Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2010, 09:06
  #1
Occeana
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2
Standard Eingewöhnungsprobleme der 2. Katze

Hallo ihr Lieben

wir haben uns gewstern eine 2. Katze (Kira, 12 Wochen) für unseren Kater (Parn, 2 Jahre) geholt, damit er nicht so alleine ist.
Gleich bei der ersten Begegnung machte Parn einen Buckel und Fauchte die Kleine an. DAs beserte sich etwas im laufe des Tages. Er schlich ihr immer so auf nem meter abstand hinterher und beobachtet sie. Parn ist eingentlich ein ganz verspielter Kater doch seit gestern lässt er sich von uns nicht mal mehr streicheln und hat sich vollkommen zurückgezogen.
Kira hat die Wohnung gleich super aufgenommen und scheint sich hier schon total häuslich zu fühlen.
Hat einer vielleicht eine idee wie ich die Situation zw. den beiden entspannen kann?
Occeana ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.07.2010, 09:13
  #2
Pablo
Forenprofi
 
Pablo
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Rosenheim, Oberbayern
Alter: 51
Beiträge: 1.033
Standard

Hallo,

zuerst mal: Immer die Ruhe! Das ist oberstes Gebot! Bleib einfach ruhig und lass die beiden machen. Es passiert ja nichts schlimmes, deshalb kannst Du Dich ganz beruhigt zurücklehnen und die zwei sich annähern lassen. Lebe Du den ganz normalen Alltag und schenke den beiden nicht mehr Aufmerksamkeit als sonst. Je normaler Du Dich verhältst, desto weniger irritiert sind die Fellis.

So ein Familienzuwachs bedeutet natürlich für alle Familienmitglieder eine Veränderung. Deshalb würde ich das Verhalten Eures Katers nicht überbewerten. Der ist im Moment mit anderen Dingen beschäftigt. Da hat er nun wirklich keine Zeit für Streicheleinheiten. Schließlich kann er den kleinen "Eindringling" nicht eine Sekunde aus den Augen lassen.

Ob ein 12 Wochen altes Kätzchen die günstigste Wahl für einen zweijährigen Kater ist, darüber gehen sicher die Meinungen auseinander. Aber bisher scheint ja alles entspannt zu laufen.

Also: Eine schöne Tasse Tee für Dosi und einfach abwarten. Es passiert ja nichts schlimmes.
__________________
Liebe Grüße
Angelika
mit Pablo, Gwen, Monda, Häschen Emil, Patzenmiez Junco u. Gastkatz Galita, immer im Herzen: Tiffy (29.07.09)+Amber (03.07.10)

Menschen im Bett sind unhygienisch!-Trotzdem: Wenn man sie mag, lässt man sie rein.
http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
Pablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 09:16
  #3
Ava
Forenprofi
 
Ava
 
Registriert seit: 2008
Ort: im schönen Münsterland :)
Alter: 30
Beiträge: 4.216
Standard

Der Altersunterschied der beiden ist schon etwas problematisch.
Du musst dir das so vorstellen: Parn ist erwachsen, Kira noch ein Baby. Logisch, dass Parn das vielleicht nicht ganz so toll findet.

Die Zusammenführung ist aber noch ganz am Anfang, also ist das Fauchen noch völlig okay. Auf jeden Fall ist es schön, dass die Kleine sich schon wohl fühlt.

Ich würde dir Feliway empfehlen. Das haben wir momentan auch im Einsatz (haben auch Neuzuwachs ) Falls du es nicht kennst: Das ist ein Stecker, der eine Kopie des Gesichtspheromons einer Katze enthält. Dadurch soll die Katze sich wohlfühlen und somit Stress vermieden werden
Ansonsten Geduld!
Bevorzuge Parn, er war zuerst da oder reibe beide mit einem alten T-Shirt von dir ab. Dann riechen sie ähnlich
__________________
Nicole & die Stinker
Ava ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 09:18
  #4
Campino
Forenprofi
 
Campino
 
Registriert seit: 2009
Alter: 35
Beiträge: 1.156
Standard

Hallo,

Glückwunsch zum Zuwachs.

Kira ist doch erst seit gestern bei euch. Eine Zusammenführung dauert und erfordert gaaaaanz viel Geduld. Lies dich doch mal durch die Zusammenführungsthreads.

Klar ist euer alter Kater erst mal skeptisch, ihm ist das Mädel nicht geheuer und zudem was fällt ihr überhaupt ein sich in seiner Wohnung breit zu machen

Nur ob ein so junges Kätzchen das richtige für einen 2-jährigen Kater ist, weiss ich nicht. Ich hätte eher ein älteres männliches Tier genommen.

Aber ich wünsch dir trotzdem viel Glück.
__________________
Cats have a special way of adding love to every day.


Superstolze Patentante von Lobbinas Prinzessin Bijou und dem süssen Filou
Campino ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 09:23
  #5
Occeana
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2
Standard

Danke schon mal für eure antworten.

Parn beforzugen dacht ich auch das Problem dabei ist nur das er eben immer vor uns weg geht, aber ich werde es weiter versuchen.
Und die Ruhe bewahren
Occeana ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 09:40
  #6
Bine28
Erfahrener Benutzer
 
Bine28
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 48
Beiträge: 356
Standard

solange es keine handfesten Auseinandersetzungen (Verletzungen) gibt, lass die beiden in Ruhe, die regeln das ganz alleine. Und das der Kater erst mal nur Augen für die kleine hat und euch derzeit nicht beachtet ist ganz normal. Das wird sich mit der Zeit ändern. Du könntest erst den Kater bürsten und dann sofort die kleine, damit die seinen Geruch annimmt. Das hat bei mir super funktioniert. Feliway und Felifriend hat bei mir überhaupt keinen Sinn gemacht, das Geld hätte ich mir sparen können, obwohl hier im Forum einige damit schon gute Erfahrungen gemacht haben. Denke mal, das ist von Tier zu Tier unterschiedlich.
Trotzdem viel Erfolg.
Sabine
Bine28 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Anti-Floh-Kampagne ohne Zimmerbombe | Nächstes Thema: Katze und Studium »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eingewöhnungsprobleme und -rückschritte Lydia22 Die Anfänger 5 29.05.2011 19:08
Katze zu Katze? Oder Kater zu Katze? Was ist besser? Sunny0307 Eine Katze zieht ein 8 28.05.2010 18:12
Eingewöhnungsprobleme bianca-75 Eine Katze zieht ein 9 16.01.2010 11:03
Eingewöhnungsprobleme bei der 2. Katze! HILFE! Xajarana Die Anfänger 6 06.09.2009 18:51

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.