Wildpinkeln Kitten 17 Wochen + Freigang

stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
Liebe Mitglieder,
Wie der Titel schon sagt, haben wir ein Problem mit Wildpinkeln und ich habe Fragen wg Freigang.
Erstmal vielen Dank für die schon vorhandenen Einträge - ich konnte da einiges entnehmen.
Der Fragebogen:

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Stups + Tommy
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: nein, wir sind in ca einer Woche für zweite Impfung bei TA, da wird evtl auch kastriert
- Alter: gut 17 Wochen
- im Haushalt seit: 5 Wochen
- Gewicht (ca.): 2.5-3 kg?
- Größe und Körperbau: schlank, normal

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 2 Wo (jucken, wahrscheinlich Allergie - derzeit bekommen sie daher nur Pferd (mjamjam) und Wide Savannah Kitten (Real nature)
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: noch nicht
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: evtl Allergie Rind/ Huhn, hatten zu Beginn Würmer

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2 (Brüder)
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: gute 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Bauernhof
- Freigänger (Ja/Nein): derzeit nur Balkon
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): nicht, dass ich mich erinnern kann
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): mögen sich sehr, spielen, putzen sich, schlafen nebeneinander, essen aus einem Napf, gehen manchmal zusammen aufs Klo. Will einer nicht mitspielen, hört der andere nach ca 3 Angriffen auf und kuschelt sich dazu

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Reinigung mind 5x am Tag, Austausch alle 4 Wo
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Mischung aus DM Öko- Klumpstreu und Cats Best Original
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 10-15 cm
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): jew Badezimmer zw. Klo und Wand eingekesselt

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: heißes Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: bisher Flur, jetzt erstmal Balkon

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: schwierig zu sagen - wir haben gestern entdeckt, dass in unserer Couch 8+ Pipilachen verschiedenen Alters sind. Anfangs hatte S Probleme sich zu merken, dass es ein Klo gibt - wir haben ihn dann schnell drauf gesetzt und er hat dann das Klo genutzt. T ist von Tag 1 immer auf das Klo. S hat auch weiter noch Schwierigkeiten damit glaube ich. Gestern wollte T aber auf eine Decke machen, die am Boden lag.
- wie oft wird die Katze unsauber: S mind 2-3x die Woche, bei T nur 1x ein Versuch gesehen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: auf weichen Flächen. Wir haben schon 2 Schaffelle entsorgt (da lag S sogar total gerne drauf), Matratze, Sofa
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Wir setzen sie jetzt dauernd aufs Klo; sie dürfen nur unter Aufsicht ins Wohnzimmer, in die Schlafzimmer gar nicht, nachts werden sie im Bad eingeschlossen (leider, sie sind aber entspannt, wenn man die Tür öffnet und bleiben immer noch eine ganze Zeit danach im Bad). Montag wollte ich neues Streu holen und es mit zwei verschiedenen versuchen. Gibt es da Tipps? Das Sofa ist weg und wir holen erst mal keinen Ersatz.

Ich glaube, dass S (schwarz-weiß) im Spiel oder Schlaf manchmal zu spät mitbekommt, dass er aufs Klo muss. Ist das in dem Alter noch möglich? Er ist ein sehr gutmütiger und freundlicher Kater - unsere Tochter (bald 6 J) schleppt ihn dauernd in der Gegend rum, deckt ihn zu, knibbelt an seinem Mund, massiert seine Pfoten, lehnt sich über ihn und küsst seine Wange - er schnurrt/döst dabei, folgt ihr durchs ganze Haus und klettert auf ihren Schoß. Ganz selten geht er mal, dann lässt sie ihn. T (rot) gibt ihr recht strenge Vorgaben wann und wie er von ihr gestreichelt werden will, da richtet sie sich nach ihm. Er schmeißt sich aber genau wie Stups vor ihr auf den Rücken und lässt sich den Bauch kraulen. Ich glaube, sie mögen das Streu nicht so. Es ist oft nah an dem Einstieg Pipi - ich hatte hier irgendwo gelesen, dass das ein Zeichen ist.

Beide jagen jede Fliege im Haus und sind am Liebsten auf dem Balkon. Sie versuchen auch dauernd durch die Tür ins Freie zu huschen. Daher die Freigang-Frage: kann es damit zusammen hängen, dass sie die Freiheit vom Bauernhof vermissen? Ich weiß, Heidenreich sollten sie erst kommenden Sommer raus, aber ich weiß nicht, ob wir sie so lange einsperren können. Sie sind uns beide jeweils schonmal entwischt - unsere Tochter hat sie jeweils zurück ins Haus gescheucht während ich den anderen eingeschlossen habe, damit der zumindest drinnen bleibt. Ich fürchte auch, dass sie das Haus irgendwann Als Gefängnis ansehen und da ne Abneigung gegen entwickeln. Sollten wir sie lieber irgendwann nach der Kastra unter Aufsicht an draußen gewöhnen?

Liebe Grüße und vielen Dank!
 
Werbung:
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.886
Ort
Irland
Ich versuch's mal.
Ich würde mehr Klo's aufstellen für ne Weile. Können Behelfsklos sein - also Kartons, Untersetzer, etc.
Und unbedingt anderes Streu probieren. Soweit ich weiss, mögen viele Katzen das Catsan nicht.
Klingt für mich so als würden sie es teilweise nicht bis aufs Klo schaffen (ja das ist möglich in dem Alter) und dann nicht so ganz mit dem Streu einverstanden sein.
Also, einmal ändern bitte.
Die Pinkelstellen mit Enzymreiniger reinigen, sonst riecht es weiter nach Pipi und animiert die Kleinen.

Zwecks rauslassen:
wie wohnt ihr? Ländlich?
Ich hatte auch schon Kitten die mit ca 6 Monaten rausgingen weil ich sie ums Verrecken nicht mehr drin halten konnte. Ein permanent miauendes Kitten an der Tür das durch alle Ritzen entwischt wenn es nicht grad an der Tür miaut, kann einen weichkochen.... :massaker:
Deine 2 kennen es noch gut genug draußen zu sein und wollen raus. Versuch sie drinnen zu halten bis sie kastriert sind und dann gib ihnen ihre Freiheit wenn sie es denn unbedingt wollen -vorausgesetzt eure Umgebung gibt es her.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.769
Ich würde als erstes die Wohnung mit Klos pflastern. Auch Katzenkinder vergessen im Spiel, dass der Weg zum Klo ja auch noch bewältigt werden muss.

Dann alle Pinkelstellen mit Enzymreiniger reinigen, damit nichts mehr riecht.

Urinuntersuchung kann man bei der Kastration mitmachen, ggfs. mit Tierarzt besprechen.

Und natürlich kann man Kitten unter einem Jahr raus lassen. Das Risiko, dass was passiert, ist etwas höher, weil sie eben noch so verspielt und neugierig sind.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.372
Cats Best mögen viele Katze nicht, meine haben das auch verweigert. Probiere mal ein feines Bentonitstreu aus z.B. von Premiere (Fressnapf)

Es empfiehlt sich, Katzen erst mit einem ca. 1 Jahr rauszulassen, da sie vorher noch zu unbedarft sind und im Spiel mögliche Gefahren nicht erkennen.
 
stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
Ich versuch's mal.
Ich würde mehr Klo's aufstellen für ne Weile. Können Behelfsklos sein - also Kartons, Untersetzer, etc.
Und unbedingt anderes Streu probieren. Soweit ich weiss, mögen viele Katzen das Catsan nicht.
Klingt für mich so als würden sie es teilweise nicht bis aufs Klo schaffen (ja das ist möglich in dem Alter) und dann nicht so ganz mit dem Streu einverstanden sein.
Also, einmal ändern bitte.
Die Pinkelstellen mit Enzymreiniger reinigen, sonst riecht es weiter nach Pipi und animiert die Kleinen.

Zwecks rauslassen:
wie wohnt ihr? Ländlich?
Ich hatte auch schon Kitten die mit ca 6 Monaten rausgingen weil ich sie ums Verrecken nicht mehr drin halten konnte. Ein permanent miauendes Kitten an der Tür das durch alle Ritzen entwischt wenn es nicht grad an der Tür miaut, kann einen weichkochen.... :massaker:
Deine 2 kennen es noch gut genug draußen zu sein und wollen raus. Versuch sie drinnen zu halten bis sie kastriert sind und dann gib ihnen ihre Freiheit wenn sie es denn unbedingt wollen -vorausgesetzt eure Umgebung gibt es her.
Leider ist die Umgebung nicht ganz optimal. In drei Richtungen haben wir tolle verwilderte Grundstücke voller Mäuse und spannenden Abenteuern. Dafür liegen wir zwischen zwei Bundesstraßen - zwar innerorts und der Verkehr ist mäßig, aber die eine ist nur ca 10/20 m vom Haus entfernt. Unsere vorherige Katze Kitty, die wir vor ca 5 Jahren von meiner Mutter übernommen haben, kam damit zurecht bis wir sie letzten Februar mit 20 Jahren eingeschläfert haben (sie hatte einen Donnerstag angefangen das Fressen zu verweigern + kaum noch getrunken und konnte Sonntags kaum noch laufen, am Montag sind wir zum TA. Wir hatten das Gefühl, sie leidet nur noch).
 
stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
Vielen Dank für die Streuempfehlungen. Ich werde Montag mal alles holen und verschiedene anbieten. Reichen 2 extra Klos? Dann wäre in jedem Zimmer mindestens eines
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.372
Kleiner Nachtrag: Als Enzymreiniger benutzte ich Biodor Animal
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
122
Mit 17 Wochen sind sie ja noch sehr jung und da ist es gut möglich, dass sie im Spiel zu spät merken, dass sie aufs Klo müssen. Vielleicht ist der Weg zum Bad dann einfach zu weit. Du schreibst, dass die Katzenklos zwischen Klo und Wand eingekesselt sind. Das könnte auch etwas beengt und für die Katzen unangenehm sein.
Es haben ja schon einige geschrieben, mehrere Klos gut erreichbar platzieren und andere Streus probieren und betroffene Stellen in der Wohnung gut mit Enzymreinger säubern.
Und irgendwie finde ich es sehr befremdlich, dass sie nachts im Bad eingesperrt werden.
 
stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
Danke für den Tipp mit dem Standort - ich dachte, dass sie da etwas sichtgeschützt und abseits sind.
Das mit dem Einsperren - ja, wir haben Angst, dass sie unsere Schuhe anpinkeln. Sie schlafen und spielen gern im Schuhregal. Und wenn sie jetzt ihr Lieblings-Pipi-Sofa nicht mehr haben... wenn die Extratoiletten da sind, werden wir sie auch wieder rauslassen. Sie sind zum Glück sehr entspannt, wenn man morgens kommt und bleiben noch eine Weile in dem Zimmer, auch wenn die Tür geöffnet ist. Ich versuche auch so spät ins Bett zu gehen, dass sie ihre 9/10 Uhr Stampede noch im Haus ausleben können. Abends drehen sie zu der Zeit eigentlich immer nochmal auf.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.769
  • #10
Das ist günstig. Besonders, wenn Du sie dann noch etwas auspowern kannst. Anschließend ein kleiner Snack, meist wird danach nochmal das Klo aufgesucht. Dann wärst Du noch in der Nähe.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.886
Ort
Irland
  • #11
Leider ist die Umgebung nicht ganz optimal. In drei Richtungen haben wir tolle verwilderte Grundstücke voller Mäuse und spannenden Abenteuern. Dafür liegen wir zwischen zwei Bundesstraßen - zwar innerorts und der Verkehr ist mäßig, aber die eine ist nur ca 10/20 m vom Haus entfernt. Unsere vorherige Katze Kitty, die wir vor ca 5 Jahren von meiner Mutter übernommen haben, kam damit zurecht bis wir sie letzten Februar mit 20 Jahren eingeschläfert haben (sie hatte einen Donnerstag angefangen das Fressen zu verweigern + kaum noch getrunken und konnte Sonntags kaum noch laufen, am Montag sind wir zum TA. Wir hatten das Gefühl, sie leidet nur noch).
Puh... Bundesstrasse ist natürlich extrem sch***.
Könnt ihr ihnen fürs erste einen gesicherten Bereich draussen einrichten und schauen ob ihnen das reicht? Hier irgendwo im Forum gibts nen Thread wo User sogar nen Tunnel für die Katzen durch den Garten in ne Art Voliere gelegt haben.
Will damit nur sagen dass es hinreichend Möglichkeiten gibt, für die Zwerge einen Aussenbereich zu bauen sodass sie raus können, aber sicher sind.
Was meinst?
 
Werbung:
stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
  • #12
Ja, da hatte ich auch schon überlegt. Es ist leider relativ schwierig. Wir wohnen am Hang und der Garten ist verwinkelt, mit Gefälle und terrassiert. Zäune haben wir nur an einer Stelle, im Übrigen sind da Hecken oder es ist frei. Es steht dazu gefühlt überall etwas rum - Gartenhaus, Schaukel, Baum, Hecken, Brennholz, Zisterne, Treppe, Pflanzringe... Bei dem Zaun sieht man auch, dass der Boden sehr uneben ist - der Abstand zum Zaun schwankt um die 20 cm. Ich fürchte, da wären echt größere und teure Arbeiten erforderlich. Eine Leiter zum Balkon ist durch die Höhe wahrscheinlich auch schwierig, die müsste sehr steil sein. Aber ich denke nochmal nach, manchmal sieht man jeden Wald vor lauter Bäumen nicht. So ein kleiner Kaninchen-Freilauf ist ja auch ungünstig, wenn sie von da nicht alleine ins Haus zurück können.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.769
  • #13
Ist ein "Hühnerstall" ans Gartenhaus möglich?
Also Gartenhaus als Innenbereich und Käfig als Außengehege?
 
stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
  • #14
Nee, das ist eine Schreinerwerkstatt - der Häuslebauer ist pensionierter Schreiner und hat sich das voll eingerichtet - mit diversen Sägen, Maschinen etc. Passt kaum noch ein Rasenmäher rein. Wir haben das unverschämt günstig übernommen, einen Ersatz könnten wir uns da gar nicht leisten.
Gibt es denn irgendwelche Erfahrungswerte, wie erfolgreich so ein Ausgang unter Aufsicht ist? Die Straße ist auch nicht so schlimm- es parken da auch Autos, was den Verkehr recht blockiert (hätte nie gedacht, dass ich mich da mal drüber freue).

Das Streu ist jetzt getauscht, extra Toiletten stehen. S hat das Premiere Kitten ausprobiert und war sehr irritiert. Er hat das lange lange angeschaut, davor, dazwischen und danach. Sonst sind die mit Catit go natural, real nature naturgetreu und einem Maisstreu bestückt. Bei dem Bauernhof hatten sie eine Schüssel mit Sägemehl - ich dachte, die "natürlichen" Streus erinnern sie vielleicht daran.
 
stups+tommy

stups+tommy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7
  • #15
Falls jemand sich für ein Update interessiert - das Wildpinkeln ist nicht wieder vorgekommen und die Kater dürfen nach kurzer Erprobung auch wieder ins Schlafzimmer. Das Maisstreu habe ich gleich am ersten Tag weggeschmissen, T hatte daran geknuspert... Wir testen noch weiter Streu, derzeit liegen das feine DM Streu und das Premiere im vorderen Feld.Vielen Dank für die Hilfe.
Leider ist uns S mal wieder entwischt und auf einen hohen Baum geklettert, ne ca. 20 m hohe Kastanie. Wenn er bis morgen Früh nicht runter ist müssen wir mal bei einem Baumkletterer und der Feuerwehr fragen. Er tut mir so unendlich leid... Ich hätte nie gedacht, dass die Bäume mal zum Problem werden.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
4
Aufrufe
825
Kathrin01
Kathrin01
L
2
Antworten
24
Aufrufe
3K
Lina1318
L
W
Antworten
12
Aufrufe
5K
Woooza
W
A
Antworten
6
Aufrufe
1K
Nougats Cornflake
Nougats Cornflake
A
Antworten
10
Aufrufe
1K
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben