Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2011, 14:04
  #1
Sissy1234
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Unglücklich Wohin mit einer 13 Jahre alten Freigänger Katze?

Hallo, ich bin nue hier und brauche Tipps und Hilfe.
In meinem Bekanntenkreis will jemand eine Katze abgeben, die bereits 13 Jahre alt ist und bisher immer an einem Ort gelebt hat. Die Katze soll ansonsten ins Tierheim gebracht werden, was sicherlich aufgrund des Alters und der Umstände ganz schlecht wäre. Die Katze lebt seit 1997 mit einem Kater zusammen (beide geb. ca. Mai 1997) in einem Haus mit Garten in dem lange Wohngemeinschaften gelebt haben. Nachdem irgendwann die "Besitzer" der Katzen ausgezogen waren haben sich die aktuell dort lebenden Personen sehr zähneknirschend bereit erklärt die Katzen weiter zu füttern und dort leben zu lassen. Inzwischen hat sich allerdings die Situation so zugespitzt, dass Sie jetzt nicht mehr bereit sind die Katze zu behalten. Die Katze ist inzwischen unsauber und zeigt Verhaltensauffälligkeiten wie ständig neben das Katzenklo machen etc. Zudem terrorisiert Sie den inzwischen sehr altersschwachen und inzwischen auch einäugigen Kater, so dass es für die Personen einen extremen Aufwand bedeutet, was das saubermachen (Kleinkind im Haus), aber auch den Schutz des Katers angeht, den sie nicht mehr bereit sind zu leisten, da Sie die Katzen eigentlich nie wollten und sich auch keine Bindung zu den Katzen aufgebaut hat. Kann man jetzt ganz lange drüber diskutieren wie es überhaupt zu einer solchen Situation kommen kann, führt aber wenig weiter.

Der Haken ist, das ich auch sehr lange dort gewohnt habe und eigentlich auch sehr an den Katzen gehangen habe (obwohl sie natürlich auch nicht meine waren). Grundsätzlich hätte ich sie als ich auszog auch gerne mitgenommen, aber damals stand das nicht wirklich zur Diskussion. Da sollten die Katzen zusammen an dem Ort bleiben, die sie kennen. Inzwischen ist die Situation wie gesagt anders und ich überlege jetzt einen Versuch zu machen, die Katze zu nehmen (Soviel scheint sie ja gerade nicht zu verlieren zu haben). Parallel versuche ich Organisationen (Katzenhilfe etc. zu kontakten, war aber bisher nicht erfolgreich. Was meint ihr? Soll ich es versuchen? Ich habe ca. 80qm Wohnfäche und einen Balkon und wohne im ersten Stock (ggf. könnte man ja über eine Katzentreppe nachdenken, aber das hängt natürlich auch an Mitmietern und Vermieter und an der Fitness der Katze). Eigentlich war die Katze früher eine richtige Schmusebacke, geht zwar auch noch raus, aber liegt viel auf der Terasse. Einen großen Jagdtrieb hatte Sie nie. Eigentlich eher eine schüchterne menschenbezogene Schmusbacke. Das ist wahrscheinlich auch das Problem, weil das "um die Katzen kümmern" im Moment in ihrem zu Hause hauptsächlich füttern ist.

Ich wollte gerne wissen, ob es irgendwelche Lösungsmöglichkeiten oder
Ideen gibt, wie man dieser Katze für die letzten Jahre noch ein schönes zu
Hause bieten kann. Mir geht es nicht darum die Katze unbedingt zu haben, sondern, dass sie es gut hat.
Sissy1234 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.01.2011, 15:29
  #2
bille2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: Flensburg
Beiträge: 169
Standard

Hallo,
das dürfte schwierig werden.Es ist schon nicht einfach eine alte Katze zu vermitteln,wenn dann noch Unsauberkeit dazu kommt,noch schwieriger.
Vielleicht gibt es sich auch wieder,wenn sie woanders ist,und sie spürt nur die Ablehnung in ihrem jetzigen Zuhause.
Wenn Du die Katze kennst und schon mit dem Gedanken spielst,sie zu nehmen,hole sie bald daraus.Einen Versuch ist es doch wert.Ansonsten stehen ihre Chancen eher nicht so günstig.
bille2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 15:37
  #3
amylein
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.803
Standard

Ich würds auch versuchen.

Was sagen denn die ehemaligen Besitzer dazu? Können die die Katze nicht nehmen? Und was ist mit dem Kater? Hab ich nicht so ganz verstanden - der kann bleiben
amylein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 16:10
  #4
Sissy1234
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard

Hallo nochmal. Ich hatte gedacht, dass ihr mir vielleicht davon abratet, es überhaupt zu probieren, wile die Katze ja wie gesagt immer nach draußen konnte. Aber wie gesagt, ich wäre für alle Alternativen offen, bisher sind nur keine da und dort kann sie nicht bleiben. Mal abgesehen davon, dass ich auch glaube, dass viel des Verhaltens dadurch kommt, dass Sie dort nicht sehr gemocht wird (was sich natürlich durch die Unsauberkeit nicht verbessert). Ja der Kater kann und soll dableiben. Der hat dann doch irgendwie nen Stein bei Ihnen im Brett und ist wie gesagt auch halbblind und inzwischen ziemlich lahm und wird von der Katze gemobbt. Die ehemaligen Besitzer sind natürlich informiert und können und wollen die Katze nicht nehmen. Das ist auch alles etwas komplizierter, weil sich danach ja immer Leute bereit erklärt hatten die Katzen zu übernehmen. Ich hoffe ein bißchen, dass es vielleicht jetzt im Winter und in Anbetracht des Alters gehen könnte, dass Die Katze sich ein bißchen dran gewöhnt nicht rauszugehen. Sie sollen inzwischen auch wirklich recht viel rumliegen.
Sissy1234 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 16:41
  #5
racoonie
Forenprofi
 
racoonie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 4.916
Standard

Ich würde sie an deiner stelle auch nehmen, du hast viel Platz, anscheinend auch keine anderen Tiere (oder? ) und du magst sie auch gern, sind doch gute voraussetzungen dass sie es bei dir gut haben kann die letzten jahre
__________________
Liebe Grüße Anja und die Fellmonster Kylie, Leyla, Idefix, Bailey, Cosmopolitan, Easy Lover und Lyra-Staksi

racoonie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 16:48
  #6
Sissy1234
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard

Naja ich habe zwei Kaninchen, die Habe ich unterschlagen, die bwohnen aber eigentlich ein eigenens Zimmer, was dann aallerdings bei meiner Rechnung, die Wohnfläche etwas reduziert. Das ist natürlich schon noch ein Punkt, da die bei ihren bisherigen Kontakten zu Katzen, selbst wenn es abgesichert war ziemlich viel Angst hatten, aber das ist ja nochmal ein anderer Punkt. Daran könnte es natürlich auch scheitern... Tja man wird sehen. ich weiß eigentlich auch nicht so ganz wie ich das anstellen soll, weil ich ja jetzt aich keinen Kratzbaum habe und mich ein bißchen scheue direkt einen anzuschaffen, en ich dann vielleicht gar nicht brauche, wenn sich nach wenigen Tage rausstellt, dass es gar nicht geht. (z.B. wegen der Kaninchen). Aber sowas müsste ich schon sofort parat haben, oder? Vielleicht kann ich ja erstmal was gaanz günstiges kaufen. Bisher hat die Katze sowas ja nie benutzt. Oder kann ich erstmal ein paar Tage ohne Kratzbaum gucken, wenn alles andere beklettert werden kann?
Ja und an mir sollte es nicht scheitern, wobei ich natürlich auch nicht weiß, wie lange ich zum Beispiel extreme Unsauberkeit aushalten könnte, falls es sich durch Zuwendung und Aufmerksamkeit, die sie im Moment nicht bekommt, nicht ändern würde.

Geändert von Sissy1234 (30.01.2011 um 16:51 Uhr)
Sissy1234 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 16:53
  #7
Conny87
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Dresden
Alter: 31
Beiträge: 5.237
Standard

Du kannst ja ein oder 2 Kratzbretter kaufen,erstmal kaufen. Die kriegst du bei Zooplus oder ebay oder so schon für 5-10€.
Aber 3-4 Tage ist erstmal kein Drama ohne Kratzbaum, wenn sie dir dir nicht an die Möbel geht. So schnell wachsen die Krallen ja nun auch nicht .
__________________
Du willst bei Amazon, Ebay, Zooplus oder buecher.de oder ähnliches bestellen? Dann bitte vorher hier klicken.

- auf der Seite linke Seite, nach unten Scrollen zu "online einkaufen und helfen" und dort auf Bücher/Tierfutter/ Zubehör und Versand

Conny87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:00
  #8
amylein
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.803
Standard

Denk auch, dass du nicht sofort einen kaufen musst. Würd auch einfach was für en paar Euro kaufen wo sie kratzen kann, damit sie nicht an deine Wände geht und ein kuscheliger Teppich tuts die ersten Tage auch als Bettchen..
amylein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:04
  #9
hp2
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 46
Standard

In der Bucht habe ich einen 2,30 m hohen Katzenbaum für 31 € zuzügl. 19,90 € Versand bekommen!

Billiger geht es aber auch. Ich habe aus dem Wald ein umgefallenes Bäumchen mitgenommen, mit ein paar Winkeln und Brettern aus dem Baumarkt an die Wand geschraubt, kostet nicht mal 10 € und die Katzen lieben das!
hp2 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.01.2011, 17:04
  #10
pems
Forenprofi
 
pems
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.172
Standard

Hallo,
ich würde es schön finden, wenn du die Katze zu dir nehmen würdest und ihr damit eine Chance geben.
Du brauchst nicht direkt einen Kratzbaum.
Was du unbedingt haben solltest ist natürlich ein Katzenklo, Futter und Schälchen für dieses.
Dann wäre vielleicht ein Körbchen o. ä. nicht schlecht.
Sie sollte für den Anfang einen oder mehrere Plätze haben, an die sie sich zurückziehen kann und sich dennoch dort wohlfühlen kann. Und wenn es nur eine Decke in einer versteckten Ecke ist.
Dann könntest du evtl. ein bißchen Spielzeug für sie besorgen. Muß für den Anfang nicht viel sein. Z. B. eine Federangel und 1 oder 2 Bällchen. Ob sie dann damit wirklich spielt, mußt du abwarten.
Aber es vertreibt auf jeden Fall die Langeweile und eine Angel schafft Vertrauen zum neuen Dosi, wenn Katzi damit bespielt wird.
Ich wünsche der Katze (bin jetzt ganz ehrlich), daß sie zu dir kommen kann und dir dann viel Erfolg und Spaß mit ihr.
pems ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:14
  #11
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.353
Standard

Ich finde es toll, dass du dich um die Katze sorgst und dich um sie kümmern willst.

Im alten Zuhause kann sie nicht bleiben und das Tierheim wäre sicherlich die allerletzte weil schlechteste Alternative.

Grundsätzlich denke ich zwar, dass man einen Freigänger schlecht an Wohnungshaltung gewöhnen kann, aber ich glaube auch, dass der Fall hier etwas anders liegt.

Die Katze ist bereits 13 Jahre alt und schon ruhiger. So wie du schreibst, liegt sie viel auf der Terasse. Da könnte es gut sein, dass ihr das Sonnenbaden auf dem (abgesicherten) Balkon ausreicht.

Ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall versuchen. Wenn es gar nicht klappt, kannst du immer noch versuchen, sie weiter zu vermitteln. Das wäre dann zwar auch nicht soo optimal, aber immer noch besser als so ein altes Tier ins Tierheim zu geben. Das wäre viel größerer Stress.

Allerdings hättest du dann die Verantwortung und die Arbeit einer Weitervermittlung "an der Backe". Die noch dazu schwieriger wäre, weil so ein Tier sich sicherlich auch etwas schwerer vermitteln lässt. Dazu wärest du aber anscheinend auch bereit.

Zu der Unsauberkeit: Ich denke, dass das noch nicht passiert ist: Die Katze sollte auf jeden Fall auch zum TA, damit gesundheitliche Probleme ausgeschlossen werden können.

Alles in allem finde ich es sehr schade für so ein altes Tier, dass es von den jetzigen Dosenöffnern so abgeschoben wird. Verantwortung übernimmt man doch eigentlich ein Leben lang, oder?
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:19
  #12
bille2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: Flensburg
Beiträge: 169
Standard

Wo wohnst Du denn?Vielleicht ist hier der ein oder andere,der Dir für die Erstausstattung Dir etwas überlassen kann.Viele Katzenbesitzer haben von den eigenen Katzen was übrig,weil sie es nicht mehr nutzen oder was neues gekauft haben,aber zum wegschmeisen zu schade ist.
bille2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:31
  #13
Sissy1234
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard

Ich hätte gedacht, dass es vielleicht nicht so gut ist, wenn die Sachen schon nach anderer Katze riechen?!? Also Katzenklo und Schüsseln ist klar und meinen Kaninchen haben auch einen kleinen Kratzbaum, den sie aber eigentlich nicht nutzen und sowas wie einen Korb und sowas habe ich natürlich und ich nehme dann auch die Sahcne aus dem alten Haus mit, die die Katze zum Schlafen genutzt hat. wobei sich Katzen ja auch häufiger ihre Plätze aussuchen, die nicht immer die sind, die man für die ausgesucht hat. Ich habe auch eigentlich die meiste Zeit meines Lebens mit Katzen verbracht, aber halt noch nie mit einer reeinen Wohnungskatze. Das dann Anschaffungen auf mich zukommen und Kosten ist ja auch klar, und das eine alte Katze natürlich anfälliger ist und so auch. Darüber bin ich mir bewusst. Die Katze meiner Eltern, die immer da war solange ich mich erinnern kann ist über 20 Jahre geworden, war dann aber die letzten Jahre auch nicht mhr so fit, wollte aber nie aufs Katzenklo und benötigte Begleitung beim in den Garten gehen, so dass man meine Mutter des öfteren Nachts im Nachthemd auf der Terasse antreffen konnte, wo sie darauf gewartet hat, dass die Katze fertig ist. Also ich bin mir darüber im Klaren, was das bedeuten würde.

Geändert von Sissy1234 (04.02.2011 um 17:22 Uhr)
Sissy1234 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:43
  #14
pems
Forenprofi
 
pems
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.172
Standard

Wenn du Sachen von ihr mitnehmen kannst, ist das prima. Die kennt sie ja dann und es ist bestimmt etwas einfacher für sie.
Falls du sie nimmst und sie dann auch bei dir bleiben soll, würde ich an deiner Stelle auch mal beim großen Internet-Auktionshaus nach einem Kratzbaum schauen. Da hab´ ich schon mehrmals schöne gesehen.
pems ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 17:48
  #15
CharlieCat
Forenprofi
 
CharlieCat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.357
Standard

Im Moment ist doch eine gute Zeit um eine alte Freigängerin umzusiedeln. Es ist draussen kalt und ungemütlich - so wirklich zieht es die meisten Katzen ja doch nicht hinaus... probiers und berichte bitte wie es ausgegangen ist
__________________
LG Susanne mit Tim, Tom und Franzbär sowie Sternenkater Toby und Charlie im Herzen

Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

Angel und Lillie (12 Jahre) suchen ein liebevolles Zuhause
CharlieCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

alte katze, freigänger, pflegestellengesuch

« Vorheriges Thema: Habt ihr irgendwelche Ideen | Nächstes Thema: Ganz blödes Gefühl bezügl. Rauslassen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rat bezüglich einer 11 Jahre alten Katze justify Die Anfänger 110 27.12.2014 22:12
Fragen zur Zusammenführung einer 6 Monaten alten und einer 14 Wochen alten Katze! Rosenrot09 Die Anfänger 18 10.06.2012 12:52
Umzug einer alten Katze Heikes sissy Glückspilze 8 17.07.2011 17:04
Würdet Ihr zu einer 18 Jahre alten Katze zwei Kitten dazugeben? TaraPlüschnase Eine Katze zieht ein 21 31.10.2009 10:44
6 Jahre alten Wohnungskater zum Freigänger Tarja Die Anfänger 17 23.10.2009 17:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:12 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.