Alternative zum Flohhansband gesucht

S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Hallo Ihr´s,

mein Kater trägt, seit er raus geht ein Flohhalsband. Das soll aber wohl nicht sehr gut sein, hab ich mal gehört. Stimmt das?
Was mir noch zu denken gibt, in Hinblick auf die Gesundheit ist, dass Lissy das Halsband von Romeo immerzu ableckt...es scheint ihr zu schmecken:eek:
Das kann doch nicht gut sein, oder???
Ich möchte jetzt gerne was anderes, preisgünstiges nehmen, weil ich Angst habe, dass Lissy krank werden könnte von dem Zeug.
Ich habe jetzt im Zoofachhandel Tropfen gesehen mit ätherischen Ölen, die Ungeziefer fernhalten sollen. Das träufelt man auf´s Fell.
Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
HALSband meinte ich natürlich...
 
A

Angel-Jacky

Gast
HALSband meinte ich natürlich...
Ja, ja, das Hansemann-Halsband...prust...:D

Alternativen: Hm, die sind alle nicht so prickelnd finde ich, auch von den Spotons bin ich fast eher abgeneigt, zimindest wenn man wie ja Du auch einen Zweitkatzenkater zum Schlecken hat...ich muss Dir ehrlich sagen, wenn wir plötzlich Flöhe hätten, ich wüsste echt nicht, was ich nach überstandener Plage als Vorbeugung anwenden würde...bei einer Katze alleine sind die Spot-ons gut, aber bei zweien...ich hoffe, andere haben bessere Ideen als ich...:confused:
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Ich wollte aus dem "Hans" noch einen "Hals" machen, aber es ging nicht mehr zu ändern



Was sind denn "Spot-ons"?
 
S

sporsel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2006
Beiträge
184
Spot-on gibt es z.B. das Frontline. Das ist eine Ampulle, deren Inhalt Du in den Nacken träufelst. Das hält dann bis zu 4 Wochen.
Das gebe ich meinen beide. Bin damit sehr zufrieden. Meine beiden putzen sich aber auch kaum gegenseitig.

Mit welchem ich schlechte Erfahrungen gemacht habe, dass war das Bio Spot-on von beaphar. Da sind Lenny die Haare im Nacken ausgefallen und er hatte bösen Ausschlag.

Flohhalsbänder sind auch gefährlich, da die Katze damit schnell irgendwo hängen bleiben kann.

Ach ja, das Frontline ist nicht nur vorbeugend, sondern auch, wenn die kleinen Biester mal da sind.
Ich hatte es nämlich einmal vergessen (Winter, 50 cm Schnee, wo kommen da die Flöhe her??) und schon hatte Lenny welche. Ich habe ihn dann mehrmals täglich mit enem Flohkamm ausgekämmt (fand er nicht so toll) und das Frontline verwendet, mehrmals täglich gesaugt und den Beutel immer weggeworfen (ganz schön teuer). Und natürlich alles gewaschen, was man waschen kann (den Kater natürlich nicht *grinz*)
Nach 2 Tagen waren dann alle Flöhe beseitigt. Ich werde das Frontline allerding nie wieder vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
Hallo!

Diese Spot-Ons sind alle, wie sie da sind, nicht unbedingt unbedenklich für Katzen. Ich habe sogar schon von Frontline-Allergien gelesen. :eek:

Ich gebe meinen beiden seit einiger Zeit Program. Das ist das einzige Anti-Floh Mittel, dass von der Zeitschrift "Öko-Test" als unbedenklich UND wirksam eingestuft wurde. Das gibt es als Ampullen mit "Emulsion" zu kaufen, die man übers Futter oder direkt ins Maul geben muss. Man kann es aber auch vom TA spritzen lassen, das hält dann ein halbes Jahr. Die Ampullen muss man 1 x im Monat geben. ( Mache ich aber nur in der "Flohaktiven" Zeit)

Das Zeug macht die Flöhe, die sich auf der Katze UND in der Umgebung befinden, unfruchtbar. Und ich kann sagen: Ja, es wirkt! :)

Den Katzen tut es gut und ich habe seit dem keinen Floh-Stress mehr! :D
 
S

sporsel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2006
Beiträge
184
Mmh, ich hab über das Program gelesen, dass es nur verhindert, dass sich die Flöhe auf Hund/Katze vermehren. Aber es tötet sie nicht ab.
Ist also nur vorbeugend nützlich, aber nicht, wenn das Tier schon Flöhe hat.

Gibt es Program eigentlich so in der Apotheke oder nur auf Rezept?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Hm...Haarausfall und Allergien..das klingt ja garnicht gut.
Ich glaube das Frontline hat er sogar schon mal bekommen, als ich ihn vor sechs Jahren geholt habe.
Da wuselte es nur so in seinem Fell und der TA hat ihm was in den Nacken geträufelt. Könnte das gewesen sein, ich weiß es nicht mehr. War aber auch ziemlich teuer.
Program kenne ich garnicht, werde mich da aber mal erkundigen. Gibt es wohl nur beim TA, wenn ich das richtig verstanden habe.
Meine Überlegung war auch schon, ihm über den Winter garnichts zu geben, aber die Viecher gibt es wohl das ganze Jahr über und ich möchte dann doch nicht noch mehr Mitbewohner hier;)
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Guten Morgen!

Flohhalsbänder sollten nach Möglichkeit nicht benutzt werden, da das Halsband kontinuierlich Gift abgibt und die Katze es ständig beim Putzen aufnimmt.

Spot-On- Präparate sind auch nicht gesund, jedoch nicht so schädlich wie Flohhalsbänder. Wichtig ist, dass sich die Katzen 24 Stunden nach Auftragen nicht putzen. Von vielen Katzen werden die Spot on Präparate gut vertragen.

Program kann sowohl vorbeugend als auch behandelnd (wenn schon Flöhe da sind) eingesetzt werden. Es tötet die Eier in einem bestimmten Stadium ab, so dass sich die Flohpopulation nicht weiter entwickeln kann. Über die Schädlichkeit von Program weiss ich leider nichts.
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
  • #10
Ich nehme immer Frontline. Habe damit die besten Erfahrungen gemacht, unsere bekommen es so zwei bis drei mal über den Zeitraum Frühjahr bis Spätherbst. Frontline ist ja nicht nur gegen Flohbefall, sondern auch zur Vorbeugung gegen Flöhe undZecken... Und das es im Genick angewandt wird, kann die Katze es sich gar nicht selbst ablecken, und ich habe noch nie beobachtet, dass die anderen Katzen es wegputzen;)
Übrigens, so teuer ist es gar nicht, liegt bei ca.7.-, ganz genau weiß ich es nicht, da ich immer gleich mehrere bei meinem TA hole, und sie dann eben etwas billiger bekomme:)
Aber bis jetzt habe ich noch nichts negatives feststellen können, und bin eben wie gesagt, sehr zufrieden! Wir hatten noch nie Flöhe:D (zum Glück!!!)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #11
Meine Katzen bekommen weder Flohhalsbänder noch Frontline o. ä. Stattdessen gebe ich regelmäßig, so etwa jeden zweiten Tag, im Sommer jeden Tag, Hefetabletten. Die Wirkung ist ganz simpel: durch die Hefe verändert sich der Körpergeruch der Katzen, was wiederum die Flöhe - und im Sommer auch die Zecken - nicht mögen. Wir Menschen können diese Geruchsveränderung nicht wahrnehmen, zum Glück ;)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Hallo,

bitte nie wieder Frontline & Co. verwenden! Ich setze daher mal einen alten Beitrag von mir rein. Sicher findest du eine Alternative, die weder Romeo noch Lissy schaden:
________________________________________________________________________

Ich habe gerade in meinem schlauen Öko-Test Heft geblättert und schreibe hier mal auf, was bei den Tests herausgefunden wurde. Vielleicht hilft es ja, ein paar Katzen die Gesundheit oder gar das Leben zu retten!!!

Lediglich 2 freiverkäufliche Produkte haben "sehr gut" bekommen, dann geht es weiter mit "mangelhaft"- und noch mehr "ungenügend"-Bewertungen.

Diese 2 sehr guten sind

Gimborn Gimpet Neem Hygiene-Spray (6,49 €) für Hunde und Katzen geeignet. Wirkstoff: Neemextrakt

und

Petvital Bio-Insect Shocker, Umgebungsspray von Canina Pharma (5,49 €). Wirkstoffe: Kokosöl und -derivate, Rapsöl, Jojobaöl.

Dann gibt es noch die beim TA erhältlichen Flohmittel. Hier sind lediglich die sehr guten Produkte von Program zu empfehlen. Hier speziell für Katzen die Spritzen beim TA (8,04 €) und die Suspension/Ampullen für zu Hause (5,62 €) vom Hersteller Novartis. Der Wirkstoff ist Lufenuron.

"Mangelhaft" aufgrund der zweifelhaften bis gefährlichen Wirkstoffe wurden bewertet:
- Advantage von Bayer Vital
- Exspot von Essex
- Frontline von Merial
- Stronghold von Pfizer

"Ungenügend" wurde vergeben an:
- Virbac Indorex Fogger (Umgebungsspray)

Da Öko-Test ein unabhängiges Verbraucherinstitut ist, vertraue ich den Aussagen lieber, als der eines Tierarztes.
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
  • #13
@Barbarossa
Vielen Dank für die Aufstellung, die ist echt klasse!

Werd mich wohl für das Program entscheiden, aber wie ich eben auch von Plum gelesen habe, reichen für die Abwehr wohl auch Hefetabletten aus.
Also meine beiden bekommen ja schon seit längerem jeden Tag je eine Hefetablette als Leckerli.
Wusste ja garnicht, dass das die Krabbelviecher fernhält. Hilft das auch gegen Zecken?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben