Wie findet ihr Kastration im Tierschutz?

L

LmskK

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2013
Beiträge
40
  • #21
Klar... und warum habe ich Katzen seit 30 Jahren...:confused:
Morgen habe ich keine Lust mehr drauf, will auch Keine mehr, und dann ?
Schmeisse ich sie mal eben weg, weils in Ordnung ist, Keine mehr haben zu wollen ?
Super Argument, toll. :)

Axhso ja, ist ein Katzenforum, Meerschweinchen sind egal. :mad:

Igitt, ist das eine ekelhafte Einstellung! Wenn man 30 Jahr Tiere - egal welche - halten möchte, ist das doch Ok. Ich hatte jetzt seit ich 7 bin Meerschweinchen und ich muss doch jetzt nicht für den Rest meines Lebens welche haben! Statt sich zu freuen, dass ich sie nicht einfach in Einzelhaft behalten will - es ist nicht verständlich für mich.
Danke an die, die mich verstehen, aber über den Großteil der Einstellungen hier, kann ich nur den Kopf schütteln.
 
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #22
hm, haut mich, aber ich finde das gar nicht schlimm.
Klare Aussage:
Wir wollen nicht weiter Meeris halten, also wird ein neues arterechtes Zuhause gesucht.
Andererseits: Behalten aber sich vllt weniger oder kaum drum kümmern weil man den Bezug verloren hat?

Ich hab meinen letzten Degu auch weggegeben weil aus mehreren Gründen die Haltung von Nagern nicht mehr ging... er sollte da erneut Vergeselllschaftet werden und einen Altersruhesitz kriegen, so hab ichs als ich jünger war mit meiner Maus auch gemacht.

Es kommt in kein Tierheim, so wie es klingt guckt die TE sich das neue Zuhause auch an und es wird vorher (sorry dsa klingt jetzt etwas abwertend) sogar noch Geld dafür ausgegeben.

Edit:
Du hast Katzen weil du sie weiterhin magst, wenn du irgendwann entschließt das du keine mehr möchtest udn die Gruppe eines "natürlichen" todes stirbt, was würdest du mit der letzten machen wenn sie Kontakt sucht oder gerne hat?

Sie sucht doch nicht, der Opa soll Schuld sein, das ist die Sauerei. :)

Lässt Du mich da bitte raus. Danke.
 
natt i nord

natt i nord

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2012
Beiträge
3.898
Alter
27
Ort
Greifswald
  • #23
Danke Nanny, nicht nötig, habe auch die Erziehzng hinter mir. :D
Die der Eltern meinerseits und Die meiner Tochter, die älter ist, als Du. :)

Und das ist hier wichtig, weil...? :confused: Ich kann dir nicht folgen.
 
C

contradiction

Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2013
Beiträge
88
  • #24
Adri, du bist extrem engstirnig und unfair in diesem Punkt.
Die Meeri-Entscheidung hier ist sehr klar, überlegt, reif und sinnvoll.
Du schießt dich auf etwas ein wo es kein Problem gibt.
Der Rest der Frage sollte Philosophie sein, nehme ich an. Was auch durchaus mal in Ordnung ist.

Du führst hier gerade deine eigene Signatur ad absurdum.
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
  • #25
Sorry, Adri, ich verstehe dich gerade auch nicht. :confused:
Einmal Tiere, immer Tiere, für den Rest des Lebens? Nein, wirklich nicht. Man kann sich doch immer dafür entscheiden, irgendwann mal keine mehr haben zu wollen. Und gerade bei Nagern ist es doch super, das letzte Tier dann in artgerechte Haltung zu vermitteln.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #26
Igitt, ist das eine ekelhafte Einstellung! Wenn man 30 Jahr Tiere - egal welche - halten möchte, ist das doch Ok. Ich hatte jetzt seit ich 7 bin Meerschweinchen und ich muss doch jetzt nicht für den Rest meines Lebens welche haben! Statt sich zu freuen, dass ich sie nicht einfach in Einzelhaft behalten will - es ist nicht verständlich für mich.
Danke an die, die mich verstehen, aber über den Großteil der Einstellungen hier, kann ich nur den Kopf schütteln.

...und Du hast eine ekelhafte Einstellung Deinem Opa gegebüber, macht ja nix, der liest kein Katzenforum, hat sicher nichtmal einen Computer.
Mach nur cleverle. :)
 
L

LmskK

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2013
Beiträge
40
  • #27
Das eine hat mit dem anderen jetzt überhaupt nichts zu tun - mein Opa hat mit dem Weggeben doch garnichts am Hut!
DOCH er hat einen Computer!
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #28
Sie sucht doch nicht, der Opa soll Schuld sein, das ist die Sauerei. :)

Lässt Du mich da bitte raus. Danke.

eiei Madame, aber nur eine Anmerkung sei erlaubt. Sie hat was von ihrem Opa erfahren und fragt wies wirklich ist, der Opa hätte Schuld wenn sie jetzt sagen würde "ahhh, blödes teures Vieh, dafür kann ich mir nen Wii Spiel kaufen"
Und eine ekelhafte Einstellung gegenüber ihrem Opa sehe ich auch irgendwie nicht..
Ich sehe ein neugieriges Mädel was ein "Gerücht" von ihrem Opa gehört hat und vllt ein paar Hinweise braucht das der Opa da etwas auf dem Holzweg ist und eher so denkt wies vor 30-40 Jahren aktuell war.

Edit:
Ich denke auch du hast da irgendwas falsch verstanden.
 
C

contradiction

Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2013
Beiträge
88
  • #29
Und dann nochmal zum eigentlichen Thema:

Normalerweise würde - in einer nicht vom Menschen versauten Welt - eine andere Tierart die Popoluation regeln.
Greifvögel fressen Mäuse, wenn es viele Greifvögel gibt, gibt es weniger Mäuse. Das führt dazu, daß viele Greifvögel verhungern, die Mäuse sich wieder vermehren, die Greifvögel wieder mehr zu Fressen finden und ... siehe Anfang des Kreislaufes.

Aber da Katzen als Heimtiere gezüchtet werden, dann aber eigentlich unnatürlicherweise in die freie Wildbahn gelangen, wo sie wiederum keine natürlichen Feinde haben, vermehren sie sich übermäßig.
Um dem Einhalt gebieten zu können, muss kastriert oder getötet werden. Da töten eines gesunden Tieres aber moralisch nicht geht ist die Kastration das Mittel der Wahl. Und daher natürlich auch für die Kastra bezahlen und dann vermitteln, wenn es so nötig und sinnvoll ist (was es bei deinem Meerie definitiv und ohne Zweifel ist)

Natürlich im eigentlichen Sinne ist Kastration nicht, aber die Heimtierhaltung geht nicht ohne sie. Heimtierhaltung an sich ist eigentlich nicht natürlich. Aber das steht auf einem anderen Blatt und ist nicht mehr wirklich zu ändern.
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #30
Ich finde es gut, wenn die Katzen kastriert werden. Was sagt ihr?
LG, LmskK

Naja - die Frage erübrigt sich in einem Katzenforum. Und in einem wie diesen hier erst Recht.

Welche Rolle da der Opa spielt verstehe ich jetzt immer noch nicht.

Am Rande: meine Oma ist diesen Sommer neunzig Jahre alt geworden.
Seit ich denken kann, also seit bestimmt 40 Jahren hatte die kastrierte Katzen.

Und davor?
Mei, da gabs ein Klo auf dem Hof, darunter war die Jauchegrube und da sind halt die neugeborenen Kitten hineingeworfen worden.
Den Sch..Job durfte mein Opa erledigen - als Mann kennt man ja keinen Schmerz.
Der war aber dann auch der erste, der den Dorftierarzt in den Stall gerufen hat, um wenigstens den Katern die Bömmel abzunehmen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben