16-Wochen alter Kater übergibt sich mehrmals

  • Themenstarter mango0
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erbrechen futter kitten
M

mango0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2021
Beiträge
10
Hallo zusammen

Seit zwei Wochen sind wir nun glückliche Katzenhalter und die zwei 16-wöchigen Kater sind uns bereits extrem ans Herz gewachsen.

Nun hat sich einer der beiden heute mehrmals übergeben und das ganze Futter wieder hochgewürgt. Am Ende kam nur noch eine durchsichtige Flüssigkeit. Er scheint sich derzeit langsam wieder zu erholen, liegt aber überwiegend noch rum und rührt aktuell (verständlicherweise) kein Futter an.
Wir haben ihm nur Nassfutter (Marke "Sandras Schmankerl", einmal morgens die Sorte mit Wild und einmal Huhn zu Mittag) sowie getrocknete Hühnerherzen gegeben. Die Hühnerherzen hat jedoch nur der Kater dem Übel wurde gefressen (2-3 Stück), daher stehen aktuell diese unter Verdacht.

Beim Futter sind wir uns aber ehrlich gesagt immer noch unsicher. Durch diverse positive Bewertungen sind wir auf Sandras Schmankerl gekommen. Sie fressen es zwar, beim Klo-Gang stinkt es aber immer recht stark. Dazu muss ich sagen, dass wir zu Beginn noch verschiedene Futtersorten probiert haben, die uns die Züchterin mitgegeben hat. Darunter BARF (Huhn), Mac's, Feline Porta und Cosma.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass der ständige Futterwechsel ihnen den Magen verdreht hat, daher versuchen wir nun mit Sandras Schmankerl mal bei einer Sorte zu bleiben. Ich hoffe diese Magenverstimmung bessert sich bald.

Was meint ihr dazu? Habt ihr Tipps im Bezug auf die Fütterung?

Herzlichen Dank und Grüsse
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Huhu,
Wie sieht denn der kot aus? Führe am besten mal ein futtertagebuch mit Vorfällen wie kötzeln und output ;)
Lg
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
S

SarahN

Benutzer
Mitglied seit
25. November 2020
Beiträge
47
Ich würde zum Tierarzt gehen. Kitten sind sehr empfindlich. Wenn es nur ein Mal erbrochen hätte, könnte man abwarten wenn es sonst einen gesunden Eindruck macht. Aber mehrmals erbrochen und liegt nur rum? Ab zum Tierarzt.
 
  • Like
Reaktionen: oneironautin93
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
Hi und willkommen!

Schliesse mich @Polayuki an und auch deiner Annahme, dass häufiger Futterwechsel die noch kleinen Mägen irritieren.

Was von meinen empfindlichen Katzen z.B. gut vertragen wird ist Mjamjam.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.101
Ort
35305 Grünberg
Wie oft fütterst du denn?
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.689
An einem Tag mehrmals übergeben, verbunden mit Schlappheit und Futterverweigerung wäre ich auch für den heutigen Notdienst. Wäre es meine Katze, würde ich sogar in die Tierklinik fahren, damit die evtl. nötigen Untersuchungen auch heute noch durchgeführt werden können.
 
  • Like
Reaktionen: oneironautin93
M

mango0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2021
Beiträge
10
Vielleicht kam meine Beschreibung etwas erschreckender rüber als gewollt bzw. spielte sich alles in einem recht kurzen Zeitrahmen ab. Sprich er lag jetzt nicht den ganzen Tag schlapp rum, sondern nur Abends nach dem Erbrechen.

Für uns war es ein langer Abend gestern aber es wurde danach recht schnell wieder besser. Übergeben hat sich der Kater innerhalb einer halben Stunde dreimal. Dannach war Ruhe. Er schlief dann 1-2 Stunden und wir blieben die ganze Zeit bei ihm. Er trank danach etwas Wasser und kam etwas in Spiellaune, wenn auch erst nur vorsichtig. Heute morgen war er wieder fit wie sonst. Er hat dann auch etwas von der frisch geöffneten Sandras Schmankerl Dose gefressen, im Vergleich zu seinem Bruder jedoch noch recht wenig. Danach gab es eine ausgedehnte Spielsession und er war voll dabei. Anschließend hat er seine übliche Menge gefressen.
Wäre es heute so weiter gegangen wie gestern Abend, wären wir defintiv in eine Klinik.

Wir füttern 2-3 mal am Tag. Meistens um ca. 7 in der Früh, danach kurz vor Mittag und dann am Abend um ca. 21 Uhr. Bei der Menge tun wir uns ab und zu noch etwas schwer, wobei wir mit Sandras Schmankerl mitlerweile wissen wieviel wir geben können, ohne dass das Fressen dann den halben Tag rumgammelt. Wir wärmen das Futter auch immer indem wir ihre Keramikschüsseln ins heisse Wasser stellen, damit ihre Mahlzeit eine halbwegs warme Temperatur hat.

Ich dachte ich hätte hier im Forum mal eine Liste von empfehlenswerten Premium-Futtermarken gesehen. Hat da vielleicht jemand einen Link? Wir werden da wohl (langsam und vorsichtig) unsere Kater noch durchprobieren lassen. Sie fressen Sandras Schmankerl zwar aber es wirkt nicht so als hätten sie es wahnsinnig gerne.
Danke für den Tipp mit Mjamjam. Wird im nächsten Probierpaket dabei sein.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Mjamjam erfreut sich auch guter Akzeptanz. Verschiedene Marken sind immer gut, aber fängt gar nicht erst damit an nur noch das zu füttern was besonders gemocht wird bzw wenn das alte nicht angerührt wird innerhalb kurzer Zeit was anderes anzubieten. Somit erzieht ihr euch nur mäkelnde Katzen. Die lernen ganz schnell wie sie euch erziehen müssen;)
Catz finefood kann ich noch empfehlen oder granatapet, macs, grau, feringa
 
  • Like
Reaktionen: mango0
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.554
Ort
Oberbayern
Das Nassfutter für die beiden kannst du grundsätzlich auch ohne Probleme den ganzen Tag über stehen lassen ohne, dass es „gammelt“.
Katzen sind von Natur aus Häppchenfresser und teilen sich ihr Futter gerne auf viele kleine Mahlhzeiten über den Tag hinweg auf, anstatt sich zweimal täglich den Bauch vollzuschlagen, weshalb es sehr sinnvoll ist rund um die Uhr Futter zur Verfügung zu stellen.

Aus Erfahrung mit meiner eigenen Truppe (7 Monate bis 8 Jahre) sowie unseren Pflegekitten kann ich sagen, dass ich mit der ad libitum Fütterung bisher immer sehr gut gefahren bin und die Katzen alle ein gutes Gewicht haben und sehr entspannt sind wenn es um Futter geht.

Langfristig ist es auf jeden Fall sinnvoll mindestens 3-4 verschiedene Marken (und auch verschiedene Sorten) Nassfutter zu füttern, um eine möglichst ausgewogene Nährstoffversorgung zu ermöglichen und zu verhindern, dass die Katzen sich auf ein bestimmtes Futter fixieren. Das führt bei Katzen nämlich rasch zu Mäkelei wenn dann "ihr" Futter vom Markt genommen wird oder sich die Rezeptur ändert.


Du kannst dich bei der Auswahl des Futters an folgenden Punkten orientieren:
  • möglichst hoher und genau deklarierter Fleischanteil
    • negatives Beispiel: "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. Geflügel 4%)"
    • positives Beispiel: "98% Rind (davon 30% Rindfleisch, 30% Rinderherzen, 20% Rinderleber, 20% Rinderlunge)"
  • keine pflanzlichen Öle, keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse oder Eiweißextrakte
  • kein oder wenn dann nur ein geringer und genau deklarierter Pflanzenanteil (nicht schlicht "Getreide", sondern z.B. "5% Quinoa")
  • kein Zucker (kann auch als Karamell, Inulin, Rübenschnitzel, etc. deklariert sein)
  • keine EG-Zusatzstoffe
  • Ergänzungsfuttermittel sind nicht als Hauptfuttermittel geeignet
Einige gute Beispiele wären zum Beispiel Mjammjam, Tasty Cat, Omnomnom, Catz Finefood oder Granata Pet.
 
  • Like
Reaktionen: racoon20 und Ayleen
M

mango0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2021
Beiträge
10
  • #10
Herzlichen Dank für die vielen Infos von euch! Echt hammer. :)

Ich habe mir mal noch Probierpakete von Mjamjam und Catz Finefood Purrr bestellt. Die werde ich den Herren die Tage dann wohl mal als Frühstück anbieten und schauen wie es ankommt.
Die Zwei sind nun übrigens total fit und ich muss sagen die ad libitum Fütterung hat heute echt super geklappt. Speziellen Dank an @bohemian muse an der Stelle.

Was haltet ihr eigentlich von Sandra's Schmankerl? Es erfüllt aus meiner Sicht als Laie eigentlich alle Kriterien eines "Premium-Futters".
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.554
Ort
Oberbayern
  • #11
Freut mich, dass ich dir mit meinem Beitrag weiterhelfen konnte und deine Jungs die ad libitum Fütterung so gut annehmen.
Sandras Schmankerl ist auf jeden Fall ein hochwertiges Futter mit guter Deklaration. Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass im Gegensatz zu vielen anderen Futtermarken kein Jod zugesetzt ist.
Was du dir auch noch anschauen könntest, wäre das Futter von Pfotenliebe, das meines Erachtens mit zu den hochwertigsten industriell hergestellten Futtermitteln gehört und darüber hinaus noch bio-zertifiziert ist.
 
  • Like
Reaktionen: mango0
Werbung:
M

mango0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2021
Beiträge
10
  • #12
Super danke für den Tipp zu Pfotenliebe! Das sieht sehr vielversprechend aus. Werde auch da mal ein paar Proben bestellen. Einziges Manko: Ich hätte sowas gerne von einem österreichischen Anbieter, finde aber leider nicht viele.
Bei Pfotenliebe würde ich 17 Euro Versand zahlen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.554
Ort
Oberbayern
  • #13
Super danke für den Tipp zu Pfotenliebe! Das sieht sehr vielversprechend aus. Werde auch da mal ein paar Proben bestellen. Einziges Manko: Ich hätte sowas gerne von einem österreichischen Anbieter, finde aber leider nicht viele.
Bei Pfotenliebe würde ich 17 Euro Versand zahlen.

Puh, 17€ ist natürlich schon viel. Das lohnt sich dann nur wenn man größeren Mengen auf Vorrat bestellt.
Vielleicht meldet sich hier ja noch irgendjemand aus Österreich, der einen guten Tipp für dich hat.
 
M

mango0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2021
Beiträge
10
  • #14
Sie hatten heute beide wieder einen echt fiesen Geruch im Klo hinterlassen. Beim ausschaufeln habe ich dann gesehen, dass es wohl Durchfall war.

Meint ihr wir müssen da noch etwas geduldig sein mit dem Futter oder besser wechseln?
Ein anderer Grund der mir gerade einfiel: Könnte es an der Temperatur des Futters liegen? Wir wärmen die Schüsseln vorher zwar immer und geben einen Schuss heißes Wasser rein damits aus dem Kühlschrank auf Zimmertemperatur kommt. Die hälfte des Futters steht aber nun bereits seit ca. 4 Stunden am Boden. Rein aus interesse habe ich da mal mit einem Fleischthermometer nachgemossen und kam auf kalte 16 Grad. -.-
So würde es mir zumindest defintiv nicht schmecken/gut tun.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.554
Ort
Oberbayern
  • #15
Sie hatten heute beide wieder einen echt fiesen Geruch im Klo hinterlassen. Beim ausschaufeln habe ich dann gesehen, dass es wohl Durchfall war.

Meint ihr wir müssen da noch etwas geduldig sein mit dem Futter oder besser wechseln?
Ein anderer Grund der mir gerade einfiel: Könnte es an der Temperatur des Futters liegen? Wir wärmen die Schüsseln vorher zwar immer und geben einen Schuss heißes Wasser rein damits aus dem Kühlschrank auf Zimmertemperatur kommt. Die hälfte des Futters steht aber nun bereits seit ca. 4 Stunden am Boden. Rein aus interesse habe ich da mal mit einem Fleischthermometer nachgemossen und kam auf kalte 16 Grad. -.-
So würde es mir zumindest defintiv nicht schmecken/gut tun.

Ich würde bei Erbrechen und fies riechendem Durchfall lieber auf Nummer sicher gehen und den Kot untersuchen lassen.
Könntest du erkennen welche Farbe der Durchfall hat? War er schleimig? Blutig?

Falls ihr euch entscheidet den Kot untersuchen zu lassen, dann bitte über drei Tage sammeln und ein Durchfall-Profil inklusive bakteriologischer Untersuchung auf darmpathogene Keime, Endoparasiten inkl. Kokzidien, Giardien, Cryptosporidien und Tritrichomonas foetus in Auftrag geben.

Um den Magen zu beruhigen hilft Schonkost sehr gut: Hühnerbrühe und Schonkost für Katzen selbst gemacht
 
  • Like
Reaktionen: little-cat
M

mango0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2021
Beiträge
10
  • #16
Schleimig oder blutig konnte ich im Kot definitiv nicht feststellen. Ich denke wir werden da aber trotzdem mal auf Nummer sicher gehen und entsprechend die Untersuchung einleiten.

Danke für den Link.

Meinst du die erwähnte Temperatur spielt eher keine bzw. eine kleine Rolle? Habe gelesen, dass dies auch zu Magenprobleme führen kann. 16 Grad ist jetzt nicht gerade "kühlschrank-kalt" aber doch kalt.
 
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
852
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #17
Meint ihr wir müssen da noch etwas geduldig sein mit dem Futter oder besser wechseln?
Ein anderer Grund der mir gerade einfiel: Könnte es an der Temperatur des Futters liegen? Wir wärmen die Schüsseln vorher zwar immer und geben einen Schuss heißes Wasser rein damits aus dem Kühlschrank auf Zimmertemperatur kommt. Die hälfte des Futters steht aber nun bereits seit ca. 4 Stunden am Boden. Rein aus interesse habe ich da mal mit einem Fleischthermometer nachgemossen und kam auf kalte 16 Grad. -.-
So würde es mir zumindest defintiv nicht schmecken/gut tun.

Im Sommer bekommen meine auch kühles Futter ausm Kühlschrank. Also es steht 20 Min draußen bevor ich es füttere, und da hat keiner Probleme. Im Winter gibt es das Futter frisch aus der Dose, und es is schonmal kühler in der Küche.

Auch dass es nach 4h bei 16 Grad ist sollte nichts machen. Also einfach etwas Geduld. Das Futter würde so oder so abkühlen wenn es 24/7 Nassfutter gibt. Du kannst es ja nicht jedes mal erhitzen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.554
Ort
Oberbayern
  • #18
Schleimig oder blutig konnte ich im Kot definitiv nicht feststellen. Ich denke wir werden da aber trotzdem mal auf Nummer sicher gehen und entsprechend die Untersuchung einleiten.

Danke für den Link.

Meinst du die erwähnte Temperatur spielt eher keine bzw. eine kleine Rolle? Habe gelesen, dass dies auch zu Magenprobleme führen kann. 16 Grad ist jetzt nicht gerade "kühlschrank-kalt" aber doch kalt.

Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Probleme rein auf die Temperatur des Futter zurückzuführen sind.

Kommen die beiden aus einer seriösen Vereinszucht mit Stammbäumen, etc.? In diesem Fall sollte dir die Züchterin ehrlich Auskunft darüber geben können, ob eventuell auch bei den Geschwistern oder der Mutter irgendwelche Probleme bestehen.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
12
Aufrufe
395
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben