Wir wollen unserem Luna helfen!

  • Themenstarter nicky67
  • Beginndatum
N

nicky67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2009
Beiträge
347
Ort
Körle
Hallo erstmal zusammen,

unsere Katze Ashley ist leider gestern von einem Auto angefahren worden und ich musste sie einschläfern lassen, sie war nicht mal 4 Jahre alt. Ihr Bruder Luna läuft in der wohnung amok und sucht sie überall. Wir haben uns überlegt dass er evtl. wieder eine Kameradin im Haus hat, aber da die 2 unsere ersten Katzen waren (bzw. Luna es ist), haben wir keinerlei Erfahrung mit dem Thema Zusammenführungen, und wir fragen uns natürlich auch, wie lange der Kater braucht um den Verlust zu verarbeiten... Er wird im Mai 4 Jahre alt und wir wollen eigentlich wieder eine ganz kleine Katze holen.
Wie denkt Ihr darüber? ist das eine gute Idee??? Wir haben Angst dass er die Kleine nicht akzeptiert oder sogar beißen könnte es wäre aber schön wenn er eine Art ''Mutterinstinkt'' entwickeln würde auch wenn es ein Kater ist.:confused:

LG Nicky und Angie
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Erst mal tut es mir sehr Leid um Euren Schatz!:(

Es ist sicher gut wieder an ein Fellchen zu denken, aber lass ihm bitte noch etwas Zeit um zu trauern.

Dein Gefühl ist ganz richtig, es ist nicht gut einen 4 Jährigen Kater ein Baby aufs Auge zu drücken! Davon haben alle Beteiligten nichts.
Babys wollen fast pausenlos spielen, das macht erwachsene Katzen kirre. Und das Kleinchen ist dann unausgelastet.
Suche am besten einen Kater in seinem Alter. So 2 Jahre plus minus. Damit machst Du ihm den größten Gefallen.
Und so wie ich das verstanden habe geht es ja vorrangig um ihm.:)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich glaube Dir, daß der Zurückgebliebene nun in Trauer ist und seinen sonst allgegenwärtigen Kameraden sucht - eine schlimme Lage. Es gibt einige Mittel aus dem Bereich der Naturheilkunde, die ihn dazu befähigen, mit diesem Kummer etwas besser umgehen zu können, z.B. Bachblüten oder Homöopathie.

Ich finde es gewagt, sich gleich nach einem andren Spielgefährten umzugucken und ihn damit zu konfrontieren, es könnte zu lebenslanger Aversion führen. Nicht jede Miez kann die Lücke füllen.

Ich stelle mir das so vor, als würde man mir zwingend und ausausweichlich eine neue Schwester, einen neuen Mann einfach aufdrücken, wenn ich einen schweren Verlust erlitten habe. Ist mir dann jeder Mensch hilfreich, willkommen oder nur angenehm?

Es tut mir sehr leid um den herben Verlust bei Euch
troest.gif


Zugvogel
 
N

nicky67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2009
Beiträge
347
Ort
Körle
Hallo,

und danke für die schnelle antwort. Natürlich geht es nur um ihn wir wollen ja dass er sich wohlfühlt. Du schreibst Kater, sollte es eher ein Kater sein oder wieder ein weibchen?
Wenn wir den ersten Schock überwunden haben, gibt es auch bilder von unserem Schatz Luna und von der kleinen Maus Ashley.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Meiner Meinung nach ist es nicht sooo wichtig, ob ein Mädchen oder ein Bube kommt, viel eher ist der Charakter und sein soziales Verhalten von Bedeutung.

Ich kann mich natürlich irren in der Wertstellung der Eigenschaften eines Neuzuganges.

Zugvogel
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo,

und danke für die schnelle antwort. Natürlich geht es nur um ihn wir wollen ja dass er sich wohlfühlt. Du schreibst Kater, sollte es eher ein Kater sein oder wieder ein weibchen?
Wenn wir den ersten Schock überwunden haben, gibt es auch bilder von unserem Schatz Luna und von der kleinen Maus Ashley.


Über Bilder freuen wir uns natürlich immer!:)
Ich habe Kater geschrieben weil es oft einfacher ist Gleichgeschlechtliche zu vergesellschaften.
Kater haben verallgemeinert gesehen eine andere Spielweise. Sie raufen gerne, spielen fange, sind einfach etwas Körper betonter und rauer.
Katzen spielen lieber mit einer Fellmaus und ähnlichem und sind manchmal überfordert von Katern.

Was ist Euer Luna denn für ein Charakter?
 
N

nicky67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2009
Beiträge
347
Ort
Körle
Also wir haben festgestellt dass er auf jeden Fall ab und zu ( so 3-4 mal die Woche) mit Ashley gerauft hat, die war dann meist gleich beleidigt und hat ihm eine übergezogen dann hat er sie in Ruhe gelassen. Ansonsten spielt er ganz gern mit Papierkügelchen und so etwas, Alufolie wird immer wieder gern durch das wohnzimmer geschossen (das katzenspielzeug war jedes mal eine Fehlinvestition er gibt sich recht bescheiden) :D aber ansonsten liegt er eigentlich den ganzen Tag rum und ist sehr ruhig. Er ist theoretisch Freigänger (dieses Recht nutz er allerdings nur ca 3mal am tag für 20 minuten (sprich nach dem futtern und einmal zwischendurch ^^). Und ein verdammt verschmustes knuddeliges etwas ist er noch dazu. Wenns abends ins bett geht muss man nur sagen ''luna komm ins bett'' und der Kater reagiert wie ein Hund - sprich er ist noch vor mir im bett xD und dort bleibt er auch die ganze Nacht.
Ich hoffe das ist erstmal genug zum Charakter unseres kleinen Verbrechers ^^

LG Angie und Nicky
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
Hallo
ich würde erstmal warten, bis ein Neuzugang kommt. Es mag schön für ihn sein, wieder Gesellschaft zu haben, aber das sehe ich wie Zugvogel. Erstmal Trauerarbeit und dann wieder einen neuen Freund.
Es tut mir sehr leid, dass Eure Katze eingeschläfert werden musste.
 
N

nicky67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2009
Beiträge
347
Ort
Körle
ich muss mal einen ganz lieben Dank aussprechen, ich hätte nicht gedacht, dass in diesem Forum soviele direkt antworten und freue mich sehr darüber. viele schreiben, lass Luna die Trauerzeit. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist es ein Monat oder länger? Gibt es Erfahrungswerte?

Ich wünsche allen vorab ein supi Wochenende

LG
Nicky
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #10
Arme Mieze:( ich hoffe du musstest nicht leiden:(:(komm gut über die RBB:(:(:(


Als unsere Lissi damals eingeschläfert werden musste,da hat unser Kater auch getrauert.Wir haben ihn schon 2 Monate trauern lassen und dann kam eigentlich aus Zufall die Ivi dazu.Ich war mir nicht sicher aber mein Freund meinte wir sollten es probieren und Ivi musste unbedingt und so schnell wie möglich da raus,wo sie war.

Ich war sehr froh,das ich damals auf meinem Freund gehört habe denn wir hätten nichts besseres machen können.Der Kater war am selben Abend noch wie ausgewechselt:pink-heart: heute glaube ich sogar,er hat zu lange gelitten aber ich finde auch heraus zu finden wie lange er trauern sollte sehr schwer und ich weiss nicht,ob es bei den Fellmäusen da nicht Unterschiede gibt,wie beim Menschen auch.Die Trauerzeit ist doch bei jedem anders.
 
M

Momenta

Gast
  • #11
Hallo Nicky,

es gibt keine pauschale Aussage, wie lange eine Katze trauert.
Manche Katzen brauchen Zeit, manche Katzen brauchen sehr schnell wieder einen Artgenossen und leider darunter, daß sie alleine sind.

Zu einem 4jährigen Kater würde ich ein 1-3 jähriges Tier dazunehmen, welches charakterlich zu ihm passt.
 
Werbung:
N

nicky67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2009
Beiträge
347
Ort
Körle
  • #12
Hallo ihr Lieben,

erstmal danke für die vielen Rückmeldungen. Ein gutes Gefühl in der Trauer nicht alleine zu sein.

Luna wird seine Zeit bekommen. Und wer weiß? Das Schicksal hat uns Ashley genommen, und das Schicksal wird uns ein/e neue Felli bringen. Ich denke Esoterik gehört hier nicht her. trotzdem: ich tröste mich damit, dass ich denke. .... hey Nicky, schau Dir mal die Katze an. Die Katze schaut mich an und dann weiß ich es: sie ist es... und sie oder er wird bei uns leben, lieben, sich balgen, schmusen und alles was das Miteinander so lebenswert macht!

Allen ein schönes entspanntes WE wünsche ich

Nicky & Luna
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
0
Aufrufe
2K
AlleyCat
A
R
Antworten
2
Aufrufe
376
rinona
R
Panike
Antworten
2
Aufrufe
692
Panike
Panike
K
Antworten
12
Aufrufe
1K
KarinF
K
N
Antworten
17
Aufrufe
2K
NickKnatterton
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben