Wie lange Freigänger rauslassen??

  • Themenstarter gatozinho
  • Beginndatum
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
Ich hab als Anfänger mal ein paar Fragen

Normalerweise lasse ich meinen Kater den ganzen Tag im Sommer draussen. Wie sieht es bei Euch im Herbst/Winter aus???? Lässt ihr ihn sogar bei Schnee raus????

Kann es sein das, wenn es zu kalt ist, er sich Struviten bzw durch kälte eine Blasenentzündung einfangen kann

Vielen Dank
 
Werbung:
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Ich lasse meine Katze dann raus, wenn sie möchte.
Im Winter reguliert sich ihr Freigangsbedarf eigentlich eigenständig, d.h. sie ist automatisch mehr drinnen.
Normalerweise spüren Katzen recht gut, sobald die Kälte ein für sie tolerierbares Maß überschreitet. Mit Minusgraden können sie bis zu einem gewissen Bereich gut umgehen.
Darüber hinaus kann man draußen natürlich auch ein kleines wettergeschütztes, isoliertes Katzenhaus aufstellen, in das sich der Kater bei Bedarf zurückziehen kann.
 
A

annie14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
7
Also ich lasse meinen Kater auch immer dann raus wann er möchte.
Er hat einen unbeschreiblichen Freiheitsdrang und auch nasses bzw.kaltes Wetter hält ihn nicht drinnen. Bei Minustemperaturen kommt er eher nach Hause und Schnee liebt er.Es ist zu komisch zu sehen,wie er mit Schnee kleine Häufchen schiebt und dann reinspringt. Wenn er mich hört,kommt er meistens angerannt.Auf jeden Fall ist es seine Entscheidung wie lange er bei welchem Wetter auch immer draußen bleiben möchte.
 
G

Grinsekatze123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2010
Beiträge
597
Ort
An der Ostseeküste...*dümdümdümdüm*
Meine Katzen kommen spätestens um 20 Uhr abends rein. Auch wenn sie mal nicht wirklich wollen. Ich bin da aber konsequent ;)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Meine sind im Frühjahr und Sommer fast immer den ganzen Tag draußen (Nachts sind sie schon immer innen gewesen)

Jetzt ist es vielleicht mal ne halbe Stunde oder Stunde wo sie raus wollen - meine mögen keinen Wind und Regen.
 
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
Meine Katzen kommen spätestens um 20 Uhr abends rein. Auch wenn sie mal nicht wirklich wollen. Ich bin da aber konsequent ;)


hehe, das ist bei mir auch so. Die Katz kommt im Sommer so zwischen 20-22 Uhr
heim. Ich kann ihn leider nicht mehr die Nacht draußen lassen, da er mir lauter Mäuse heim gebracht hat. Ich hab bei 20 Mäusen in diesem Jahr aufgehört zu zählen. Es waren sogar ein Vögelchen und eine Ratte dabei!!!!!!!!!!!!!!!
 
HanseCat

HanseCat

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2009
Beiträge
1.163
Ort
Bremen
Generell können meine Katzen bei jedem Wetter raus bei dem sie es denn wollen. Das kann auch bei Regen, Frost oder Schnee sein. Dann werden die Ausflüge kürzer und seltener aber das ist kein Grund sie ausfallen zu lassen.
Wichtig ist, dass die Katzen bei solchem Wetter immer die Möglichkeit haben wieder rein zu kommen oder draußen einen geschützten, trockenen und halbwegs warmen Rückzugsort haben.
Wenn sie bei mir im Winter draußen sind und ich zwischendurch nicht zu Hause, ist die Schuppentür offen, da ist es geschützt, trocken und es gibt kuscheliges Heu. Alternativ kannst du auch eine kleine Schutzhütte draußen aufstellen. Sie sollte nicht zu groß sein, damit die Katze sie mit ihrer Körperwärme besser aufwärmen kann.

Ich würde erstmal davon ausgehen, dass die Katzen es selber ganz gut beurteilen können, wann es ihnen zu kalt oder zu nass ist.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Meine 2 entscheiden selbst, wann und wie lange sie rausgehen. Sie haben ihre eigene Tür samt "Schlüssel".

Beschränkt wird nur in Ausnahmefällen.
 
G

Grinsekatze123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2010
Beiträge
597
Ort
An der Ostseeküste...*dümdümdümdüm*
Meine 2 entscheiden selbst, wann und wie lange sie rausgehen. Sie haben ihre eigene Tür samt "Schlüssel".

Beschränkt wird nur in Ausnahmefällen.

:muhaha::muhaha: Kopfkino :D ,,Mist hab meinen Schlüssel im Kratzbaum gelassen.:grummel:" :D
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #10
Bei unseren Ladenkatern zeichnet sich bereits ab, dass die Zwei Schönwarmeswetter-Kater sind. Bei niedrigen Temperaturen gehen sie lieber öfter aber dafür viel kürzer raus. Spätestens um 17 Uhr bleiben sie drinnen.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
  • #11
Werbung:
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
  • #12
Unsere Katzen zu Hause dürfen auch immer raus wann sie wollen, da gibt es keine Zeiten. Susi zB verschläft drinne den ganzen tag und will dann nachts raus. Frühs steht sie pünktlich gegen 6 auf der Matte. Wenn da keiner wach ist der sie rein lässt verzieht sie sich wieder und kommt erst am späten Nachmittag wieder. Keine Ahnung wo die sich immer den ganzen tag versteckt. Im Winter ist sie aber auch von sich aus mehr drinne, auch nachts.
Auf der Terasse steht eine Transportbox mit einer Decke drin, da haben es sich unsere kater immer liebend gerne gemütlich gemacht. Selbst im Winter haben sie es manchmal vorgezogen da drinne zu liegen als reinzukommen.
Eine Blasenentzündung oder sonstwas hatte bei uns noch nie wer ;)
 
Salutary

Salutary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2009
Beiträge
661
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
Meine Katzen sind auch im Winter den ganzen Tag (also solange wir arbeiten, meistens ist mein Mann ab Mittag wieder zu Hause) draussen.
Wir haben aber eine überdachte Terasse und ein Carport, wo sie trockenen Unterstand haben. Teilweise haben wir Kartons mit Decken ausgelegt, dass sie wie eine Hundehütte halt Unterschlupf finden, das nutzen die Katzen auch, wenn ihnen kalt wird.
Nachts sind sie immer drin, ich kann einfach nicht ruhig schlafen, wenn ich nicht weiss, dass meine Fellpopos zu Hause sind ;)

Es ist im Winter aber auch oft so, dass die Katzen nur kurz pullern und dann gleich wieder vor der Tür stehen und rein wollen.
Alleine meine kleine Spanierin lasse ich bei extremen Minusgraden oder bei heftigen Schneefall nicht raus. Die zittert innerhalb von Minuten richtig und da hab ich echt Angst, dass sie sich erkältet.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
  • #14
Alleine meine kleine Spanierin lasse ich bei extremen Minusgraden oder bei heftigen Schneefall nicht raus. Die zittert innerhalb von Minuten richtig und da hab ich echt Angst, dass sie sich erkältet.

Wenn es ihnen zu kalt ist, gehen unsere gar nicht erst raus. Sie stehen dann in dem Terrassentürspalt (man hat schließlich Personal) und gehen dann entweder rückwärts wieder ins Zimmer oder drehen sich und gehen zurück. Ein paar Stunden später, wenn es dann wärmer ist, gehen sie für kurze Zeit raus. Alle vier haben unterschiedliche Kältepräferenzen.
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #15
meine Katzen haben eine Katzenklappe und dürfen rein und raus wie und wann sie wollen, egal ob Tag oder Nacht, Regen oder Schnee, Sommer oder Winter.

Im Sommer sind meine vierbeiner meist sehr viel und lang draussen, manchmal mehrere Tage am Stück. Im Winter hingegen gehen die Katzen viel weniger raus und machen auch nur kürzere Ausflüge im Schnee
 
J

Juliav

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2016
Beiträge
3
  • #16
Ich habe auch mal eine Frage

Und zwar habe ich gerade einen Anruf von meiner Nachbarin bekommen.... sie drohte mir mit dem Tierschutzverein wenn ich meine Katze wieder bei der Kälte rauslasse.... Mein Kater ist aber ein absoluter Freigänger und wenn ich ihn nicht rauslasse dann Springer mir die Wände hoch... und er kommt abends immer wieder und bleibt über nacht sowieso drin außer im Sommer da will er nachts auch wieder raus.... wird der ktermir weggenommen wenn meine Nachbarin den Tierschutzverein anruft nur weil er gerne auch bei der Kälte rausgeht?
Ich bitte um eine Antwort....
 
mirri

mirri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2016
Beiträge
231
  • #17
Das glaube ich nicht. Der Tierschutz würde liebend gerne mehr Katzen zwangsweise mitnehmen, die schlecht behandelt werden - aber die Kriterien bis das offiziell durch ist.... Ich würde mir da keine Sorgen machen.

Aber warte noch mal ab - hier sind viele Leute im Tierschutz aktiv, die das gewiss bestätigen können. Wenn hier keine Antworten kommen, mach vielleicht einen eigenen Thread auf, in dem im Titel steht dass du eine Tierschutzfrage hast - dann schauen die richtigen Leute rein. (Bspw. Kann der Tierschutz meine Katze wegen Freigang mitnehmen?)


Edit: ich meinte damit nicht, dass du deine Katze schlecht behandelst! Ich wollte sagen, dass sich dein Fall nciht nach einem Tierschutzfall anhört - aber selbst bei Fällen, bei denen Katzen schlecht behandelt werden, ist es oftmals sehr schwer, die Katzen darauszuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
  • #18
:muhaha::muhaha: Kopfkino :D ,,Mist hab meinen Schlüssel im Kratzbaum gelassen.:grummel:" :D

:D

die Katzen meiner Kindheit waren auch winters tagsüber aus eigenem Antrieb so gut wie immer draußen

wie wir es jetzt mit unseren beiden hier machen werden, müssen wir auch noch überlegen

vermutlich werden es auch Schlüsselkinder :)
 
Julchen1712

Julchen1712

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2012
Beiträge
411
  • #19
Was hast du denn für eine Nachbarin? Ist ja aktuell noch nicht mal wirklich kalt..

Im Sommer bleiben meine zwei eigentlich Tag und Nacht draußen und kommen echt nur zum Fressen nach Hause. Jetzt gerade sind sie schon mehr da, futtern ne Runde und dann wird auch mal geschlafen. Da wir keine Katzenklappe haben und Vica es nicht schafft, die ganze Nacht drinnen zu bleiben ohne dann Nachts um 4 maunzend im Schlafzimmer zu stehen, lassen wir so wirklich nur drin, wenn es extrem kalt wird. Minka ist dann immer tagsüber draußen, bis wir von der Arbeit kommen und schläft dann auch durch.
Vica ist zu sehr freiheitsliebend. Habe deshalb aber ein (ich glaube das war urspünglich für Hasen) Häuschen gekauft, in dem eine Decke liegt in das sie, falls es zu kalt wird, rein kann. Vielleicht denkst du auch über solch eine Anschaffung nach. Dann kannst du bei deiner Nachbarin damit argumentieren.
 

Ähnliche Themen

rebecca1101
Antworten
14
Aufrufe
1K
Misfitting
M
W
2 3
Antworten
44
Aufrufe
10K
pems
J
Antworten
8
Aufrufe
849
W
N
Antworten
6
Aufrufe
1K
H
Schneewittchen315
Antworten
17
Aufrufe
2K
seven

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben