Augentropfen geben ist der Horror

  • Themenstarter Chrissi86
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
1.802
  • #21
@GroCha , wickelst du Charles in das Handtuch oder liegt das nur auf dem Boden als "Signal"?
 
A

Werbung

Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.137
Ort
Tharandter Wald
  • #22
Patent liegt bei GroCha Investigations.
Rechnung geht an wen? 🤣
Ich bedaure, du wurdest ein Opfer von Industriespionage und Produktpiraterie. Aber ein paar Karmapunkte werden dir sicher vom Universum gutgeschrieben ! 😁
 
  • Wow
Reaktionen: GroCha
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.103
Ort
Unterfranken
  • #23
@GroCha , wickelst du Charles in das Handtuch oder liegt das nur auf dem Boden als "Signal"?
Der wird auch mit zwei Griffen eingewickelt, sonst strampelt er sich einen ab und is unhaltbar.

Also Handtuch liegt aufm Boden, Kater wird in der Mitte platziert, leicht runter gedrückt, damit er liegt, Handtuch von einer Seite übern Rücken und so, dass die Vorderpfoten net raus kommen können, dann Handtuch von der anderen Seite drüber, um das alles zu fixieren, dann Handtuch/Kater-Wrap zwischen Schenkel, Katerkopf in linke Hand (für Linkshänder umgekehrt 😁) nehmen, mit rechter Hand Augentropfen/-salbe rein, los lassen, Leckerlie, Handtuch weg, fertig.
 
  • Like
Reaktionen: MagnifiCat, Onni und Andersland
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.972
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #24
Das gibt sich wieder. Vor allem wenn du eben ein Ritual draus machst. Mit zeigen, sagen, schnuppern lassen, am gleichen Ort und Leckerli hinterher. Daraus lernt sie, dass sie zu allen anderen Zeiten „sicher“ ist. Fläschchen zeigen ist der Start, nach dem Leckerli ist es überstanden, und zu allen anderen Zeiten und Gelegenheiten hat sie nichts zu befürchten. Kein Fläschchen, keine Ansage = keine Gefahr.
Katzen mögen Rituale und Vorhersehbarkeit.
Wenn ich Charles seine Augentropfen geben muss, is unser Ritual ein Handtuch aufm Boden.
Ich nehm ein großes Badetuch, leg das mitten im WZ, wo auch die Medis sind, auf'n Boden und dann weiß er schon bescheid...
Dann heb ich ihn ruhig hoch, wenn er weg läuft GEH (nicht rennen) ich ihm nach, mach die Türen hinter mir zu, damit keine Jagd draus wird, und nehm ihn dann hoch, wenn ich ihn eingeholt hab und Bring die Katze zum Medi. Nicht das Medi zur Katz, das is sinnlos.
Mittlerweile weiß er, dass er da weglaufen kann so viel er mag, ich bekomm ihn eh 🤷🏼‍♀️
Als wir das das erste Mal machen mussten, hat er sich danach stundenlang verkrochen, das war ganz furchtbar für mich anzusehen.

Heute isses so, dass er versteht: Handtuch aufm Boden = iiihhhhh, Augentropfen.
Er weiß aber auch, dass er nicht drum rum kommt und er danach Lerckerlie bekommt, die natürlich direkt neben dem Medi bereit stehen.
Sind die Augentropfen drin, kommt das Handtuch sofort wieder weg. Das signalisiert ihm: Gefahr vorbei!
Die ersten paar Male, als er das noch lernen musste, isser dann noch ne Weile vor mir in Deckung gegangen, weil er bei sechs Mal Augentropfen/Augensalbe am Tag natürlich noch nicht einschätzen konnte, ob ich ihn wieder greifen will, wenn ich mich beweg oder ob alles gut is. Dann hat er die Sache mit dem Handtuck assoziiert. Seit dem weiß er eben, nur wenn das Handtuch aufm Boden liegt, will ich was von ihm. Liegt das Handtuch nicht da, isser "sicher".
Der wird auch mit zwei Griffen eingewickelt, sonst strampelt er sich einen ab und is unhaltbar.

Also Handtuch liegt aufm Boden, Kater wird in der Mitte platziert, leicht runter gedrückt, damit er liegt, Handtuch von einer Seite übern Rücken und so, dass die Vorderpfoten net raus kommen können, dann Handtuch von der anderen Seite drüber, um das alles zu fixieren, dann Handtuch/Kater-Wrap zwischen Schenkel, Katerkopf in linke Hand (für Linkshänder umgekehrt 😁) nehmen, mit rechter Hand Augentropfen/-salbe rein, los lassen, Leckerlie, Handtuch weg, fertig.
Die drei Zitate oben einfach nochmal als Zusammenfassung – denn GENAU SO muss es sein.
Und das Ganze ultracool und zügig durchziehen.

Wir hatten das mit Damla vor einbem Jahr zweimal wegen eine Bindehautinfektion, und sie war NICHT dauerhaft nachtragend. Eben weil sie klar wusste und weiß, was Sache ist.

Die Formel ist ja schon angesprochen worden:
WIEDERERKENNBARKEIT + VORHERSEHBARKEIT + WIEDERHOLUNG = SICHERHEIT

Formel korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.103
Ort
Unterfranken
  • #25
Und das Ganze ultracool und zügig durchziehen.
Jup. Und auch gar net großes Gesäusel "oh, alles gut armes Katzi, duzidu".
Ich sag meinen Katzen grundsätzlich nur "es is alles gut", wenn wirklich alles gut is. Und für eine Katze is gar net "alles gut", wenn sie kurz davor is, so Zeug irgendwohin gesteckt zu kriegen.
"Alles gut" sag ich, wenn es vorbei ist.
 
  • Like
Reaktionen: SamMeo, Poldi und MagnifiCat
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
1.248
  • #26
Ich finde es einfacher Augentropfen zu geben, wenn ich dabei stehe und die Katze nicht auf dem Boden hockt. Habe sie dafür auf den Esstisch gestellt(🤫), ihren Hintern an meine Brust, mit der li Hand von unten den Kopf fixiert und gleichzeitig das Lid runtergezogen und dann mit rechts die Tropfen rein. Ich glaube, da muss jeder so seine Technik rausfinden. Du schaffst das🍀
 
  • Like
Reaktionen: HeinrichderErste und Chrissi86
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.672
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #27
Ich finde es einfacher Augentropfen zu geben, wenn ich dabei stehe und die Katze nicht auf dem Boden hockt. Habe sie dafür auf den Esstisch gestellt(🤫), ihren Hintern an meine Brust, mit der li Hand von unten den Kopf fixiert und gleichzeitig das Lid runtergezogen und dann mit rechts die Tropfen rein. Ich glaube, da muss jeder so seine Technik rausfinden. Du schaffst das🍀
Bei mir sitzt Lily auch auf dem Tisch, mit dem Rücken zu mir.
 
Chrissi86

Chrissi86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
198
Alter
36
Ort
Aying
  • #28
Ich finde es einfacher Augentropfen zu geben, wenn ich dabei stehe und die Katze nicht auf dem Boden hockt. Habe sie dafür auf den Esstisch gestellt(🤫), ihren Hintern an meine Brust, mit der li Hand von unten den Kopf fixiert und gleichzeitig das Lid runtergezogen und dann mit rechts die Tropfen rein. Ich glaube, da muss jeder so seine Technik rausfinden. Du schaffst das🍀
Das habe ich auch versucht.
Wenn ich das Köpfchen festhalte, drückt sie sich dann trotzdem hoch und strampelt mit den Vorderpfoten. Es ist zum Verzweifeln.
Ich weiß tatsächlich nicht, ob ich das nachher auf die Kette bekomme, wenn ich von der Arbeit nach Hause fahre. Mir ist schon ganz übel bei dem Gedanken daran :(
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
3.162
Ort
Stuttgart
  • #29
Ich hab hier alles von Ultra einfach bis verzweifelnd..

Coco schnapp ich, streichel streichel, säusel säusel, dann kann ich das Köpfchen halten, die Augentropfen geben, Leckerli und fertig.

Milo muss ich fangen, wenn er sich dann richtig an mich einkuscheln kann läuft das aber ähnlich wie bei Coco (dabei mag er kuscheln eigentlich gar nicht)

Tamo musste ich noch nicht, habe aber das grundsätzliche halten dafür schon einmal geübt, man weiß ja nie.
Den sammle ich ein, pack ihn zwischen die Beine, drück das Köpfchen hoch und los gehts.

Simba hab ich nieder gewreselt. Ich sag’s wie’s ist. Das war einmal und ich bekomme Panik wenn ich das je wieder tun muss. Erst hat es ewig gedauert bis ich ihn mal hatte, weil er festhalten nicht mag, sobald er wusste er kommt nicht weg hat er gebrüllt wie am Spieß und war nur zu halten wenn ich halb drauf lag. Beide Augen wären auch nicht gegangen, nach dem betroffenen ist er sofort geflohen, Leckerli hat er nicht genommen.

Wirklich einen Tipp hab ich da leider nicht, ich denk man muss sich da ausprobieren 😕
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
10.285
Ort
Vorarlberg
  • #30
Doch, ich hab noch einen "ultimativen, allgemeingültigen Tipp":
Wenn Du einen Tier bei einer Spezifischen Handlung des Tieres gibst was es will, dann wird es sehr schnell lernen dass diese Handlung funktioniert und belohnt wird und die Handlung verstärken.

Wenn Du also eine sich windende Katze los lässt (genau das will Katz in dem Moment) lernt Katz ganz schnell dass Winden und Kämpfen zum Ziel (los lassen) führt und wird die Taktik ausbauen.
Umgekehrt bedeutet das aber auch: wenn Du Katz erst los lässt wenn sie sich minimal beruhigt hat wird sie die Taktik "ich beruhige mich und halte still" ausbauen und Du hast schnell ein Tier das besser kooperiert.
 
  • Like
Reaktionen: Chrissi86, Daannem und Poldi
Chrissi86

Chrissi86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
198
Alter
36
Ort
Aying
  • #31
Ich berichte mal.

Leider bin ich in diesem Fall mit meiner Nervosität usw. auch ein Problem.
Also bin ich vorhin von der Arbeit Heim gekommen, hab erstmal in Ruhe die Katzen begrüßt, dann die Klos sauber gemacht, Futter aufgefüllt, frisches Wasser usw. Die beiden haben dann erstmal gefressen und sind dann nach draußen gegangen. Und ich? Habe mich erstmal hingelegt, um zu schlafen (letzte Nacht zu wenig Schlaf bekommen). Cookie kam dann zu mir und hat mitgeschlafen.
Dann bin ich aufgestanden und hab das mit dem Handtuch gemacht, was empfohlen wurde. Handtuch auf den Tisch, Fläschchen platziert, Cookie sanft zum Handtuch getragen, Fläschchen gezeigt, gestreichelt, sanft nach unten gedrückt, Auge auf, paar Tropfen rein, fertig. Gelobt und Leckerlis gegeben.
Es hat also gut funktioniert und lief ruhig ab.
Nachher muss ich das wiederholen. Mal sehen, ob es wieder so gut funktioniert.
 
  • Like
Reaktionen: Onni, Schnitte76, Vitellia und 10 weitere
Werbung:
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
1.248
  • #32
Super gemacht👍
 
  • Like
Reaktionen: Chrissi86
HeinrichderErste

HeinrichderErste

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
433
  • #33
Perfekt! Freut mich dass es so gut funktioniert hat!
 
  • Like
Reaktionen: Chrissi86
Chrissi86

Chrissi86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
198
Alter
36
Ort
Aying
  • #34
So, ich hab das gleiche gemacht, wie vorhin und das auch wieder gut geklappt.

Vielen Dank für eure Unterstützung und Hilfe <3
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Onni, HeinrichderErste, Schnitte76 und 6 weitere
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.972
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #35
Das ist doch super!
So gibt es weniger Stress für dich und für die Mietz.
 
  • Like
Reaktionen: Chrissi86

Ähnliche Themen

Chrissi86
Antworten
28
Aufrufe
696
Chrissi86
Chrissi86
Taddel
Antworten
5
Aufrufe
4K
anjaII
anjaII
I
Antworten
24
Aufrufe
17K
ellop
ellop
Ceridwen90
Antworten
8
Aufrufe
23K
Ceridwen90
Ceridwen90
Fellina
Antworten
10
Aufrufe
8K
Fellina
Fellina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben