Zusammenführung -gibts Hoffnung?

  • Themenstarter Alexandrea
  • Beginndatum
A

Alexandrea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
6
Zunächst einmal ein Hallo in die Runde!

Vorab, ich habe in den Themen gestöbert, aber irgendwie nicht das Richtige
gefunden.
Deshalb frage ich jetzt konkret in unserem Fall: wir haben derzeit 2 Katzen (6 und 5) beide total sozial und an Hunde und Kater gewöhnt. Haben zuletzt mit 1 und vorher mit 2 Katern gelebt. Waren da immer die ruppigen, die mit Anspringen und losrennen oder anschleichen und anspringen immer zum toben aufgefordert haben. Jetzt sind nur noch die beiden übrig geblieben und wir haben einen BKH Kater 3 als Notfallabgabe übernommen, weil er in seinem letzten Zuhause nur noch massiv gemobbt wurde und zuletzt im Klo geschlafen hat. Gesagt getan, weil er ein angeblich total verschüchterter Kerl, meine aber sozial sind, haben wir ihn erst in einem Zimmer ankommen lassen und gut war’s. Er kam auch recht schnell raus, rückzugsorte gibt es genug. Funktionierte die erste Woche auch gut, bis er allmählich spitz bekommen hat, dass seine alten Mobber nicht mehr da sind. Nun hat er Aufwind bekommen und sich mal an die Katzen rangemacht. Die Kleine (Waldkatzenmix) hat ihm die Hausordnung verlesen und die beiden haben kein Problem miteinander. Nur wenn er ihr Essen klaut haut sie ihm eine 🙈
Aaaber er hat es sich zum Sport gemacht unsere EKH Katze zu jagen und auch anzuspringen. Zuerst hat sie ihn angemotzt und auch gehauen. Sie hat sofort losgejault, sobald sie ihn gesehen hat. Aber dann ist es eskaliert, sie haben sich geschlagen und sie hat sich eingepieselt. Wir haben sie sofort getrennt und eine Gittertür gebaut. Nach jetzt 2 Tagen beobachten sich alle 3 neugierig, er fixiert die EKH nach wie vor gelegentlich. Spielen und Leckerchen gehen mit beiden nahe der Tür.
Jetzt die für mich spannende Frage: wird es zwischen den Beiden noch was? Gibts noch Hoffnung, dass die Tür irgendwann mal wieder weg kann? Abgeben möchte ich ihn höchst ungern. Er ist ein superlieber (außer zu unserer EKH) und ist schon durch 3 Hände gegangen.
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.844
Klingt als bräuchte er einen Kumpel zum raufen. Kater spielen anders als Katzen, sie raufen, wärend Katzen lieber fangen und Verstecken spielen.

Katstriert sind die drei doch, oder? Sonst gibt´s Babys.....

Du kannst es jetzt nur mit einer "normalen" Zusammenführung versuchen indem du den Kater trennst (was du ja schon gemacht hast) und dann,am besten durch ein Gitter trennne, sodaß sie sich sehen aber nicht miteinander kämpfen können.
Wenn du das Gefühl hast, es herrscht keine Agression wenn sie sich durch das Gitter begegenen, kannst du sie wieder zusammen bringen.
Ob es aber auf die Dauer gut geht, kann dir keiner sagen. Eigendlich bräuchte der Kater einen Kumpel....
 
A

Alexandrea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
6
Ja kastriert sind alle 3. die Gittertür ist seit 3 Tagen drin. Er ist überhaupt eigentlich kein großer Spieler. Federungen ok, Laserpointer interessiert ihn kein Stück.
unser Waldbonsai ist auf seinen Annäherungsversuch einfach stumpf sitzen geblieben, hat ihn angemault, er hat sofort beschwichtigt und Friede. Nur das Wegrennen der anderen pusht seinen Jagdtrieb. Bliebe sie einmal sitzen und gäbe Contra, wäre die Sache sofort wahrscheinlich geklärt. Wir gehen es jetzt neu und langsam an. Eine 4. wird mein Mann mir nicht genehmigen, zumal was passiert, wenn der sich auch auf die Maus einschießt??😳
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.844
Ja, genau, das wegrennen treibt ihn an.

wenn eine 4. Katze dann nur einen Kater! es geht ja da drumm, das Kater anders miteinander spielen als Kätzinen.
 
A

Alexandrea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
6
Das hab ich bei meinem Mann schon angedeutet. War nicht so der Hit für ihn🙄
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Was und wieviel füttert ihr denn? Nassfutter sollte rund um die Uhr zur Verfügung stehen.
 
A

Alexandrea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
6
Nassfutter wird morgens angeboten, mag keiner der drei wirklich. Haben gefühlt 100 verschiedene Sorten durch. Trocken steht 24/7 bereit und ist derzeit das RC Calm. Feliway habe ich in der ganzen Wohnung verteilt.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Trockenfutter ist der absolute Dickmacher und total ungesund.
Du solltest langsam umstellen auf Nassfutter.
 
A

Alexandrea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
6
Alle 3 sind normalgewichtig und gesund. Ich glaube verhaltenstechnisch gibt es keinen Unterschied zwischen Nass- und Trockenfutter, oder?
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.844
  • #10
Kommt drauf an. Wenn sie das Trockenfutter nur futtern würden, weil ihnen das Naßfutter nicht zusagt, sie also futtertechnisch unzufrieden sind, kann es durchaus in Agression umschlagen.
Ob das bei dir der Fall ist, weiß ich nicht. Fressen sie das Trockenfutter denn mit Begeisterung und es bleibt nichts von übrig?
 
A

Alexandrea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
6
  • #11
Das RC Calm mögen alle sehr gerne.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
anjaschl
Antworten
120
Aufrufe
22K
nicker
D
Antworten
7
Aufrufe
493
Dailalama
D
A
Antworten
0
Aufrufe
161
A
F
Antworten
11
Aufrufe
557
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben