Was gegen Angst bei scheuen Katzenkindern???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sieben

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.374
Huhu,

hat jemand einen Tip für mich was ich scheuen Katzenkindern geben kann, um ihre Angst ein wenig abzubauen.
Suki und ihre Schwester (die hat leider noch keinen Namen), haben tierische Angst vor mir. Sie zittern ohne Ende. Eigentlich leb ich ja auch nach dem Prinzip Geduld und Zeit, aber ich muss sie täglich mehrmals mit Medikamenten versorgen.
Suki bekommt schon Notfalltropfen.

Kann ich noch was tun für sie:confused:?
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
....oh wehhh, hab Dir ne pn geschickt!
glg Heidi
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Annette

es gibt spezielle BB-Angsttropfen, magst die Zusammenstellung haben?
 
S

Sieben

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.374
Das wäre toll Andrea:D. Ich hab gerade die anderen beiden holen können und das sind richtige Satansweiber. Hab se jetzt erstmal abgedeckt, damit sie ein wenig zur Ruhe kommen.

@ Heidi
dir auch danke für deine PN
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Machst Du die BBMischungen selber oder bekommst du sie fertig in der Apo?

Aspen, Gentian, Mimulus und Rescue Remedy. Hat bei uns im Tierheim immer gut geholfen.
 
C

Catzchen

Gast
Hallo,
mein Domino war ja auch furchtbar ängstlich.
Ich habe mich in der ersten Zeit (als er nur in der Küche war) immer zu ihm gesetzt. So, dass er mich sehen konnte aber sich nicht ZU bedrängt fühlte und habe mit ihm geredet und ihm was erzählt. Als mir nichts mehr einfiel, habe ich ihm immer laut ein Buch vorgelesen. Kein Scherz, klingt zwar doof, aber so hat er meine Stimme kennengelernt udn gesehen, dass ich nicht immer etwas von ihm will, sonst auch mal stundenlang einfach nur da bin.
Mit Spielen habe ich auch viel erreicht bei ihm. Wichtig ist bei den Mäuse mit ganz, ganz kleinem Spielzeug anzufangen.Domino hatte sogar Angst vor Spielzeugmäusen, weil zu groß.
Naja, und wie viele ja noch wissen, später habe ich dann in der Küche geschlafen um ihm Mut zu machen.
Auf jeden Fall war es erfolgreich, nach 10 Monaten ist er zwar nicht super anhänglich und er hat immernoch Angst, aber er vertraut mir und sucht meine Nähe. Und am wichtigsten ist, er fühlt sich wohl bei mir!Drücke dir die Daumen!
 
S

Sieben

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.374
Machst Du die BBMischungen selber oder bekommst du sie fertig in der Apo?

Aspen, Gentian, Mimulus und Rescue Remedy. Hat bei uns im Tierheim immer gut geholfen.
Sorry konnt nicht vorher antworten, bin echt im Stress:cool:.
Ich lass mir die von einer Freundin mischen.
Hoffe sie helfen den Kleinen ein wenig. Ich hab seit gestern auch die anderen beiden Geschwister, die sind noch viel scheuer. Leider hat eins davon auch schon eine leichte Schädigung der Hornhaut und wir sollen bis zu 6mal täglich tropfen. Der Satansbraten macht mir das nicht gerade leicht:rolleyes:.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben