Auge verletzt?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Erst der Schwanz, jetzt das Auge....
Heute morgen, als ich Grete reingelassen habe, habe ich einen Riesenschreck bekommen. Sie hat mich nur mit einem Auge angeschaut, das andere war zu. Vor Schreck habe ich gedacht, das Auge ist weg! Sie hat mich dann aber angeblinzelt und dann habe ich gesehen, dass das Auge GsD schon noch da ist.
So weit so gut, ich musste dann auf Arbeit. Mein Mann hat sie dann den Tag über beobachtet, sie macht das Auge wieder auf, blinzelt aber noch oft. Das Auge selber sieht unauffällig aus, tränt nicht und ist nicht trüb. Die Nickhaut ist etwas zu sehen.
Wenn es bis Montag nicht besser ist, werde ich natürlich zum TA gehen, obwohl Grete ihn hasst und ich noch nicht weiß wie ich sie in den Kennel bekomme ohne ihr panische Angst einzujagen.
Habt ihr eine Idee, was mit dem Auge sein könnte?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Marion,
was für Chaos erlebt Grete denn da gerade?
Das ist ja total übel!
lg Heidi
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo Marion!

Weia, da ist Grete ja in einen harten Revierkampf gestolpert!
Sie hat wohl mitgelesen, als wir hier im Forum geschrieben haben, sie sei davongelaufen, und nun hat sie sich dem Gegner gestellt.

Das klingt ganz nach einem Kratzer auf der Hornhaut. Hatte Bonnie auch mal. Das ist lt. TA schmerzhaft, drum kneift sie das Auge immer zu.
Aber es ist schwer zu sehen.
Wenn ich mich richtig erinnere, bekam Bonnie dann ein paar Tagen Tropfen ins Auge, daß es nimmer so weh tut, dann wars auch wieder gut!

Gute Besserung an Deine süße Grete!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Marion,

das war doch sicher nicht Gretes neuer Freund :eek:? Bestimmt hat sie ihn gegen die Katzendamen aus der Nachbarschaft verteidigt :rolleyes:.

So, ernsthaft: Eine noch so kleine Verletzung der Hornhaut stellt ein großes Risiko für das Augenlicht dar. In winzigen Hornhautverletzungen sammeln sich schnell Bakterien und können das Auge nachhaltig schädigen. Diese Bakterien, zu spät behandelt, führen zu irreparablen Hornhautverwachsungen. Also geh unbedingt Montag mit Grete zum TA. Der wird ihr AB-Augentropfen verschreiben und alles wird gut. Die Schwanzverletzung vom letzten Samstag (sie sucht sich immer die WE aus...) war dagegen als harmlos anzusehen.

Außerdem, du gehst doch gerne zu dem netten TA :)...
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Also...positive Neuigkeiten. Heute ist das Auge wieder ganz offen und sie blinzelt auch nicht mehr als sonst. Heute morgen habe ich am Auge so was wie "Schlafsand" weggepiepelt. Ich glaube, wir sind mal wieder mit einem "blauen" Auge davongekommen.
Kann es sein, dass sie gestern anhänglicher als sonst war? Heute ist sie wieder die alte Zicke, gestern hat sie sich gerne streicheln lassen.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Genau das selbe wie im Februar heute wieder. Morgens Auge zu, abends Auge wieder auf und ok.
Kann es auch sein, das Grete nachts in einen Zweig oder so gelaufen ist? Oder passiert das einer Katze nicht?
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Marion,
Ricky hat das auch manchmal, wobei es bei ihm nur höchstens eine Stunde dauert, bis er das Auge wieder öffnet. Bei ihm bemerke ich es nach kumpelhaften Raufereien mit Peggy :D .
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben