Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2020, 22:21
  #16
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 343
Standard

Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
Was war das denn für ein Langzeitantibiotika? Ich kenne keins was 2,5 Monate wirkt??
Convenia wirkt bis zu 14 Tage.
Es wird posttuliert das Convenia über 6 Wochen braucht um aus dem Körper raus zu sein - vermutlich ist das damit gemeint. Richtig ist aber die Wirksamkeit des Wirkstoffs über 14 Tage - da gibt es in der Schweiz auch nichts anderes.
ferufe ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.01.2020, 22:23
  #17
Wally87
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von ferufe Beitrag anzeigen
Es wird posttuliert das Convenia über 6 Wochen braucht um aus dem Körper raus zu sein - vermutlich ist das damit gemeint. Richtig ist aber die Wirksamkeit des Wirkstoffs über 14 Tage - da gibt es in der Schweiz auch nichts anderes.
Vielleicht hat sie auch 2 Wochen gesagt und ich hab´s falsch im Kopf...
Wally87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 22:25
  #18
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.705
Standard

Ich würde erst ein geriatrisches Profil machen lassen. Wenn sich da herausstellt das eine CNE vorliegt, kannst du immer noch einen Phosphatbinder geben.
__________________
Liebe Grüße Babsi, den 6 Senioren und
den 2 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 22:25
  #19
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 343
Standard

Zitat:
Zitat von Wally87 Beitrag anzeigen
Danke für den Link! Damit könnte ich also (FALLS tatsächlich was mit den Nieren wäre) das normale Futter weiter geben? Oder sollte das schon vorbeugend gegeben werden?
Bitte nicht vorbeugend! Es ist wichtig erst das Blutbild zu sehen.

VG
ferufe ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 22:27
  #20
Wally87
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 276
Standard

Alles klar! Auf sowas hatte ich gehofft! Danke euch!
Wally87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 11:29
  #21
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.412
Standard

(Ich würd mich ja erst mal auf die Suche nach 'nem anderen TA machen...)

Blasenentzündung diagnostiziert man nicht an der Symptomschilderung - Apathie, Polyurie... passt auf ganz viel mehr. (Urinuntersuchung, u.a. auf Sedimente, Epithelien, Dichte...)
Nierenentzündung ... ja, gibt's bei Katzen auch. Aber auch die braucht 'ne vernünftige Diagnostik- und da ist abtasten nur der allererste Schritt. Und Convenia wäre da eher nicht das AB der Wahl. (Und es wäre mehr als Glück, wenn einmalige Gabe reichen würd...)

Das auch Convenia nicht 2,5 Monate wirkt, wurd ja schon gesagt.

Ein 11-jähriges Katzentier braucht auf Grund seines Alters keinerlei spezielles Futter.
Seniorfutter braucht auch eine 20 Jahre alte Katze noch nicht, das nur nebenbei.

Nierenfutter, auch die freiverkäuflichen, gehören nur im Notfall in die nachweislich kranke Katze.
Und CNI diagnostiziert man nie und nimmer nur über's Blut.
Das Blut kann einem Anhaltspunkte geben. Für die eigentliche Feststellung, das eine nachlassende Filterfunktion der Nieren vorliegt, braucht es zusätzlich mindestens mal eine Untersuchung des Urins: Auf Dichte, und auf das Kreatin-Protein-Verhältnis. (Und Proteine im Harn werden immer im externen Labor bestimmt - es gibt kein Vor-Ort-Gerät oder Hilfsmittel, das da zuverlässige Aussagen ermöglicht. Die üblichen Teststreifen schlagen beim Fleischfresser Katze immer an.)
Ultraschall der Nieren wären dann noch schön, muss aber nicht zwingend sein...
SiRu ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 13:34
  #22
Wally87
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von SiRu Beitrag anzeigen
(Ich würd mich ja erst mal auf die Suche nach 'nem anderen TA machen...)

Blasenentzündung diagnostiziert man nicht an der Symptomschilderung - Apathie, Polyurie... passt auf ganz viel mehr. (Urinuntersuchung, u.a. auf Sedimente, Epithelien, Dichte...)
Nierenentzündung ... ja, gibt's bei Katzen auch. Aber auch die braucht 'ne vernünftige Diagnostik- und da ist abtasten nur der allererste Schritt. Und Convenia wäre da eher nicht das AB der Wahl. (Und es wäre mehr als Glück, wenn einmalige Gabe reichen würd...)

Das auch Convenia nicht 2,5 Monate wirkt, wurd ja schon gesagt.

Ein 11-jähriges Katzentier braucht auf Grund seines Alters keinerlei spezielles Futter.
Seniorfutter braucht auch eine 20 Jahre alte Katze noch nicht, das nur nebenbei.

Nierenfutter, auch die freiverkäuflichen, gehören nur im Notfall in die nachweislich kranke Katze.
Und CNI diagnostiziert man nie und nimmer nur über's Blut.
Das Blut kann einem Anhaltspunkte geben. Für die eigentliche Feststellung, das eine nachlassende Filterfunktion der Nieren vorliegt, braucht es zusätzlich mindestens mal eine Untersuchung des Urins: Auf Dichte, und auf das Kreatin-Protein-Verhältnis. (Und Proteine im Harn werden immer im externen Labor bestimmt - es gibt kein Vor-Ort-Gerät oder Hilfsmittel, das da zuverlässige Aussagen ermöglicht. Die üblichen Teststreifen schlagen beim Fleischfresser Katze immer an.)
Ultraschall der Nieren wären dann noch schön, muss aber nicht zwingend sein...
Danke auch Dir für Deine Antwort!

Wir wohnen im ländlichen Raum in der Schweiz. Meine TÄ ist die einzige selbständige TÄ in der Umgebung. Alles andere sind TA-Ketten, die einzig und allein auf Umsatzsteigerung aus sind. Deshalb ist ein TA-Wechsel leider nicht so einfach hier.
Mir stinkt das und ich hab mich auch schon umgesehen, aber es ist leider einfach so. Ich werde beim nächsten Besuch noch eine Urinprobe "anordnen", das hatte ich sowieso schon vor.

Und vielleicht mach ich die Tage hier mal noch einen Faden und frage nach guten Tierärzten in der Schweiz, vielleicht hat ja einer einen Tipp wo´s nicht allzu weit zu fahren wäre. Wegen dem fahren ist es mir nicht, aber wegen dem Stress für´s Katzentier.
Wally87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aldi Seniorenfutter? gambler Trockenfutter 9 07.07.2012 23:20
SeniorenFutter?? Fine89 Ernährung Sonstiges 14 29.09.2011 18:46
Muss das sein? hellyo Tierschutz - Allgemein 5 10.01.2009 19:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.