Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2019, 20:17   #81
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von little-cat Beitrag anzeigen
Du hast Dich fürs Sensitivfutter entschieden, füttere diesmal erst.

Nicht in ein paar Wochen denken was dann. Eins nach dem anderen.
Das sagst du der Richtigen Es muss alles sorgfältig geplant werden, ich kann gar nicht anders
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.01.2019, 20:20   #82
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.566
Standard

wie wäre es mit eine Übersprungshandlung - gehe die Madam knuddeln anstatt auf Wochen hinaus zu planen ohne zu wissen ob der Weg jetzt hilft oder nicht.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 20:23   #83
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von little-cat Beitrag anzeigen
wie wäre es mit eine Übersprungshandlung - gehe die Madam knuddeln anstatt auf Wochen hinaus zu planen ohne zu wissen ob der Weg jetzt hilft oder nicht.
Für heute hört sich die Übersprungshandlung nach einem guten Plan an
Insbesondere die nicht-kotzende Madame ist in den letzten Wochen zu kurz gekommen. Wenn ich nicht mit Dexa beschäftigt war, habe ich gegoogelt, hier im Forum gestöbert oder mir Sorgen gemacht

Aber morgen wird dann Plan A, B und C ausgetüftelt

Geändert von Sandra1975 (10.01.2019 um 20:32 Uhr)
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:43   #84
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 614
Standard

Lass dich mal kurz knuddeln, Sandra.
Und nu' legen wir ne Yogamatte aus und holen tief Luft.

Ich weiss, das nützt herrlich wenig, wenn man gerade in Sorge ist.

Ausschlussdiäten und Geduld, wenn es den Mäusen schlecht geht, sind ein harter Ritt.
Ich kenne das und neige auch dazu, gerne zu schnell am Futter rumzubasteln. Ein Futter bringt nach ein-zwei Tagen keine Besserung, ich gerate in Panik und stelle alles wieder um....
Dazu die Fülle an Möglichkeiten: Schonkost, Monoprotein, Ergänzungsmittelchen.... alles auch noch von unterschiedlichen Marken, in unterschiedlichen Zusammensetzungen... man wird schier bekloppt.

Tatsächlich ist "die Yogamatte auspacken und atmen zu üben" wahrscheinlich der beste Tipp, den ich dir geben kann.

Futter bzw. Futtermittelunverträglichkeiten brauchen einen langen Atem und viel, viel Geduld.

Ein Futter muss mitunter mehrere Wochen konstant gefüttert werden, bevor man wirklich Rückschlüsse ziehen kann.
Erstmal braucht Katzendarm und Katzenmagen auch ohne Unverträglichkeit mitunter Wochen um sich wieder zu stabilisieren und erst wenn der Magen-Darmtrakt wieder rund läuft, kann man erst erkennen ob Futter A oder B, Zusatzstoff X oder Y eine Unverträglichkeit auslöst.

In sofern, kann ich dir nur empfehlen eine Futtersorte zu wählen (möglichst eine mit genauer Dekleration und wenig Gemischtes) und dieses einige Zeit (also minimum zwei-drei Wochen) beizubehalten.

Futtertagebuch ist eine gute Sache, ich hatte das bei meinen Sternenkatzen auch mal gemacht. Sehr interessant, was einem panisches Hirnkastl einflüstert und was die Aufzeichnungen wirklich sagen
Und es wirkt ähnlich der Yogamatte. Man ist gedanklich bei der Sache, versucht aber genau zu Reflektieren, sortiert seine Gedanken und Eindrücke ...

Ich drücke dir und deiner Fellnase alle Daumen und Pfoten...und schicke ein riesen Paket Geduld und Nerven.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:58   #85
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Lass dich mal kurz knuddeln, Sandra.
Und nu' legen wir ne Yogamatte aus und holen tief Luft.

Ich weiss, das nützt herrlich wenig, wenn man gerade in Sorge ist.

Ausschlussdiäten und Geduld, wenn es den Mäusen schlecht geht, sind ein harter Ritt.
Ich kenne das und neige auch dazu, gerne zu schnell am Futter rumzubasteln. Ein Futter bringt nach ein-zwei Tagen keine Besserung, ich gerate in Panik und stelle alles wieder um....
Dazu die Fülle an Möglichkeiten: Schonkost, Monoprotein, Ergänzungsmittelchen.... alles auch noch von unterschiedlichen Marken, in unterschiedlichen Zusammensetzungen... man wird schier bekloppt.

Tatsächlich ist "die Yogamatte auspacken und atmen zu üben" wahrscheinlich der beste Tipp, den ich dir geben kann.

Futter bzw. Futtermittelunverträglichkeiten brauchen einen langen Atem und viel, viel Geduld.

Ein Futter muss mitunter mehrere Wochen konstant gefüttert werden, bevor man wirklich Rückschlüsse ziehen kann.
Erstmal braucht Katzendarm und Katzenmagen auch ohne Unverträglichkeit mitunter Wochen um sich wieder zu stabilisieren und erst wenn der Magen-Darmtrakt wieder rund läuft, kann man erst erkennen ob Futter A oder B, Zusatzstoff X oder Y eine Unverträglichkeit auslöst.

In sofern, kann ich dir nur empfehlen eine Futtersorte zu wählen (möglichst eine mit genauer Dekleration und wenig Gemischtes) und dieses einige Zeit (also minimum zwei-drei Wochen) beizubehalten.

Futtertagebuch ist eine gute Sache, ich hatte das bei meinen Sternenkatzen auch mal gemacht. Sehr interessant, was einem panisches Hirnkastl einflüstert und was die Aufzeichnungen wirklich sagen
Und es wirkt ähnlich der Yogamatte. Man ist gedanklich bei der Sache, versucht aber genau zu Reflektieren, sortiert seine Gedanken und Eindrücke ...

Ich drücke dir und deiner Fellnase alle Daumen und Pfoten...und schicke ein riesen Paket Geduld und Nerven.
Danke dir, das ist lieb.

Und ich fühle mich ertappt: ich habe gerade mit dem Gedanken gespielt, ab morgen wieder etwas anderes zu füttern Mit der Geduld hatte ich es wirklich noch nie so

Es nervt mich auch, jetzt wochenlang nicht mit ihnen klickern zu können. Das hat uns allen viel Spass gemacht und war ein festes abendliches Ritual, wenn ich von der Arbeit heim gekommen bin Natürlich geht die Gesundheit vor, da ist clickern unwichtig...aber ein bisschen angurken darf es mich trotzdem.

Ich verlasse jetzt die Zooplusseite und rolle die Yogamatte neben dir aus

Geändert von Sandra1975 (10.01.2019 um 22:09 Uhr)
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 10.01.2019, 22:44   #86
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.566
Standard

Hmm, denk dran, die Situation kann schlimmer werden, wenn Du rum versuchst.
Dann schleppt sich die Ungewissheit weiter und der TA wird reicher und reicher und reicher ....
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 08:12   #87
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von little-cat Beitrag anzeigen
Hmm, denk dran, die Situation kann schlimmer werden, wenn Du rum versuchst.
Dann schleppt sich die Ungewissheit weiter und der TA wird reicher und reicher und reicher ....
Da hast du absolut recht. Ich muss rational bleiben und darf nicht panisch-emotional handeln. Das hilft ihr am wenigsten.
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 10:51   #88
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.566
Standard

Für Tierspittal Zürich, muss man wenn man ein Termin hat, früher keine 200 CHF zahlen. Seit Januar 2019 auch nicht mehr bei einer Notfall
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 11:21   #89
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von little-cat Beitrag anzeigen
Für Tierspittal Zürich, muss man wenn man ein Termin hat, früher keine 200 CHF zahlen. Seit Januar 2019 auch nicht mehr bei einer Notfall
Danke dir, das wusste ich nicht. Ich hatte nur die (offenbar nun veraltete Info), von dem Notfallzuschlag. Und ich wusste auch vor deinem Hinweis gar nicht, dass man dort auch Termine vereinbaren kann. Ich habe von meiner Tierärztin im letzten Jahr nur die Info bekommen, dass man man eine Überweisung benötigen würde.
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 11:40   #90
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.566
Standard

Ich habe heute explizit zur Sicherheit gefragt, weil ich sonst eine Überweisung beantragt hätte, aber ich wusste dass bei einer Termin braucht man keine. Jetzt auf jeden Fall wissen wir es.

Ich rufe immer an, sicher ist sicher. Auch wegen CT Kosten etc. Die TA hier hat mal ein Vorschlag gemacht, also rief ich an, fast 80 CHF billiger im TS.
Es lohnt sich oft doch fragen, da hat man Sicherheit.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gestern kastriert und gleich wieder fit koch192 Sexualität 6 24.01.2011 19:32
wieder vermehrtes trinken? MioLeo Ernährung Sonstiges 9 07.01.2011 11:56
vermehrtes trinken aber nicht vermehrtes pinkeln :) schokolala Ungewöhnliche Beobachtungen 12 10.03.2010 09:58
Gestern mal wieder Schreck in der Abendstunde..... Helgalinchen Freigänger 8 18.12.2007 17:28
War gestern mal wieder beim TA kleine66 Tierärzte 2 15.06.2007 12:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:27 Uhr.