Verletzung nach Kampf - TA ja oder nein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
465
Ort
CH - AG
Hallo zusammen,
nach einer langen Zeit als stiller Mitleser wende ich mich nun mal wieder ans Forum. Ich bin vor einem halben Jahr umgezogen und meine Katzen dürfen seit 2 Wochen wieder nach draussen.
Das Weibchen hat sich super eingewöhnt und ist fleissig auf Erkundung, nur leider gibt es in der Nachbarschaft ein ziemlich aggressives Tier, das oft um unser Haus schleicht, meine Katzen "provoziert" und regelmässig versucht, durch die Chip-Katzenklappe ins Haus zu kommen.
Vor ungefähr zwei Stunden wurde ich dann durch ein riesiges Geschrei aufgeschreckt und besagte Katze hat meine Kleine direkt vor der Klappe attackiert. Ich habe sie dann reingenommen, sie wirkte erstmal okay, halt sehr verschreckt und ängstlich. Sie hat dann auch Futter genommen, habe aber gesehen, dass sie an der Vorderpfote eine Bissverletzung hat (ein einziges Loch, es sieht zwar nicht gross aus, aber ev. tief? Da Katzenzähne...)
Ich habs erstmal desinfiziert und sie war dann auch wieder ruhiger.
Nur scheint es ihr momentan eher schlechter zu gehen. Die Blutung hat aufgehört, aber sie verkriecht sich total, frisst nicht (nicht einmal LeParfait, was sie ansonsten liebt) und mault / jault auch etwas wenn sie sich bewegt. Sie belastet das Pfötchen, allerdings vorsichtig.

Ich bin jetzt nicht sicher, ob ich bis morgen warten soll oder in den Notfall fahren soll? Die nächste Klinik die heute Abend Dienst hat ist leider fast 45 Minuten mit dem Auto entfernt :( kann ich noch bis morgen früh warten?
Für eure Ratschläge bin ich euch sehr dankbar.
Ratlose und traurige Grüsse
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.660
Ort
Unterfranken
Ich würde in der Klinik anrufen und fragen, wie die das einschätzen.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
Bisse sind nicht zu unterschätzen und da dein Mäuschen schon sehr deutlich zeigt, dass sie Schmerzen hat, würde die das so schnell wie möglich versorgt haben wollen. Sprich, ich würde jetzt in die Klinik fahren.
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.452
Ich wurde es auch heute versorgen und bestimmt vorher in der besagte TK anrufen und mich erkundigen.

Wo in ZH bist Du denn?
 

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
465
Ort
CH - AG
Danke euch für eure Antworten.
Die meinten gestern, ich soll die Nacht abwarten und sehen wie es sich entwickelt.

Sie hat ruhig bei mir im Bett geschlafen und heute Morgen auch wieder geschnurrt als ich sie gekrault habe. Gefressen hat sie dann relative viel, sich aber anschliessend wieder verkrochen. Das Pfötchen sah normal aus, nicht dick oder heiss - trotzdem mache ich mich Sorgen weil sie sich verkriecht.
Leider muss ich momentan arbeiten, bin jedoch mittags wieder Zuhause und werde dann mit dem aktuellen Stand meinen TA kontaktieren, der ist dann auch nur gute 5 Minuten mit dem Auto weg.

Edit. und natürlich habe ich sie für heute erstmal eingesperrt, also Klappe bleibt zu…

@little-cat, bin in den AG gezogen, Region Bremgarten… da gibts Notfallmässig leider nur die Klinik Aarau West und Hünenbach, und für mein Kätzchen ist jede Minute Autofahrt eine absolute Tortur, weswegen ich ihr das nicht antun möchte wenns nicht zwingend nötig ist :/
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.660
Ort
Unterfranken
Ich meinte nur fragen, ob am selben Abend oder heute zum TA.
Hingehen würde ich auf jeden Fall. Bisswunden sind nicht ohne!
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.452
Danke, da seid ihr wirklich weiter weg von guten TKs.

Ich wurde es untersuchen lassen, sicher ist sicher. Ich hatte mal ein Bisswunde von eine Katze an der Innenfläche der Hand, da merkte man erst nach 12 Stunden, dass der Hand leicht anschwoll und zunehmend dicker wurde. Zum Glück nichts, also keine Infektion - ich hatte Glück. Aber ich bekam dennoch AB.

Verkriechen bedeutet auch vieles, manchmal ist die Katze auch einfach noch ängstlich.
 

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.142
Ich würde auf jeden Fall auch hin. Unser Sternchen Thaleia kam mal mit einem zerfetzten Ohr nach Hause, wirkte dabei zwar noch ganz fröhlich und hat nur unsere Tapete vollgesprenkelt beim Kopfschütteln, aber der TA (bzw die TK) meinte, wir sollten auf jeden Fall vorbei kommen, da Bisse eben echt gefährlich werden können. Haben wir dann natürlich auch gemacht.
 

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
465
Ort
CH - AG
Verkriechen bedeutet auch vieles, manchmal ist die Katze auch einfach noch ängstlich.
Das "befürchte" ich eben auch, sie ist grundsätzlich sehr sensibel und zieht sich zurück wenn etwas vorgefallen ist.
Habe mir jetzt den restlichen Tag frei genommen, fahre sofort nach Hause und habe um 11 Uhr einen Termin beim TA damit sie sie anschauen. Danke für eure Ratschläge, ich werde berichten.
 

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
465
Ort
CH - AG
(Sorry für den Doppelpost)

Wir sind seit einer Stunde wieder Zuhause und der TA-Besuch war ein guter Rat!
Die Wunde hat ein wenig genässt und wurde ausgespült, Fieber gemessen (war ok) und die restliche Katze auf allfällige weitere Verletzungen überprüft, was ich zwar auch schon versucht habe, aber vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Wie es scheint, ist es "nur" die Verletzung an der Vorderpfote.
Das Problem ist, dass dieser Biss sehr nahe am Handgelenk ist und man die Tiefe dieses Kanals schlecht abschätzen kann. Aus diesem Grund hat sie gleich Antibiotika und Schmerzmittel gespritzt bekommen und ich werde ihr das auch Zuhause weiterhin geben müssen.

Nun ist sie immernoch sehr zurückgezogen, aber die TÄ meinte auch, dass die Psyche oft genauso oder noch mehr leidet bei einem solchen "Angriff".
Ich danke euch auf jeden Fall für den Rat, sie so oder so zum TA zu bringen und hoffe jetzt, dass dieses Event ohne weitere Folgen bleibt...
LG
 

Samra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
540
Ort
NRW
Hallo,

gut, dass du doch direkt zum TA gefahren bist. Bisswunden sind nicht ohne.

Ich wünsche der Kleinen gute Besserung und das sie bald wieder vergnügt draussen den Sommer genießen kann.
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.452
Freut mich sehr, dass alles gut gelaufen ist.:pink-heart:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben