Barf-Anfänger - Rezeptcheck!

queenofconvenience

queenofconvenience

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2014
Beiträge
106
Ort
Krachmacherstraße
Hallo ihr Lieben!

Mein Freund und ich beschäftigen uns seit gestern eingehend mit dem Thema Barf, da wir nun vier Katzen haben und Dosenfutter auf lange Sicht einfach nicht in unser Konzept passt.

Wir haben nun mithilfe des Barf-Kalkulators (dubarfst) unser erstes Rezept zusammen geschrieben und wollten nun, bevor wir weitere produzieren, mal ein paar Experten drüber lesen lassen. :)


500g Pferdeherz-Gulasch
1000g Pferdefleisch gewolft
2000g gemischtes Pferdefleisch-Gulasch
120g Rinderleber

5g Dorschlebertran
6g Seealgenmehl
2 Tabletten Vitamin B-Komplex
28g Fortain
9 Tropfen Vitamin-E-Tropfen
9g Knochenmehl (35,7/25,6)
21g Eierschale
8g Meersalz
6g Taurin
175g geschredderte Möhren
2000g Wasser
400g Schweineschmalz

Die Auswertung des Kalkulators gibt grünes Licht. :oops:

Uns ist aufgefallen, dass bei der Rezept-Spalte IMMER ein Magnesiumüberschuss herrscht - hervorgerufen durch Fleisch und Wasser. Bei dem oberen Rezept steht z.B. ein Überschuss von knapp 18mg in der Vorschlagzeile (~18mg), in der Auswertung jedoch ist der Mg-Wert im Rezept ~23mg, der Bedarfswert ~55mg. Auf was sollen wir uns denn verlassen - Rezept oder Auswertung?

Und ist es ratsam, bei jedem Rezept Herz UND Magen zu verfüttern, oder kann man auch ausschließlich reines Muskelfleisch ohne Innereien nehmen?

Liebe Grüße
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum ersten eigenen Rezept :)

Wenn ihr in der Auswertung des Kalkis bei den wichtigen Nährstoffen (rechts unten) auf oder nahe 100% kommt, und auch die Verhältnisse (links unten) stimmen, dann müsst ihr nur noch zwei Dinge beachten:

- Stimmen die Nährstoffangaben der Supplemente mit denen überein, die auf euren Packungen stehen? Der Jodgehalt vom Seealgenmehl kann sich z.B. von Charge zu Charge ändern. Und die Vitamin-E-Tropfen von Allcura enthalten mittlerweile 31 I.E. Vitamin E pro Tropfen, sind im Kalki aber noch mit 29,8 I.E. gelistet.
Wenn die Angaben nicht übereinstimmen, dann müsst ihr die im Kalki ändern (dazu den Blattschutz in der Datenbank aufheben) - dabei bitte nur den entsprechenden Nährstoffgehalt ändern, nicht den Namen des Supplements in der ersten Spalte, sonst findet der Kalki das Supplement nicht mehr.

- Der dubarfst-Kalki nimmt für ausgewachsene Katzen einen seeehr hohen Kalorienbedarf an und fordert entsprechend viel Fett / Schmalz als Supplement, um diesen Kalorienbedarf zu decken. Im Normalfall reicht es, wenn ihr nur so viel Fett zugebt, dass ihr in der Auswertung auf 80% Kalorien-Bedarfsdeckung kommt.


Das mit dem Magnesium könnt ihr ignorieren, das gleicht sich zwischen unterschiedlichen Rezepten aus.
Die Differenz zwischen Rezept und Auswertung kommt daher, dass die Auswertung mit nem fixen Mg-Bedarfswert rechnet, aber das Rezept ein bestimmtes Magnesium-Phosphor-Verhältnis erreichen will und den Magnesiumbedarf daraus berechnet.

Und zur Herz-Magen-Frage: Herz und Magen werden beim Barfen zum Muskelfleisch gezählt, nicht zu den Innereien, denn das sind ja auch Muskeln. Insofern ist es vor allem ne Geschmacksfrage, ob man Herz und Magen in jedem Rezept verarbeiten sollte. Manche Katzen bekommen bei zu hohem Herzanteil allerdings Kotzeritis, und die muskulösen Geflügelmägen können bei ungeübten Rohfleischfressern Kaumuskelkater machen. Deshalb würd ich persönlich bei einem Anfängerrezept über einen Herz- und Magenanteil von jeweils 10% nicht hinausgehen.

Wie das mit den Innereien allgemein aussieht, ist leider auch ne Glaubensfrage, bei der sich jeder seine eigene Meinung bilden muss.
Ich selber seh reine Muskelfleisch(+Herz+Magen)Fütterung skeptisch, weil die Proteinkonzentration mir da auf Dauer zu hoch wird - Beutetiere in der Natur bestehen ja auch nicht bloß aus Muskelfleisch, sondern enthalten auch Innereien und Bindegewebe. Die gängigen Innereien gibt es im Frostfleischhandel aber auch nicht in den kleinen Mengen, die ich gern hätte, um sinnvoll abwechseln zu können.
Also fütter ich zwischendurch als Kompromiss ganze gewolfte Beutetiere, meistens mit Muskelfleischstücken vermischt, um wenigstens einen Teil des natürlichen Innereienanteils im Futter zu haben. Besonders Huhn und Kaninchen sind bei meinen Miezen beliebt.
 
queenofconvenience

queenofconvenience

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2014
Beiträge
106
Ort
Krachmacherstraße
Dank dir für deine ausführliche Antwort! Hat uns sehr sehr weiter geholfen; die Konzentrationsunterschiede der Vitamin E-Tropfen von Allcura sind uns auch schon aufgefallen, werden wir dann noch ändern im Kalkulator. :)

Und danke auch für den Tipp mit dem zu hohen Kalorienbedarf! Wir sind nun bei der Gesamt-Auswertung bei allen Nährstoffen nahezu bei 100%, außer eben bei der Energie, die wir bei 80% belassen.

Soo schwer ist das ja alles dank des Kalkulators nicht! :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
juulchen90

juulchen90

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
1.752
Ort
Esslingen
Hallo :)

2 Dinge sind mir aufgefallen. Nehmt ihr mit Absicht Pferdefleisch? Ich dacht immer Pferdefleisch sollte man nicht füttern, da das gut für eine Ausschlussdiät wäre.

Und mit dem Wasser. Wir hatten auch den Fehler gemacht und im Rezept 2 Liter Wasser drin. Haben es bei durbarfst Korrektur lesen lassen und den Tipp bekommen, dass das viel zu viel Wasser ist. Im enddeffekt haben wir nur soviel Wasser genommen, dass die Suppies gut vermischt waren. Das waren ca. 100 ml.
 

Ähnliche Themen

Taddel
Antworten
7
Aufrufe
2K
SiRu
Sirija
  • Sticky
51 52 53
Antworten
1K
Aufrufe
426K
Therese
Therese

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben