Auszug der 1. Katze, Erfahrungsberichte gesucht!

  • Themenstarter Verena-Maria
  • Beginndatum
Verena-Maria

Verena-Maria

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
68
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und auf der Suche nach Erfahrungsberichten zum Thema Einzug einer Zweitkatze.
Vor ca. einem halben Jahr kam unsere erste Katzendame zu uns. Sie war damals 8 Monate alt und konnte verletzungsbedingt nicht mehr in Ihrer früheren Stallhaltung bleiben. Dort hat sie mit drei anderen Katzen zusammengelebt.

Sie hat sich bei uns gut erholt und ist mittlerweile sehr aktiv und kontaktfreudig. Als Freigängerin ist Sie ständig dabei unsere Nachbarn und andere Katzen zu bezirzen.

Da ich Vollzeit berufstätig bin, habe ich mir schon länger überlegt eine Zweitkatze anzuschaffen, damit Sie unter der Woche nicht einsam ist.

Bei einem Besuch im Tierheim traf ich auf einen sehr lieben Kater, der gestern bei uns eingezog.

Unsere Katze knurrt und faucht ihn immer mal wieder an, er ist (wie im Tierheim beschrieben) total gutmütig und versucht einfach immer wieder geduldig mit Ihr Kontakt aufzunehmen, lässt sie aber auch über weite Strecken in Ruhe.

Nun zu meiner Frage, mir erzählen z. Zt. verschiedene Stellen, dass die Gefahr relativ hoch wäre, dass meine Erstkatze auszieht, falls Ihr der Neuzugang nicht passt. Habt Ihr da Erfahrungen? Wie kann ich das vermeiden?:confused::confused::confused:

Ich freue mich über Tipps,

Viele Grüße!
 
Werbung:
Morag

Morag

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
86
Ort
in Franken
Wir hatten, als ich noch ein Teenie war, zu Hause 4 Katzen.
Es kamen erst zwei Hunde dazu und ca 1,5 Jahre später hat meine Mutter noch mal ein Kind bekommen. Da war viel los.
Trotz Freigang, viel Platz, Rückzugsmöglichkeiten und Aufmerksamkeit, war da bei einem Kater dann Schluss. Nach einigen Wochen kam er immer seltener heim und dann gar nicht mehr. Der ist irgendwo in die Nachbarschaft gezogen. Manchmal haben wir ihn noch gesehen. Er kam auch her, ließ sich streicheln, begleitete uns nach Hause. Aber er kam nie wieder mit hinein. Ich denke, es war für ihn das Beste und er ist dort glücklich geworden.
Das muss man akzeptieren, wenn man sein Tier liebt. Auch wenn ich das damals sehr traurig fand.

Gib den beiden Zeit und Ruhe. Und lass dich nicht verrückt machen. Man kann sowas nicht absehen oder allgemeingültige Aussagen treffen.
Das wird schon! Kopf hoch.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Eine Zusammenführung dauert Zeit, nur Geduld und nicht soviel Sorgen machen.
 
Verena-Maria

Verena-Maria

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
68
Danke für die aufmunternden Worte! Ich habe im Prinzip auch ein gutes Gefühl. Simba ist jetzt den dritten Tag bei uns, zu Handgreiflichkeiten kam es bisher nicht, wenn meine Katze ihn anfaucht, dann geht er. Er ist einfach nur friedlich, und irgendwie scheinen die beiden sich auch anzunähern.
Ist klar, dass man keine "Liebe auf den ersten Blick" erwarten kann/darf.

Ich hoffe einfach mal, die beiden freunden sich in den nächsten Wochen an!
 

Ähnliche Themen

FlokiDölmarson
Antworten
19
Aufrufe
443
Loewis
L
2
Antworten
26
Aufrufe
985
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben