Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2011, 09:31
  #31
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Zitat:
Zitat von Ögga Beitrag anzeigen
Aber einem Kitten könnte sie gleich schon die Grenzen aufzeigen und das Kleine kann sich dann an Chips "orientieren", weil es weiß, dass es Buttons in Ruhe lassen muss.
Und das hat bei Chips funktioniert?


Zitat:
Zitat von Snuggles Beitrag anzeigen
Jetzt ist Chips 10 Monate alt und ein richtiger Rabauke - er will staendig mit Buttons "spielen", pirscht sich an sie ran, springt sie an, will einfach immer nur raufen. Buttons findet das ueberhaupt nicht toll und ist nur noch am fauchen und wegrennen. Letzte Woche hat sie Chips dann auch noch zweimal am, bzw. hinter dem Ohr verletzt.

Was soll ein Kitten von Chips lernen? Buttons anzuspringen und mit ihr zu raufen?

LG
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.05.2011, 09:45
  #32
Snuggles
Neuling
 
Snuggles
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 27
Standard

Ich denke allerdings, dass unsere "alte" Dame in Ruhe gelassen wuerde, wenn es jemanden gaebe, mit dem man spielen koennte.... macht doch mehr Spass, wenn jemand mitmacht, als wenn man sofort zusammengestaucht wird....
Und, wie gesagt, Chips ist ein kleiner Angsthase, Buttons die (sehr, sehr) dominante Katze, es ist jetzt halt soweit, auch wenn er sie nur anschnueffelt, weil er Gesellschaft haben will, bekommt er von ihr eine hinter die Ohren
__________________
CHIPS & BUTTONS
Snuggles ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 09:57
  #33
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Hi Snuggles,

Zitat:
Zitat von Snuggles Beitrag anzeigen
Und, wie gesagt, Chips ist ein kleiner Angsthase, Buttons die (sehr, sehr) dominante Katze, es ist jetzt halt soweit, auch wenn er sie nur anschnueffelt, weil er Gesellschaft haben will, bekommt er von ihr eine hinter die Ohren
Ich denke nicht, daß Buttons sehr sehr dominant ist.

Zitat:
Zitat von Snuggles Beitrag anzeigen
Buttons findet das ueberhaupt nicht toll und ist nur noch am fauchen und wegrennen. Letzte Woche hat sie Chips dann auch noch zweimal am, bzw. hinter dem Ohr verletzt.
Sie will eben ihre Ruhe haben, er will spielen.

Das Fauchen ist i.d.R. eine defensive Abwehr.
Buttons faucht und rennt weg. Für mich klingt das eher nach Angst, Unsicherheit, Überforderung.

Eine dominante Katze setzt klare Grenzen und geht darüber hinaus.


Es wäre gut, wenn Du Dir das Verhalten der Katzen genauer anschauen würdest, damit Du sie wirklich gut einschätzt, sonst kann die dritte Katze alles noch verschlimmern.

LG
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 10:15
  #34
Snuggles
Neuling
 
Snuggles
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 27
Standard

Ich denke schon, dass sie dominant ist, war auch im TH so...
Sie ist ja auch diejenige die Chips gebissen hat, sie ist die erste, die frisst (ihre Naepfe sind nicht nebeneinander, aber Chips muss immer warten, da sie ihn am Anfang immer wegscheucht, mit knurren etc), sie ist auch diejenige, die saemtliche Kratzmoeglichkeiten (und derer haben wir einige), staendig and ausfuehrlich "markiert" und ihn nicht ranlaesst (er darf dann "gnaedigerweise" am Sofa kratzen...grrrrr). Er ist derjenige, der dann "Flaschenputzer" Schwanz macht und sich unters Sofa verzieht, wenn sie dann doch manchmal zum Angriff uebergeht.
Natuerlich glaube ich schon auch, dass sie im Moment ueberfordert ist, und einfach nur ihre Ruhe haben will.
__________________
CHIPS & BUTTONS
Snuggles ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 10:36
  #35
Ögga
Erfahrener Benutzer
 
Ögga
 
Registriert seit: 2011
Ort: Südbaden
Beiträge: 451
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Und das hat bei Chips funktioniert?
Hätte es vielleicht, wenn Chips noch eine andere (dritte) Katze gehabt hätte, bei der er Aufmerksamkeit und Zuneigung bekommen hätte. Deshalb überlegt Snuggls ja, eine dritte Katze zu holen!
Und solange Chips das nicht hat, versucht er es halt bei Buttons und kassiert eine Abfuhr nach der anderen.
Ögga ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 17:44
  #36
Snuggles
Neuling
 
Snuggles
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Ögga Beitrag anzeigen
Hätte es vielleicht, wenn Chips noch eine andere (dritte) Katze gehabt hätte, bei der er Aufmerksamkeit und Zuneigung bekommen hätte. Deshalb überlegt Snuggls ja, eine dritte Katze zu holen!
Und solange Chips das nicht hat, versucht er es halt bei Buttons und kassiert eine Abfuhr nach der anderen.
Danke Ögga, das ist wirkliche eine super Zusammenfassung
__________________
CHIPS & BUTTONS
Snuggles ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 18:01
  #37
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

@Ögga

Zitat:
Zitat von Ögga Beitrag anzeigen
Deshalb überlegt Snuggls ja, eine dritte Katze zu holen!
Und solange Chips das nicht hat, versucht er es halt bei Buttons und kassiert eine Abfuhr nach der anderen.
Ach so, vielen Dank für die Erklärung, jetzt habe ich es verstanden. *ironie*



@Snuggles

Zitat:
Zitat von Snuggles Beitrag anzeigen
Ich denke schon, dass sie dominant ist, war auch im TH so...
Sie ist ja auch diejenige die Chips gebissen hat, sie ist die erste, die frisst (ihre Naepfe sind nicht nebeneinander, aber Chips muss immer warten, da sie ihn am Anfang immer wegscheucht, mit knurren etc), sie ist auch diejenige, die saemtliche Kratzmoeglichkeiten (und derer haben wir einige), staendig and ausfuehrlich "markiert" und ihn nicht ranlaesst (er darf dann "gnaedigerweise" am Sofa kratzen...grrrrr). Er ist derjenige, der dann "Flaschenputzer" Schwanz macht und sich unters Sofa verzieht, wenn sie dann doch manchmal zum Angriff uebergeht.
.
Das Wort "dominant" wird schnell in die Runde geworfen. In diesem Forum gibt es eine ganze Menge "dominanter Katzen".
Es gibt so feine Nuancen zwischen dominant, aggressiv, angstaggressiv, etc. Einiges davon zeigt sich ähnlich nach aussen, muß aber unterschiedlich gehändelt werden.


Warum fütterst Du denn die Katzen in einem Raum? Trenne sie, dann gibt es keinen zusätzlichen Stress.

Inwiefern lässt sie den Kater nicht an die Kratzmöglichkeiten, wenn es genug davon gibt?


Schade, wenn sich ein Jungtier unter die couch verkriechen muß, weil es so heftigen Stress gibt.

LG
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 22:21
  #38
Ögga
Erfahrener Benutzer
 
Ögga
 
Registriert seit: 2011
Ort: Südbaden
Beiträge: 451
Standard

Also wenn das mit dem Fressen wirklich so heftig ist, würd ich sie auch in getrennten Zimmern füttern. Aber wichtig ist, dass du Buttons zuerst fütterst, damit sie merkt, dass sie immer noch der Chef ist und nicht eifersüchtig auf den Kleinen ist.

Aber egal, wie du dich entscheidest, was für eine Katze du jetzt noch holst, lass es mich wissen, interessiert mich wirklich total
Ögga ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2011, 08:07
  #39
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Zitat:
Zitat von Ögga Beitrag anzeigen
Aber wichtig ist, dass du Buttons zuerst fütterst, damit sie merkt, dass sie immer noch der Chef ist und nicht eifersüchtig auf den Kleinen ist.

"Streichel und füttere Deine Katze zuerst, damit sie sieht, daß sie Chef ist"

Ich weiß nicht, warum sich so ein Unsinn immer weiterträgt.
Katzen sind nicht deshalb "Chef", weil sie zuerst gefüttert werden.

Es gibt ein Miteinander und wenn der Mensch durch falsche Handlungen negative Verhaltensweisen stärkt, hat das Tier eine schwere Macke. Das der Mensch Fehler gemacht haben könnte, ist auch hier im Forum, selten zu hören und zu lesen.


Buttons ist nicht eifersüchtig auf den Kater, sie ist genervt,evt. hat sie auch keine gute Sozialisierung erfahren. Es ist wichtig herauszufinden, ob sie überhaupt dominant ist und dann sollte das passende Tier gefunden werden.

Mir tut so ein Jungtier leid, wenn es mit einem moppernden erwachsenen Tier leben muß, wenn es evt. keien Kratzmöglichkeiten nutzen darf etc.
Der Kater ist 10 Monate. Es wäre gut gewesen schon früher über das Missverhältnis nachzudenken, entsprechend einzugreifen und eine gute Basis zu schaffen.

Wenn ein Ungleichgewicht vorhanden ist, regeln das Katzen nicht alleine, zumindest nicht so, daß alle Beteiligten einen guten KOmpromiss gefunden haben.



LG
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.05.2011, 20:28
  #40
Ögga
Erfahrener Benutzer
 
Ögga
 
Registriert seit: 2011
Ort: Südbaden
Beiträge: 451
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
"Streichel und füttere Deine Katze zuerst, damit sie sieht, daß sie Chef ist"

Ich weiß nicht, warum sich so ein Unsinn immer weiterträgt.
Katzen sind nicht deshalb "Chef", weil sie zuerst gefüttert werden.

Reden deine Katzen mit dir, dass du so gut Bescheid weißt und weißt, was sie denken? Ich lebe seit 16 Jahren mit Katzen zusammen und habe schon einige Zusammenführungen hinter mir, die alle geklappt haben - auch mit größeren Altersunterschieden.

Klar, machen Menschen auch Fehler und das kann sich - wie bei der Kindererziehung - auch negativ auf das Tier auswirken. Aber das Forum ist da, damit man sich untereinander Tipps geben kann - und das meiste beruht nunmal auf Erfahrungswerten, da wir in unsere Stubentiger nicht hineinschauen können und jede Katze unterschiedlich ist.

Letztendlich muss jeder für sich und sein Tier den richtigen Weg finden. Und jemand, dem das Wohlbefinden seines Tieres nicht wichtig ist, würde sich hier nicht anmelden.

Und es steht auch nirgends, dass man hier nicht auch höflich sein darf, auch wenn man anderer Meinung ist.

Geändert von Ögga (21.05.2011 um 23:21 Uhr)
Ögga ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 17:36
  #41
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.675
Standard

Zitat:
Zitat von Ögga Beitrag anzeigen
Reden deine Katzen mit dir, dass du so gut Bescheid weißt und weißt, was sie denken? Ich lebe seit 16 Jahren mit Katzen zusammen und habe schon einige Zusammenführungen hinter mir, die alle geklappt haben - auch mit größeren Altersunterschieden.

(...)

Letztendlich muss jeder für sich und sein Tier den richtigen Weg finden. Und jemand, dem das Wohlbefinden seines Tieres nicht wichtig ist, würde sich hier nicht anmelden.

Und es steht auch nirgends, dass man hier nicht auch höflich sein darf, auch wenn man anderer Meinung ist.
genau das sollte man erwarten - ja (...)

offensichtlich reden mit dir katzen anderer foris über ferne mit dir. deine "erfahrung" gibt den stempel dominant.

und ich bin da auch absolut nicht sicher, dass das so ist. es ist vermutlich eher das gegenteil, das wurde hier auch schon angedeutet.

und wenn man das nicht erkennt, dass zum beispiel angst und unsicherheit der hintergrund sind, dann macht man sich richtige zusatzprobleme mit falschem handeln und verstärken von verhalten, was nicht gut ist.

der ratschlag an die te: schaue sehr genau hin - und schildere einfach genauer kniffelige situationen.

und achte auf mimik, körper- und lautsprache.

dann kann man weitersehen.
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ H E L P ! ! ! ♥


huhu babies - imo, kleiner muck, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 18:46
  #42
Snuggles
Neuling
 
Snuggles
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 27
Standard

Die Entscheidung wird wahrscheinlich in den Pfingstferien fallen - bis dahin werden wir weiter sehr aktiv nach einem passenden gleichaltrigen Katerchen suchen - ansonsten werden wir uns (wahrscheinlich) dann ein Kitten as dem TH holen (bin über Pfingsten 2 Wochen daheim- da bietet sich das an).
Zu der Diskussion dominant oder nicht: wie bereits geschildert liest Buttons dem Kleinen schon oft die Leviten, meist reicht schon anknurren und er zieht ab. Sie faucht und rennt weg, wenn es ihm dann doch mal gelingt sie zu überraschen und er sie anspringt (der Spieltrieb ist einfach zu groß).
Ein gleichaltriger (oder ein bisschen älterer) Kater wäre natürlich ideal, weil er ja dann die Differenzen zwischen den beiden vielleicht ein bisschen überbrücken könnte. Beide Tierheime in der Gegend haben unsere Nummer, ich habe schon bei 3 Pflegestellen angefragt, und Kleinanzeigen durchforstet. Das größte Problem ist, dass fast alle Katzen hier in der Gegend Freigänger sind (leben halt auf dem Land - aber bei uns geht in 200m Entfernung eine Bundesstrasse vorbei....fast jede Woche liegt hier eine tote Katze auf der Strasse und das ist mir zu gefährlich).
__________________
CHIPS & BUTTONS
Snuggles ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:07
  #43
Ögga
Erfahrener Benutzer
 
Ögga
 
Registriert seit: 2011
Ort: Südbaden
Beiträge: 451
Standard

@ Snuggles:

Dann wünsch ich dir ganz viel Glück, dass ihr noch die passende Katze findet! Und dass auch alles klappt und Buttons wieder ein bisschen Ruhe bekommt
Ögga ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

drittkatze

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drittkatze Sylven Eine Katze zieht ein 0 14.02.2015 12:02
Drittkatze? Simsalabim83 Verhalten und Erziehung 2 20.09.2013 09:32
Drittkatze? Mohya Eine Katze zieht ein 14 29.08.2013 15:46
Drittkatze! Philan Eine Katze zieht ein 62 15.02.2013 15:27
Drittkatze? elca Die Anfänger 5 17.04.2011 10:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.