2. Impfung (mit Ach und Krach) überstanden

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Joesephine83

Joesephine83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2007
Beiträge
614
Alter
36
Ort
Bremen
Hallo ihr alle!!! :)
War heute mit Diego und Luna beim TA und habe ihnen die zweite Impfung geben lassen
.
Also, heute war es alles andere als ruhig und besonnen....:eek:.
Bis ich Luna hatte, sind locker knapp zehn Minuten vergangen. Beim ersten Impfen habe ich sie ja problemlos in den Weidenkorb bekommen.
Also habe ich heute zuerst Diego genommen, der auch schon Theater machte, als er nur sah, was ich vorhatte. Der Weidentragekorb steht hier sonst auch in der Stube, ohne dem Gitter davor, als Schlafplatz.
Den nutzen sie sonst auch immer. Aber heute wollte er partout nicht hinein und stemmte sich mit aller Kraft dagegen, die er hatte. Wahrscheinlich wussten die Beiden noch, dass sie ein Pieks erwarten würde.
Diego war schliesslich drin. Dann musste Luna her. Die war (seit langem das erste Mal) unter der Couch und liess sich nicht kriegen. Dann hatte ich sie und dachte "Ok, nur noch hinein in den Korb" :cool:.
Von wegen....sie hat sich aufgeführt, wie ein kleiner Puma und ich hab schon um meine Arme und Beine gefürchtet :D. Letztendlich sassen wir alle, meine Schwester, die Katzen, mein Neffe und ich im Auto. Die Katzen und ich kurz vorm Herzinfarkt (so ungefähr :rolleyes:).
Beim TA gabs dan die Impfung und die Wurmkur. Diego wiegt jetzt nach drei Wochen 2,3 Kg (vor drei Wochen 1,5Kg) und Luna 2,7Kg. Luna ist nicht viel schwerer geworden, nur 200g :D.
Danach, als wir wieder zuhause waren, lag Luna erstmal abwechselnd im Katzenklo und unter dem Küchentisch ;).
Total verängstigt. Jetzt habe ich sie gerade unter der Couch hervor gepult und sie auf den Kratzbaum auf ein Kissen gebettet. Diego über ihr, auf der höheren Plattform und beide am pennen :p.
Gott sei Dank, es ist überstanden. Nun fehlt nur noch die Kastration, die kommt im Januar, bevor ich ungewollten Nachwuchs bekomme.
Ich wünsche noch einen schönen Tag,
liebe Grüße, Corinna
 
B

birgitta

Gast
Na, das klingt doch wieder alles entspannt....:D:D:D:D
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Corinna, ich denke manches Mal daran, als Maxi und Moritz noch recht unbedarft waren... Aber dass TÄ doof ist :rolleyes:, lernten sie blitzschnell. Inzwischen gehts hier nur noch mit Tricks voran :D! Wobei Moritz noch relativ leicht zu handhaben ist. Seine Schwester Maxi ließ auch schon mal hoch oben auf dem Kratzbaum den lange vereinbarten TA-Termin platzen :eek:...

Bis Januar wirst du garantiert "den" katzensicheren Plan haben!
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Die Ideen, wie man Tierarztbesuche vermeiden kann, sind nahezu unerschöpflich :D . Ricky rannte beim letzten mal kurzerhand zu einer Nachbarin (die natürlich sofort die Tür öffnete, als Ricky miaute) und hat sich dort hinterm Sofa versteckt :oops: . Ein anderer beliebter Platz ist hinter den Waschmaschinen (im Waschkeller stehen 5 Maschinen nebeneinander, da komme ich nicht hinter, das wissen sie).

Für Januar wünsche ich Dir viel Erfolg beim Einfangen :D und drücke die Daumen für die Kastration.
 
J

joma

Gast
Das kenne ich nur zu gut!!!!
Inzwischen stelle ich den Kennel der Höhe nach ,dann geht das einfacher um sie zu verfrachten.
Viel Spass beim nächsten einfangen:)
 
Joesephine83

Joesephine83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2007
Beiträge
614
Alter
36
Ort
Bremen
Ja, bis dahin muss ich mir was einfallen lassen. Denke, sie sind bis dahin wieder ein Stück größer und passen nicht mehr zusammen in den Weidenkorb. Also werde ich (auf den Rat meiner Schwester) zwei neue Kennel besorgen, die nach oben geöffnet werden.
Dann gehts leichter rein und raus. Jetzt sind sie Gott sei Dank nicht mehr beleidigt, sondern ganz friedlich. Aber zum Dank hat Luna mir wieder in die Badewanne gesch....:eek::mad: grrrr
Och, is ja nix neues ;)
Bin mal gespannt, wie das nach der Kastra wird. Bestimmt voll fertig, die armen.
Aber da müssen se durch, nech :p
Also, einen schönen Tag,
liebe Grüße,
Corinna
 
C

Claudia

Gast
....Gott sei Dank, es ist überstanden. Nun fehlt nur noch die Kastration, die kommt im Januar, bevor ich ungewollten Nachwuchs bekomme.
Ich wünsche noch einen schönen Tag,
liebe Grüße, Corinna

oh weh. Deine Geschichte erinnert mich daran, wie es meinen ergeht, wenn sie zum TA müssen. Am Anfang war alles o.K. wie sie nur zu den Impfungen mußten, hatten zwar Angst bei der TA aber sie ließen sich relativ einfach in die Box stecken. Aber nach der Kastra, hat sich alles schlagartig verändert. Der Gang wegen Fäden ziehen und Kontrolldurchcheck war die Hölle. Vinc, der Kater hat gleich mal die Flucht ergriffen und Clio, die Katze, hat sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Krallen gewehrt, wie sie in die Box sollten. Ein Kampf war das. Nach ca. einem 3/4 Jahr war dann wieder Impfung angesagt und der Kampf ging wieder los. Clio hat so geschmollt und gebrummelt in ihrer Transportbox, das wußte ich nichtmal, dass sie solche Töne von sich geben kann. Na ja, GsD ist ja nur einmal im Jahr der Gang zum TA (Klopf auf Holz, dass das auch so bleibt).
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben