Knoten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Katzn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2015
Beiträge
2
Hallo,

Ich habe seit knapp 11 Jahren 2 Katzen.
Eine 10 die andere wird 11.

Bei meiner ersten habe ich damals vor 6-7 Jahren ein Knoten in der nähe der hinteren Wirbelsäule entdeckt! (Der Durchmesser wird 1,5 bis knapp 3 cm betragen)

Ich bin damals zum Tierarzt mit ihr und die Ärztin musste erstmal tasten wo das genau ist! Sie wusste auch nicht was das genau ist und machte den Vorschlag ein Röntgen zu machen, Sie sagte aber gleich dazu das man es möglicherweiße nicht sehen wird!
Dem war dann auch so man sah es nicht!
Man solle es beobachten ob es größer wird....

Ich hab es dann Monate kontrolliert und es wurde weder größer/kleiner, keine Veränderung!
Ich muss zugeben das ich in den letzten zwei Jahren das nicht mehr so im Kopf hatte und es mit der kontrolle dann nicht mehr so genau nahm...

Jetzt ist es so das ich mir unsicher bin ob es ein paar mm größer geworden ist!
Wie geschrieben das ganze ist jetzt 6 - 7 Jahre her, kann sich daraus doch Krebs entwickeln nach so einer Zeit ?
Meine Mutter meint übrigens, das er gleich geblieben ist! Nur ich bin mir halt unsicher....

Vielen Dank für eure Antworten!
 
Werbung:
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
Hallo,
ich würde zum Tierarzt gehen und das abklären lassen. Ich denke schon, dass sich daraus auch was schlimmeres entwickeln kann. Das weiß man nie. Aber bevor du dich verrückt machst, kläre es doch einfach ab:)
 
K

Katzn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2015
Beiträge
2
Hallo,

Es ist halt immer ein rießen Trara, sie in die Box zu bekommen....
Die Frage ist halt wenn es wirklich Krebs sein sollte, operieren ?

Dann ist das immer so eine Sache weil man ja eher weiß das es nach kommt!
 
Janine89

Janine89

Benutzer
Mitglied seit
23 September 2014
Beiträge
54
Ob es bösartiger Krebs sein kann, kann man erst nach der OP sagen, nachdem der Knoten in die Pathologie geschickt wurde. Eine Punktierung macht häufig keinen Sinn, da es Tumore gibt, die sowohl gute, als auch böse Zellen enthalten. Demnach kann es sein, dass man nur gute Zellen bei der Punktierung erwischt und dann denkt, dass der Tumor gutartig sei. Also bringt das nicht weiter.

Ich würde auf jeden Fall mal zum Tierarzt gehen. ABER: Es muss nicht immer bösartig sein ;) Ich sprech aus eigener Erfahrung. Also mach dich nicht verrückt ;) Ich drücke euch die Daumen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
10K
Antworten
3
Aufrufe
9K
Petra-01
Antworten
3
Aufrufe
2K
Darma
Antworten
3
Aufrufe
5K
Marylou
Antworten
15
Aufrufe
3K
Lenny+Danny
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben