf. Ohropax sind da auch ganz hilfreich:D

LG Silvia
 
Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
Sie kratz auch 1,5h an der Schlafzimmertür. Und ich habe das Gefühl das es ihr egal ist ob sie Beachtung bekommt.
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
  • #10
WIR :D Wir arbeiten beide und morgens wenn unsere raus möchte dann darf sie raus, sie muss warten bis wir wieder zuhause sind. Sobald wir wieder zuhause sind, kommt sie. Im winter möchte sie nicht raus (oder wenn es regnet) dann bleibt sie in der Wohnung. Wir haben eine kleine Schutzhütte wo sie unterschlupf findet wenn wir nicht da sind. Aber sie weiß auch wann wir nach Hause kommen, ich denke reine Gewöhnung. Zum Anfang haben wir unseren Nachbarn bescheid gesagt (das sie zur Not unsere KLeene reinlassen können)
 
S

Schnuggel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2008
Beiträge
13
  • #11
also ich lass meine kleine auch drinne während ich nicht zu hause bin. denn von morgens 6 oderh alb 8 bis nachmittags oder abends ist einfach zu lang.
aber früher hatte ich eine zeit mit einer mautze da hat sie mcih um den verstand gebracht und seelisch morgens richtig fertig gemacht, weil sie unbedingt raus wollte. da fiel das st andhalten oft sehr schwer.aber zum glück hab ich das problem nich und ich hoffe es bleibt auch so.

und bin ich doch mal nen bizzl länger weg, aber nicht so lange, dann stell ich ihr trockenfutter und wasser auf den balkon.

lg schnuggelchen
 
Werbung:
L

Lefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
145
  • #12
Unsere Zwei sollen ja nach der Kastration auch Freigänger werden. Wir wissen auch noch nicht wie wir es händeln... Bin auch für Tipps dankbar!

Ich hab hier leider schon so viel Horrorstorys gelesen, dass ich schon fast drauf und dran bin sie als Wohnungskatze aufwachsen zu lassen...

Hier ein paar Fragen:

-Ich bin von ca. 7:30 - 15:30 ca. aus dem Haus. Ich hatte auch gedacht, dass wir sie wenn Morgens raus lassen und sie hoffentlich abends wieder kommen. Das es auch die Möglichkeit gibt, es genau anders rum zu machen, hatte ich gar nicht bedacht. Allerdings stört mich daran, dass ihnen vielleicht langweilig sein könnte und wenn ich dann da bin und mich mit ihnen beschäftigen könnte, dass sie dann draussen auf Streifzug sind.

-Katzenklappe ist leider bei uns nicht möglich. Im Wohnzimmer sind die Fenster und die Tür Spezialanfertigung. Es würde mich Unmegen kosten, da eine Katzenklappe ein zu bauen. Und da wir spätestens in zwei Jahren in unser eigenes Haus ziehen, wollen wir diese Investition nicht tätigen. Außerdem möchte ich nicht, dass sämtliche Nachbarskatzen bei uns ein und aus gehen. Vor allem eine Nachbarskatze ist sehr penetrant und möchte ständig zu uns rein.

-Wie hoch muss der Zaun sein, damit er katzensicher ist? Rund um unseren Garten ist nämlich ein Zaun, der ist aber höchstens 1 m hoch. Reicht das fürs erste?

-Müssen wir unseren Teich "katzensicher" machen?

-Wenn wir sie über Tag raus lassen, wie sollen wir das mit dem Essen machen? Stellen wir das raus, haben wir sicher sämtliche Nachbarskatzen bei uns.

-Wann sollen wir sie überhaupt raus lassen. Sie sind ja noch so klein und können sich gegen die Nachbarskatzen gar nicht verteidigen. Wir wohnen direkt am Wald und ich hab auch Angst, dass sie da irgendein Tier angreift...

Naja, sorry für die vielen Fragen im fremden Thread!

Liebe Grüße
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #13
Unsere Zwei sollen ja nach der Kastration auch Freigänger werden. Wir wissen auch noch nicht wie wir es händeln... Bin auch für Tipps dankbar!

Ich hab hier leider schon so viel Horrorstorys gelesen, dass ich schon fast drauf und dran bin sie als Wohnungskatze aufwachsen zu lassen...

Hier ein paar Fragen:

-Ich bin von ca. 7:30 - 15:30 ca. aus dem Haus. Ich hatte auch gedacht, dass wir sie wenn Morgens raus lassen und sie hoffentlich abends wieder kommen. Das es auch die Möglichkeit gibt, es genau anders rum zu machen, hatte ich gar nicht bedacht. Allerdings stört mich daran, dass ihnen vielleicht langweilig sein könnte und wenn ich dann da bin und mich mit ihnen beschäftigen könnte, dass sie dann draussen auf Streifzug sind.

-Katzenklappe ist leider bei uns nicht möglich. Im Wohnzimmer sind die Fenster und die Tür Spezialanfertigung. Es würde mich Unmegen kosten, da eine Katzenklappe ein zu bauen. Und da wir spätestens in zwei Jahren in unser eigenes Haus ziehen, wollen wir diese Investition nicht tätigen. Außerdem möchte ich nicht, dass sämtliche Nachbarskatzen bei uns ein und aus gehen. Vor allem eine Nachbarskatze ist sehr penetrant und möchte ständig zu uns rein.

-Wie hoch muss der Zaun sein, damit er katzensicher ist? Rund um unseren Garten ist nämlich ein Zaun, der ist aber höchstens 1 m hoch. Reicht das fürs erste?

-Müssen wir unseren Teich "katzensicher" machen?

-Wenn wir sie über Tag raus lassen, wie sollen wir das mit dem Essen machen? Stellen wir das raus, haben wir sicher sämtliche Nachbarskatzen bei uns.

-Wann sollen wir sie überhaupt raus lassen. Sie sind ja noch so klein und können sich gegen die Nachbarskatzen gar nicht verteidigen. Wir wohnen direkt am Wald und ich hab auch Angst, dass sie da irgendein Tier angreift...

Naja, sorry für die vielen Fragen im fremden Thread!

Liebe Grüße

Für mich klingt das alles sehr danach, dass du über einen gesicherten Katzengarten nachdenkst...

Kopiere doch einfach dein Posting und setze es hier rein.

Dann bekommst du bestimmt viele Tipps/Hinweise/Erfahrungsberichte.
 
L

Lefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
145
  • #14
Für mich klingt das alles sehr danach, dass du über einen gesicherten Katzengarten nachdenkst...

Kopiere doch einfach dein Posting und setze es hier rein.

Dann bekommst du bestimmt viele Tipps/Hinweise/Erfahrungsberichte.

Danke, habe ich gemacht!
 
Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
  • #15
Aber ich denke das es meinen beiden einfach zu lange dauert bis sie endlich raus können... Vor allem im Winter ist es dann ja schon dunkel :(
 
C

Calcifer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2011
Beiträge
24
  • #16
wir gehen gegen 6 Uhr morgens raus und kommen gegen 16 Uhr wieder nachhause. Momentan lassen wir unsere beiden Miezen erst raus wenn wir zuhause sind. Bei uns gegenüber entsteht ein Neubaugebiet und da ist mir am Tag einfach zu viel Verkehr auf der Straße. (sonst fährt am Tag höchstens 5 mal ein Auto vorbei)
Unsere beiden gehen aber eh nur raus wenn wir entweder auch draußen sind, oder sie uns von draußen sehen können. Sie kommen immer wieder zu uns und schauen ob wir auch noch da sind, und wenn einer nicht mehr da ist wo er war, rennen sie maunzend durchs Haus oder durch den Garten bis sie fündig werden. (das ist unglaublich praktisch wenn man sie wieder ins Haus holen will... einfach verstecken spielen)
Wenn von uns nur einer zuhause ist gehen sie solange nicht raus, bis der andere nachhause kommt. (ich frag mich manchmal wer hier auf wem aufpasst)

Also bei uns klappt das wunderbar, aber unsere Katzen sind auch nicht so unendlich wild drauf draußen lange rum zu Streunern.

sonst haben wir eine Katzenklappe im Keller, der den Chip liest... wir haben hier viele Hunde die unangeleint spazieren gehen und auch einfach auf fremde Gärten spazieren (es ist komisch wenn man von Garten ins Haus will und plötzlich steht ein großer schwarzer Hund vor einen...), der Gedanke die Katzen können nicht ins Haus flüchten... ich könnte nicht ruhig auf der Arbeit sitzen.
 
Mya

Mya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2009
Beiträge
218
  • #17
Ich bin von 6:50 Uhr - 16:20 Uhr unterwegs und lasse meine Katze in der Zeit auch immer drinne.


Wenn ihr dann Heim kommt, gibt es gleich Futter oder geht Katze erst raus?
 
C

Calcifer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2011
Beiträge
24
  • #18
bei uns bekommen die Katzen morgens ihr "Frühstück" und wenn wir Abend essen, bekommen sie dann auch wieder was. meistens sind sie dann wieder im Haus.
 
S

Schnuggel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2008
Beiträge
13
  • #19
also meine katze fordert das futter dann regelrecht ein wenn ich heim komme. da geht sie auch keinen meter vorher zur türe raus :-D
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #20
Hi,

ich bin auch zwischen 8.30 und 13.30 Uhr aus dem Haus.

Murphy sollte zuerst auch nur dann heraus, wenn jemand da ist und nachts immer im Haus bleiben.

Das hat anfangs auch gut geklappt, obwohl ich dann schon immer ein schlechtes Gewissen hatte, wenn er auch nachmittags wieder rein musste, wenn noch Termine anstanden.

Irgendwann fing er jedoch an, uns morgens immer früher zu wecken und abends wollte er auch nicht mehr ohne weiteres hereinkommen. Bald darauf (je wärmer es nachts wurde) ist er nachts nur noch kurz zum fressen reingekommen und wollte sofort wieder raus.

Tagsüber schläft er dann im Garten oder im Haus. Bei schönem Wetter lass ich ihn vormittags auch draußen, da er sich nur im Garten aufhält.
Er hat auch eine kleine geschützte Hütte auf der Laubenterasse, wo er auch gerne schläft (außer bei zu warmen Wetter).Wasser und ein wenig Trockenfutter stell ich auf die Terasse.

Ich bin nur mal auf den Herbst/Winter gespannt und frage mich, ob sich sein Schlafrythmus dann nochmal ändert.

Liebe Grüße,

Corinna mit Murphy
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
2
Aufrufe
829
B
Turboraupe
Antworten
2
Aufrufe
1K
Turboraupe
Turboraupe
B
Antworten
14
Aufrufe
11K
Paty
Dinah2012
Antworten
2
Aufrufe
944
Flauschwolke
Flauschwolke
C
Antworten
25
Aufrufe
3K
tigerchen
tigerchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben