Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2019, 08:36
  #1
Indila
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 6
Standard Knoten und danach angeschwollenes Gesäuge

Hallo ich vertraue auf eure Erfahrungen. Folgendes Problem:
Meine maus, weiblich kastriert Alter ca. 3 Jahre alt, seit 23.2.2019 vom Tierheim bei uns. Hatte letzte Woche Donnerstag ein Knoten in den Gesäuge an der letzten hinteren Zitze links. Wir sind zum Arzt der meinte es ist ein Knoten muss rausoperiert werden und hat uns termin zu diesem freitag gegeben. Die letzten 2-3 tage habe ich festgestellt dass der knoten immer kleiner wurde so dass heute es kaum spürbar ist ABER das gesäuge an den letzten beiden zitzen ist jetzt angeschwollen. Hab mit ärztin telefoniert der op termin morgen ist jetzt mal abgesagt. Sie will morgen nochmal kontrollieren und dann schauen wir weiter. Hatte das jemand von euch bereits? Kastration liegt mindestens 1,5 jahre zurück. Sie ist freigänger seit 2-3 monaten. Hat sonst keine anzeichen einer krankheit. So sieht ihr gesäuge seit heute aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
1DDCBBA0-E6A1-475D-BAD4-66D79927E897.jpg (499,8 KB, 41x aufgerufen)
Indila ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.07.2019, 09:07
  #2
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.051
Standard

Hmmm, ich wurde es untersuchen lassen. Sieht sehr nach Entzündung oder Irritation aus.

Wir hatten auch Verdacht auf Mammatumor aber es war eine entzündete Lymphknoten und ein Fettbröcken (sie hatte 6 Monate vorher geworfen). Ich habe da gleich operiert wurde, die Teil der Leiste und der Querverbindung zur andere Leiste entfernen lassen. Denn wäre die Diagnose Tumor gewesen, hätte sie nochmals in Narkose müssen und sie war ohnehin damals nicht besonders gesund.

Es muss nicht immer bösartig sein.
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 17:27
  #3
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.766
Standard

Wenn das so schnell angeschwollen ist deutet es auf eine Entzündung.
Evtl muß man schauen ob ein Antibiotikum etwas bringt, das muß der TA aber entscheiden.
Und ansonsten evtl. eine homöopathische Behandlung in Betracht ziehen.
Kann man bei Gesäugeentzündungen gut machen.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 10:55
  #4
Indila
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 6
Standard

So, waren gerade beim Arzt. Es ist definitiv kleiner geworden aber es ist wohl noch da ca. 1cm groß und sie hat jetzt ein medikament bekommen welches das ganze etwas eingrenzt, irgendwelche tropfen die sie 3x täglich kriegt die alles ausser einem tumor auflösen lassen sprich wenn es ein fettgeschwülzt lipom oder sowas ist. Ist es bis nächste woche freitag noch da dann ist es sehr sicher ein tumor und muss raus und dann wird geschaut ob gutartig oder bösartig wobei sie uns auch schon vorgewarnt hat dass tumore am gesäuge zu 80% bösartig sind ....
es könnte aber auch ein lipom hömatom oder dergleichen sein. Entzündet ist es wohl nicht...das warten macht mich wahnsinnig! Bitte daumen drücken dass es weg geht 😔
Indila ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 11:13
  #5
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.863
Standard

Daumen sind gedrückt.
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 16:48
  #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.766
Standard

Das ist Unsinn.
Es gibt keine Tropfen die Lipome auflösen!!!!
Nicht von innen.

Wenn sich das von der Größe so schnell verändert und größer, bzw. kleiner wird ist es auch kein Tumor und kein Lipom.

Bitte geh noch mal zu einem anderen Tierarzt und hol dir eine zweite Meinung ein.

Mammatumore sind sogar zu über 90% bösartig.
ABER. was du beschreibst und was ich auf den Bildern sehe sieht nicht nach einem Tumor aus.

Bitte auch nicht gleich großflächig die Mammaleiste raus nehmen lassen, das ist eine sehr große op und schlimm für die Katze.

Aus Erfahrung!! würde ich dir raten vor jedweder op eine Gewebeprobe nehmen zu lassen und die erst untersuchen zu lassen.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 19:54
  #7
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.371
Standard

Einer meiner Kater hatte ein walnussgroßes Lipom am Schulterblatt, eine ungünstige Stelle. Das wurde großflächig herausgeschnitten und zur Untersuchung eingeschickt.
Wenn es da Tropfen gibt, die Lipome auflösen können, dann hätten wir Felix die große OP ersparen können.
Poldi ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Medikamente | Nächstes Thema: Schleimiger blutiger Urin »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Gesäuge der Katze schwillt an Schmusekatze123 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 22 07.12.2013 16:28
Kleiner Kater hat ein angeschwollenes Auge nach Sturz Bärchenmami Die Anfänger 73 21.08.2013 15:07
verhärtetes Gesäuge... Cysha Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 5 05.05.2013 16:45
Tumor am Gesäuge?! Yve1184 Innere Krankheiten 3 29.12.2012 18:05
Erbrechen und geschwollenes Gesäuge HollysMama Sonstige Krankheiten 7 18.10.2009 14:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.