1 Woche ist rum ..

lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
44
Ort
Niederrhein
  • #41
Werbung:
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
  • #42
Hallo
ich habe für Impfen plus Wurmkur für zwei Katzen 80€ bezahlt. Der Preis Deines TA ist ja ganz schön gesalzen oder welche MIttel haben sie sonst noch bekommen?
Eine "kleine" Kotuntersuchung - da habe ich gerade nachgefragt - kostet 20 €, eine große wohl etwas mehr, aber sicher nicht Hunderte €. Deine Bedenken am TA kann ich gut teilen :-(
Hoffe, Du findest eine Alternative :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #44
Kitten von Züchtern werden bis zur Abgabe (mit 12-16 Wochen) in der Regel 3-5 mal entwurmt.
Das hängt nicht so sehr mit der Notwendigkeit des Entwurmens zusammen, sondern eher mit Vereinsstatuten (?) und Züchtergepflogenheiten. Sie werden nicht besser, je öfter sie angewandt werden, oder?

Ob es sinnvoll ist, in so kleine Katzenkörper unbsehen u.a. noch ne Menge Wurmmittel reinzubringen, sei dahingestellt. Der Gesundheit wird es eher abträglich als dienlich sein.

Zugvogel
 
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
44
Ort
Niederrhein
  • #45
H

Himmelchen

Gast
  • #46
Zuletzt bearbeitet:
Bumae

Bumae

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2008
Beiträge
120
Ort
Oldenburg
  • #47
Was ist denn deine Frage bzgl. der Zähne?
 
H

Himmelchen

Gast
  • #48
Nun beim Hund mussten wir damals etwas "unterstützen" indem er Sachen bekam auf die er besonders gut kauen musste /konnte .

Muss man da auch etwas bei Katzen beachten ?
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #49
Hier mal die Bilder direkt:

dscf1267aw2.jpg


dscf1269aj0.jpg


Sind zwei süße kleine Handfeger. :)
 
Bumae

Bumae

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2008
Beiträge
120
Ort
Oldenburg
  • #50
also, bei meinem ging das automatisch... ^^

Er hatte dann ne Zeit lang doppelt Eckzähne und jetzt sind alle Milchzähne raus... Ich würd's einfach beobachten...
 
H

Himmelchen

Gast
  • #51
Oh Danke Black , als ich sie hier hochgeladen hatte sah ich selbst meine Bilder nicht . Deswegen hab ich dann nur die Links stehen gelassen .
Leider machen meine Handfeger mehr staub , als das sie ihn aufnehmen :D

Oh wenn das automatisch abläuft und ich nicht wirklich etwas tun muss außer beobachten ist das gut =)

So allen mal eine gute Nacht :)
 
Werbung:
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #52
Hallo,

bisher hab ich hier nur mitgelesen, jetzt möchte ich aber auch mal was sagen.

Was Kastration und chippen angeht, das solltest Du allein zu Deiner Sicherheit tun. Da Du nicht züchten möchtest, wäre es den Katzen gegenüber unfair, sie immer wieder rollig werden zu lassen und der Chip beruhigt doch ungemein. Falls Dir mal eine Miez stiften geht, ist die Wahrscheinlichkeit höher, sie rasch und wohlbehalten zurückzubekommen.

Kastrieren würde ich die Kleinen nach körperlicher Verfassung. Die Größere sicher schon einige Zeit früher, bei der Kleinen eben etwas später. Ist halt formabhängig.

Ich hab 2 Katerchen von Juli/August 2008. Ein Hauskater (anscheinend ist da ein Orientale mit drin) und ein Langhaarmix (Coonie?). Der Langhaarmix ist zwar jünger aber deutlich größer und viel schwerer. Er wird kommenden Montag kastriert. Der rote Orintalenmix ist klein und zierlich und keine 2 Kilo leicht. Bei ihm warten wir noch 3 oder 4 Wochen länger, immerhin war er auch ziemlich krank, als er mir vor dem Auto landete und ich ihn mitgenommen hab.

Mit der Entwurmung solltest Du auch konsequent sein - so blöd das ist. Aber wenn Du irgendwann mal Spulwürmer auf den Teppich geközert bekommst, dann erhöht sich der IIhh-Faktor ungemein und Du rennst zum TA. (War bei mir so, ich hab dem Vorbesitzer des Langhaar-Mixes geglaubt, dass er ausreichend entwurmt hätte, war ein Fehler).

Ich hab bei den Miezen übrigens Milbemax bekommen. Das kostet eine Tablette ca. 7 Euro und die Miezen bekommen je eine Halbe. Die zwei großen Katzen eine ganze.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #53
Du kannst die Katze doch auch ohne Narkose chippen lassen. Ist nicht viel schlimmer als eine Impfung.

Für mich hat Chippen und Tätowieren beides Vor- und Nachteile. Wenn, würde ich nur beides machen, denn einen Chip sieht man nicht. Wenn jemand meine Katze aufgreift, behält derjenige sie möglicherweise, weil es ja nicht offensichtlich ist, dass sie einen Besitzer hat (das ist für mich der deutliche Nachteil des Chippens). Tätowieren kann man vermutlich nur in Narkose...
 
H

Himmelchen

Gast
  • #54
Hallo,

bisher hab ich hier nur mitgelesen, jetzt möchte ich aber auch mal was sagen.

Was Kastration und chippen angeht, das solltest Du allein zu Deiner Sicherheit tun. Da Du nicht züchten möchtest, wäre es den Katzen gegenüber unfair, sie immer wieder rollig werden zu lassen und der Chip beruhigt doch ungemein. Falls Dir mal eine Miez stiften geht, ist die Wahrscheinlichkeit höher, sie rasch und wohlbehalten zurückzubekommen.

Das sind ja auch meine Argumente :)

Kastrieren würde ich die Kleinen nach körperlicher Verfassung. Die Größere sicher schon einige Zeit früher, bei der Kleinen eben etwas später. Ist halt formabhängig.

mh. Ich wollte gerne beide zusammen kastrieren lassen, einerseits weil ich mir keinen Urlaub nehmen kann und deswegen festgelegte Termine nur habe, wo ich beide kastrieren lassen könnte und andererseits, weil es für beide insgesamt auch weniger Stress bedeutet. ( Er riecht der andere so komischisch und man darf mit ihm nicht spielen, dann der andere usw )

Aber ich mach das von der Verfassung von Finchen abhängig .

Mit der Entwurmung solltest Du auch konsequent sein - so blöd das ist. Aber wenn Du irgendwann mal Spulwürmer auf den Teppich geközert bekommst, dann erhöht sich der IIhh-Faktor ungemein und Du rennst zum TA. (War bei mir so, ich hab dem Vorbesitzer des Langhaar-Mixes geglaubt, dass er ausreichend entwurmt hätte, war ein Fehler).

Erstmal bekommen sie keine . Der Bauch ist wunderbar zurück gegangen ( den Finchen erst am Anfang der Entwurmung bekam! ) und mit der Milbenbehandlung zusammen war das auch eindeutig zu viel .

Ich hab bei den Miezen übrigens Milbemax bekommen. Das kostet eine Tablette ca. 7 Euro und die Miezen bekommen je eine Halbe. Die zwei großen Katzen eine ganze.

Für die Milben haben wir ein 2 Stufen System bekommen . Erst eine klare Flüssigkeit eine Woche lang in die Ohren und einmassieren, dann eine milchige etwas festere Flüssigkeit . Begeisterung sah bei den beiden da anders aus :D
 
H

Himmelchen

Gast
  • #55
Für mich hat Chippen und Tätowieren beides Vor- und Nachteile. Wenn, würde ich nur beides machen, denn einen Chip sieht man nicht. Wenn jemand meine Katze aufgreift, behält derjenige sie möglicherweise, weil es ja nicht offensichtlich ist, dass sie einen Besitzer hat (das ist für mich der deutliche Nachteil des Chippens). Tätowieren kann man vermutlich nur in Narkose...


Ja die Vor- und Nachteile von beidem hab ich etliche Male hin und her geschoben . Am sichersten ist natürlich beides . Aber irgendwie bin ich kein Freund vom tatowieren :hmm: Aber leider ( und das hab ich schon ein paar Mal miterleben müssen ), finden manche Menschen eine ausgebückste Katze und anstatt mal nachzuschauen ob sie einen Chip hat - behalten sie die Katzen :(
 
H

Himmelchen

Gast
  • #56
Es gibt teilweise wieder etwas positives zu berichten :)

Finchen nimmt gut zu und wird immer frecher , sie tobt durch die ganze Nacht und erklimmt schon den Kratzbaum .

Nur Nalla meint gerade etwas zu schwächeln , sie hat angefangen weniger zu fressen und ihr Stuhlstang geht immer mehr zum Durchfall hin . Ich vermute das kommt daher, dass beide jeden Tag eine andere Sorte Carny bekommen haben und Nalla das nicht so gut vertragen hat .

Nun bekommt sie ab morgen eine Woche Schonkost ( Karotte mit gekochten Huhn - aus einem Rezept von einer Internetseite die ich hier gefunden hab ) . Danach wollte ich langsam wieder mit Carny anfangen und erstmal nur eine Sorte füttern .

Sollte das ganze jedoch noch schlimmer werden , geh ich lieber mal zum TA .. aber erstmal versuch ich die Schonkost, weil es ihr ansonsten sehr gut geht .

Nur ich glaub den Quark kann ich zur Darmstärkung der beiden nun vergessen, oder ? :(
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #57
Wenn sie es fressen und vertragen kannst du ruhig etwas Quark geben :smile:

(manche Katzen vertragen Quark nicht, da noch ein klein wenig Lactose enthalten ist, allerdings wirds von den meisten problemlos vertragen)
 
H

Himmelchen

Gast
  • #58
Okii , also werd ich mal den Quark testen .

Nalla hatte heute ihre erste und hoffenlich erstmal letzte dusche .
Danach wurd der abnehmbare Klorand abgebraust ..

Die arme hatte leider alles im Fell , sei es am Popo oder an den Hinterbeinen :( Ziemlich weich war das ganze auch noch . Hab dann erstmal schnell Hühnchen abgekocht und es mit den anderen Zutaten vermischt und abkühlen lassen - damit sie schnell etwas schonendes in den Magen bekommt .

Bis es soweit war , war für Nalla auch erstmal fasten angesagt. Und dann hat sie sich vielleicht darauf gestürzt :wow: So gut hat sie seit ein paar Tagen nicht mehr gefressen .
 
H

Himmelchen

Gast
  • #59
Finchen hat die 1000g geknackt - sie wiegt nun 1080g :yeah:
Nalla nun 2000g :)

Und nachdem sie eine kleine Phase hatten "Wir wollen nur 1 1/2 Dosen , wenn überhaupt" heisst es nun immer öfters "Dooooosi, wir mögen eine dritte Dose anfangen!" :yeah:
Großer Grund zur Freude um am Donnerstag bekommen beide eine Heizungshängematte und neues Spielzeug von Lidl :D

Da bald mein Animonda Carny Vorrat zu neige geht , hab ich schonmal 3 Dosen Lux geholt (Rind mit Huhn) und möchte diese ab nächste Woche mit unter Carny Rind und Huhn mischen . Aber wenn sie es annehmen, wie geht es dann weiter ? Dann erstmal nur Lux füttern und nach einer Zeit Animonda und Lux abwechselt ? Mag dann irgendwann auch gerne mal mehrere Sorten verfüttern , damit sie ja nicht mäkellich werden und um auszuprobieren, was den beiden so schmeckt :D

Eine Frage zum Fell hab ich auch noch . Finchen ist ja bekannlich nur eine halbe Portion , obwohl es Geschwister sind , aber ihr Fell ist auch noch ganz anders . Viel weicher, wuschelliger und dicker . Ist das noch das "Babyfell" ?
 

Ähnliche Themen

Lin
Antworten
10
Aufrufe
2K
Lin
Y
Antworten
8
Aufrufe
1K
JK600
pussinboots
Antworten
14
Aufrufe
3K
pussinboots
pussinboots
P
Antworten
3
Aufrufe
4K
Oi!Oi!
Oi!Oi!
E
Antworten
10
Aufrufe
2K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben