Anfängerfragen :o)

flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
286
Ort
Bad Boll
Hallo zusammen,

ich hab mal ein paar Anfängerfragen für die Experten hier;):

Ich hab zwei 14 Wochen alte Kätzchen (Perser-Norw. Waldkatzen-Mix - naja, Bilder sind ja neben dem Eintrag :D). Beide bürste ich täglich mit dem Furminator.

Bei der Dunklen (schlägt eher nach dem norwegischen Papa), gibt es hinter den Öhrchen und am "Latz" (wie soll ich das beschreiben - am vorderen Teil des Halses..?) Haarstellen, die fettig aussehen. Bei der Hellen dagegen (schlägt eher nach der Perser-Mama), ist das Fell überall gleich schön flauschig.

Die fettigen Haarstellen sehen auch nach dem Bürsten nicht besser aus - auch nicht, wenn ich eine weiche Bürste o.ä. benutze.

Soll ich was dagegen machen - ggf. was? Trockenshampoo? Macht das was aus, wenn die Haare fettig sind bzw. bleiben? Wird das schlimmer? Fragen über Fragen :confused:

Dann hab ich mich durch die Pflegeartikel bei zooplus geklickt - da gibts so fürchterlich viel Zeugs, z.B. extra Flüssigkeiten zum Putzen von Augen und Ohren etc. :eek:. Ich hab da bisher einfach ein feuchtes Babytuch genommen, über die Augen gewischt und die Ohren ausgeputzt.

Was ist denn sinnvoll für die Katzenpflege? Was benutzt ihr regelmäßig an Pflegeartikeln? Mir erscheint da ziemlich viel überflüssig zu sein :cool:.

Ich hatte ganz früher ziemlich wilde Katzen, die haben im Leben keine Bürste oder ähnliches gesehen... und jetzt bin ich echt am Staunen :eek:.

Freu mich auf Eure Hilfe, vorab schonmal herzlichen Dank!
 
Werbung:
la comtesse

la comtesse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
347
Ort
Bamberg
Hallo,
fettiges Fell könnte mit der Ernährung zusammen hängen, was gibst du den Kleinen denn?
Denk ich würde sie nicht jeden Tag mit dem Furminator bearbeiten, sie haben ja noch ihre flauschiges Babyfell, einmal die Woche dürfte ausreichend sein.
Ehrlich gesagt, ich mache die Augen und Ohren einfach mit einem Wattestäbchen und warmem Wasser sauber, meiner Meinung nach brauchen Katzen solche "Pflegeartikel" nicht.
Du könntest ja mal den TA wegen dem Fell fragen wenn du ohnhin mal dort bist, vll kann der die Haut anschauen ob da was nicht stimmt.
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
ich mache die Augen und Ohren einfach mit einem Wattestäbchen und warmem Wasser sauber

Aber bitte niemals mit dem Wattestäbchen ins Ohr gehen, sondern maximal die Ohrmuschel damit säubern! Katzen haben einen relativ geraden Gehörgang und man läuft sehr schnell Gefahr mit dem Wattestäbchen das Trommelfell zu verletzen! Nimm' für die Ohren lieber ein Wattepad oder ähnliches. Wenn die Miez sich mal unerwartet bewegt, hast du den Salat.

Ich benutze gar keine Pflegeprodukte für die Miezen. Furminator 1x die Woche und das war's.

Die Ohren sind hier bei allen Katzen sauber, die Augen ebenfalls. So sollte es auch sein, alles andere lässt eventuell auf eine Erkrankung (Ohrmilben, Bindehautentzündung u.s.w.) schließen.
 
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
286
Ort
Bad Boll
... ich füttere Real Nature und Select Gold jeweils das Nassfutter - alle Sorten im Wechsel. Trockenfutter nur "zwischendurch", falls ich nicht 3 x täglich füttern kann.

Außerdem mit Wasser gemischte Katzenmilch und frisches Wasser, abends Malzpaste.

Ich denke nicht, dass das fettige Fell an der Fütterung liegt, die andere Mieze hat das ja nicht.

O.k. - Fulminator kommt jetzt nur noch 2 x pro Woche zum Einsatz :oops:. Und gegen die feuchten Babytüchlein ist ja offensichtlich nichts einzuwenden.

Ich bin gestern mal losgegangen und hab von GIMPET den Trockenreinigungspuder gekauft und natürlich gleich ausprobiert. Das Zeug ist suuuper, kann ich nur empfehlen. Die fettigen Stellen hab ich damit bearbeitet, dann ausgebürstet und die Prinzessin sieht jetzt wieder aus wie neu ;).

Vielen lieben Dank für eure Tipps und bis zur nächsten Nullchecker-Frage:rolleyes:
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
Bei Waldkatzen, also Norweger, Sibirer und Maine Coons, ist leicht fettiges Fell übrigens völlig normal. Diese Katzen waren ursprünglich in nasskaltem Klima unterwegs, d.h. das Fell musste ordentlich wasserabweisend sein. Das leicht talgig-fettige haben ja nur noch wenige Waldkatzen, Überbleibsel davon sind fettige Stellen im Fell, meist hinter den Ohren, am Hals und am Schwanz. In der Regel kommen diese Stellen immer wieder, solange da nichts filzt stört das die Miez nicht weiter - eben nur die "Optik" leidet darunter... Es sind halt Naturrassen.

Den Furminator würde ich auch nicht so oft anwenden, er holt nämlich nicht nur die Unterwolle aus dem Fell, sondern dünnt gleichzeitig aus. Wenn man da mal nicht aufpasst, hat man ein paar kahle Stellen :D.

PS: Fütterst Du die Katzenmilch, die es so zu kaufen gibt? In denen ist nämlich immer Zucker und allerlei Mist enthalten. Wenn sie gerne Milch schlecken, kannst Du ihnen auch mit laktosefreier Milch eine Freude machen! (Es sei denn, sie sind noch nicht laktoseintolerant, aber das gibt heftigen Durchfall wenn doch, also lieber Nummer sicher...)
 
Zuletzt bearbeitet:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Beide bürste ich täglich mit dem Furminator.

ein furminator ist KEINE bürste

kauf dir eine normale drahtbürste und einen groben kamm fürs tägliche kämmen ... evtl. später noch eine rupfbürste mehr brauchst du nicht

f96t18p31n24.jpg
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben