Barfen ist ganz einfach und preiswert

Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Mehrere Leute haben mir in letzer Zeit gesagt, daß sie nicht verstehen wie ich die Zeit finde meine Katzen zu barfen, dabei kostet es gar nicht viel Zeit.
Außerdem glauben viele es sei teuer.
Nein ist es auch nicht.
Also hier der Beweis.
Man nehme 2 hungrige Katzen und dazu

1kg Kopffleisch 1,90 Euro
1kg Muskelfleisch (Rind) 3 Euro
1,1kg Rinderherz 3,10 Euro
500g gewolfte Hähnchenhälse 1,05 Euro
500g Lamm 2,20 Euro
Kosten 11,25 Euro

Als Supplimente gibt es hier, nach lange Diskussionen,
schließlich frißt eine wahre Katze nicht alles:

200ml Rinderblut (60 cent),
140g Lachs (ca. 1,40 Euro),
160g Hähnchenleber (50 cent),
9,5 g Bierhefe(27 cent),
19g Meersalz (9 cent),
4 Lachsölkapseln (16Cent),
8,5g Taurin (72 Cent),
260g Gemüse (40 cent),
4 Vitamin E Tropfen(ka wieviel ein Tropfen ist),
5g Knochenmehl(4 cent),
9g gemahlene Eierschalen (umsonst),
20g Gänseschmalz (25 cent)
und Wasser
eigentlich auch noch Seealgenmehl aber das wird hier gerade nicht gemocht.
Macht für die Supplimente insgesamt: 5,24 Euro

Fleisch und Supplimente kosten also 16,49 Euro

Außerdem ein großes Schneidebrett, eine Waage die auch mg hinbekommt, eine Küchenwaage, ein sehr scharfes Messer, einen Rührlöffel und ein paar große Schüsseln.

Sieht nun in etwa so aus.

Man könnte sogar alles erkennen, wenn nicht immer ein Kater im Weg gewesen wäre.


Daraus baut man mit Kalkulator ein oder mehrere Rezepte.
Ich habe mich für folgendes entschieden.

Rezept 1:
500g Hühnerhälse
500g Lamm
600g Kopffleisch
500g Rinderherz




Rezept 2:
1kg Rindermuskelfleisch
500g Rinderherz
400g Kopffleisch



Dazu kommen nun alle Pülverchen, Öle, Lachs, Leber, Blut und Gemüse.


Aufpassen, daß der Kater nicht nascht.

Ähm, hüstel Kater ich sagte nicht naschen.


Dann kräftig rühren und rühren und rühren, wenn es sich nicht ordentlich vermischt, etwas Wasser dazu.
Schon fertig.


Siehst doch lecker aus, oder?

Nun noch Tagesportionen abwiegen und einfrieren.


Ergab übrigens 19 Tagesportionen für eine 6kg und eine 3kg Katze.
Das macht 87 Cent pro Tag für beide Katzen.
Vorher haben sie pro Tag 600g Dosenfutter gefressen, da kosten alleine 400g Animonda Carny schon 1,19 Euro

So sieht es fertig mit Wasser aus, wenn es im Napf ist.


Und so schmeckt es.

http://www.filmupload.de/view_video.php?viewkey=8b97aa81f0250c25b899

Seht ihr gar nicht schwer und auch nicht teuer.
Die Zeiten auf meinen Fotos stimmen nicht, meine Kamera spinnt.
Ich brauche für so eine Portion ca. 1 Stunde,
allerdings bekomme ich mein Fleisch vom Metzger auf meine Wunschgröße in Stücke geschnitten.

Es ist gesund und anscheinend ja auch lecker.

Falls jemand nicht weiß wie er an preiswertes Fleisch kommt, einfach mal hier schauen,
ob es nicht einen Frostfutterhändler in der Nähe gibt.
http://www.gesundehunde.com/sites/ernaehrung_002_1.php?&meat_plz=bw
 
Zuletzt bearbeitet:
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
Ich brauche für so eine Portion ca 1 Stunde, allerdings bekomme ich mein Fleisch vom Metzger auf meine Wunschgröße in Stücke geschnitten.
Und ich wollte grade fragen, wo du die schönen, ordentlichen Fleischwürste bestellst... :oops:
Mit Schnibbeln geht es vom zeitlichen Aufwand her aber auch noch. Ich mach am Wochenende Portionen für eine Woche fertig, dauert etwa 1 1/2 Stunden - ich hab keinen Tierfkühler, nur ein kleines Fach, daher kann ich nur kleine Portionen einfrieren. Suppis kommen dann frisch dran, wenns aufgetaut ist.

Dein Kater benimmt sich ja noch echt gesittet *staun*
Ich muss meine immer aussperren, sonst hab ich Angst, dass mal Teile von Donna im Menü landen - überall muss die rumwuseln :rolleyes:
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Ein bißchen geklaut hat er ja auch, aber nur weil ich ihn gelassen habe.
Er weiß genau, wenn er etwas nicht soll.
Ein lauteres "runter" reicht und er ist weg.
Miss Kitty saß die ganze Zeit an der Küchentür und hat geschmollt.
Sie mag Jack nicht und geht ungern wohin wo er ist, war auch ganz gut so, sonst wäre sie auf jedem Foto.
Sie klaut wie ein Rabe. :D
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
man sagt doch 30gr pro kg körpergewicht oder?
kommst du damit hin? oder brauchst du gar weniger?
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
6.298
Alter
38
Ort
Köln
bei mir sinds diesen Monat 1,56 € am Tag, für 2 Portionen zusammen...
aber bei mir sinds auch 3 Katzen mit zusammen knap 14kg :oops:



Rah: bei mir sinds derzeit pro Tag 400-500g (soll 420g)
bei 500g bleibt derzeit auch immer nen Rest
aber ich für meinen Teil bin ja erst im 3 Monat 100%
 
Zuletzt bearbeitet:
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
... ich hab keinen Tierfkühler, nur ein kleines Fach, daher kann ich nur kleine Portionen einfrieren...
Meinst du so ein kleines Gefrierfach im Kühlschrank? So eins hab ich auch nur, traue mich aber nicht, da wirklich Samen drin aufzubewahren, denn ganz durchgefroren sind die dadrin nicht. Nun weiß ich nicht, ob ich bisher grundsätzlich Peck mit Kühlschränken mit Gefrierfach hatte (hab es nie anders kennengelernt) - oder mache ich mir zu viele Sorgen? Bei dem "halbgefrorenen" Zustand in meinem Kühlschrank hätte ich spätestens nach zwei Tagen Bedenken, das meinen Katzen (oder mir selber :oops: ) vorzusetzen...
Ich will ja mehr barfen, aber zB Fleischbestellung traue ich mich bei meinem "Gefrierzustand" nicht - und ohne ist es mir zu teuer, öfter als einmal die Woche Fleisch zu füttern, so leid mir das tut. Zumal sich die Läden vor Ort offenbar verschworen haben, grundsätzlich nur noch Schweinefleisch in die -30%-Theke zu legen :mad:
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
man sagt doch 30gr pro kg körpergewicht oder?
kommst du damit hin? oder brauchst du gar weniger?
Beide bekommen 30g pro kg Körpergewicht.
Jack wollte noch nie mehr, und wennn es nach Miss Kitty ginge würde sie auch 800g am Tag schaffen.
Sie hat immer Hunger.
Am Anfang klappt das nicht, da sie ja die Portionen vom Nassfutter gewohnt sind.

An den Kleinen Gefrierfächern im Kühlschrank sind übrigens Sterne dran, die Anzahl der Sterne bestimmt wie lange man etwas da drin aufbewahren kann.
Also ein paar Tage geht das bestimmt.
Vielleicht Fleisch für eine Woche kaufen das hält sich auch noch 2 Tage im Kühlschrank und für 5 Tage die Portionen ins kleine Kühlfach.
Das sollte eigentlich gut gehen.
 
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
Sowas tolles wie Sterne hat mein Kühlschrank nicht. Oder sie sind unter der zentimeterdicken Eisschicht verdeckt :mad: (Muss mal wieder abtauen. Aber das friert ungelogen innerhalb von Tagen wieder zu. Mistiges Uraltding, das hat man davon, wenn man eine Wohnung inklusive Küche mietet -.-)
Jedenfalls, auch wenn er frisch abgetaut ist frieren die Sachen definitiv nicht durch, es sei denn sie sind maximal 2 cm dick und liegen flach auf dem Boden. Und dann wiederum bekomme ich ja kaum Portionen in das Ding rein. Ist das nicht ein Problem mit dem halbgefrorenen aufbewahren?
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Ich denke dann schließt deine Tür nicht richtig, sonst wäre das Eis nicht so schnell wieder da.
Kein Wunder das es dann nicht richtig gefriert, wenn die Küche zur Wohnung gehört würde ich mal beim Vermieter meckern.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
  • #10
Danke für den tollen Beitrag, ich frage mal, ob er gepinnt wird!:)
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #11
Ja man kommt schon sehr günstig weg.
Wenn ich wollte ginge das noch günstiger, aber ich glaube meine Zwei treten ich Hungerstreik wenn es nur noch Kopffleisch gibt, oder den Rindermix(Leftzen, Herz, Pansen) von meinem Metzger.
Bei 7kg Kopffleisch käme ich auf 13.30 Euro.
Mal davon ausgehen man hat 2 4kg Katzen brauchen die 240g am Tag, also würden 7kg 29 Tage reichen.
Das wiederum heißt man zahlt 46 Cent am Tag fürs Fleisch.
Wäre nur etwas einseitig, aber selbst mit Supplimenten immer noch besser als die 400g Billigdose die in etwa das gleiche kostet.

Und der Groschen fiel bei mir in dem Moment wo ich kapiert habe welchen Suppliment wofür gut ist, da war es ganz einfach.
Ich kann Rezepte auch problemlos ohne Kali rechnen.
Halt mit Bedarfstabelle, ich mache auch immer was mehr für meine Streuner, die mögen barf auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
lilliundluna

lilliundluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
555
Ort
Bad Ems
  • #13
Welche Gemüsesorten kann man denn nehmen bzw. fresse Deine Herzchen am Liebsten?:p
 
Pira

Pira

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2009
Beiträge
1.497
Ort
Berlin
  • #14
Ich würde ja auch gerne barfen, aber ich finde es immernoch schrecklich kompliziert :oops:
Allein das gramm-genaue Abwiegen, die ganzen Supplemente, der nächste Schlachter ist auch nicht gerade nah bei mir.

Ich denke bei mir dauert es noch ein weilchen, bis ich mich da ran traue und gegebenfalls einen Motorroller habe um das ganze Fleisch nach Hause zu transportieren :D
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #15
.. ich barfe auch, denn es ist ja wirklich das Gesündeste und dazu auch wirklich das Günstigste , denn so werden hier auch gerade 9 Katzen gut & günstig satt :D

Wobei ich nix rechne , wiege und messe,denn das scheint ja fast ne Religion zu sein und ich finde es gleicht fast einem Chemielabor :D
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #17
Wie machst du es denn dann?
.. ich zähle zu den "Prey -- Barfern" und barfe nach "Instict" und das nun mehr schon gute 4 Jahre ;)

Dazu gibt es hier und da auch Nafu , Trofu als Leckerlie ,....

Habe es von einer Freundin erlernt, welche aus der Landwirtschaft stammte und schon über 30 Jahre nie Fertigutter nutzte, zumal es das "Früher" auch nicht gab !

Ihre Tiere erreichten stets ein gesundes, hohes Lebensalter und das nehme ich mir zum Vorbild :cool:

Gebarft wird schon seit Jahrzehnten nur da war "BARF" noch kein Begriff und die Supplemente boomten auch nicht ;)
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #18
Meinst du so ein kleines Gefrierfach im Kühlschrank? So eins hab ich auch nur, traue mich aber nicht, da wirklich Samen drin aufzubewahren, denn ganz durchgefroren sind die dadrin nicht. Nun weiß ich nicht, ob ich bisher grundsätzlich Peck mit Kühlschränken mit Gefrierfach hatte (hab es nie anders kennengelernt) - oder mache ich mir zu viele Sorgen? Bei dem "halbgefrorenen" Zustand in meinem Kühlschrank hätte ich spätestens nach zwei Tagen Bedenken, das meinen Katzen (oder mir selber :oops: ) vorzusetzen...
Ich will ja mehr barfen, aber zB Fleischbestellung traue ich mich bei meinem "Gefrierzustand" nicht - und ohne ist es mir zu teuer, öfter als einmal die Woche Fleisch zu füttern, so leid mir das tut. Zumal sich die Läden vor Ort offenbar verschworen haben, grundsätzlich nur noch Schweinefleisch in die -30%-Theke zu legen :mad:
Hi,

ich mache es so, wie Sirja das beschrieben hat:
Portionen für 2 Tage lagern im Kühlschrank, der Rest wird eingefroren. Ich hab ein 4-Sterne-Fach, für ein paar Tage Aufbewahrung reicht das.
Ich bestelle allerdings auch nichts (außer Eintagsküken), weil ich sonst nicht weiß, wohin mit dem Zeugs - kleine Mengen lohnen sich wegen Porto nicht.
 
lilliundluna

lilliundluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
555
Ort
Bad Ems
  • #19
Ich muss nochmal fragen, welches Gemüse nimmt man am Besten? Wird das Fleisch durch den Wolf gedreht oder nur in kleine Stücke geschnitten? Haben Eure Katzen schon immer rohes Fleisch gemocht? Luna geht da gar nicht dran , Lilli mal zaghaft ein oder 2 kleine Bröckchen, wenn ich Rindfleisch gebe für die Zähne. Aber der Knüller ist es nicht für die 2. Wie soll man da anfangen, ganz auf BARFEN zu gehen?:grummel:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #20
.. ich habe Anfangs immer Möhren genommen ;) Mittlerweile schaue ich was ich beim Gassi gehen mit den Hunden finde, denn es wächst mir ja vor den Füßen was ich so brauche , gerne auch nur Gras :cool:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben