Verletzte (heilende) Pfote stinkt ...?

  • Themenstarter Peter_und_Rosie
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Peter_und_Rosie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2009
Beiträge
4
Hallo,

wir haben inzwischen leider eine längere Vorgeschichte mit den Pfoten unseres Hauskaters Peter.

Er hat sich nacheinander erst eine Hinterpfote, dann beide Vorderpfoten verletzt. Wo genau, kann leider keiner sagen. Er ist eine reine Hauskatze und so viele Möglichkeiten gibt es da nicht. Verletzungen durch Herdplatten und ähnliches können wir ausschließlich. Nun sind endlich die Hinterpfote und eine Vorderpfote abgeheilt, die andere Vorderpfote ist am heilen. Letzten Freitag war die Vorderpfote richtig schlimm entzündet. Da hat unsere TÄ neben dem Antibiotika und obwohl er es gar nicht haben wollte, einen Salbenverband gemacht. Der hat auch super geholfen. Von Entzündung ist an der Pfote nichts mehr zu merken.
Als wir den Verband abgemacht haben ist uns der intensive Gestank des Verbandes aufgefallen. Da die Wunde an der Pfote aber auch leicht eiterig gewesen war, dachten wir, dass dies davon käme.

Nun ist uns aufgefallen, dass die Pfote genauso stinkt. Wir haben sie genau untersucht und eine gelbliche, dicke Ablagerung - Farbe ähnlich wie Eiter - auf einer eigentlich gesunden Stelle in den Räumen zwischen den Ballen gefunden. Dies lies sich mit einem Wattestäbchen etwas ab machen, verschmierte dann aber. Davon kommt der Gestank! Was kann das sein? Sind das "Eiterreste"? Oder kann er sich vielleicht irgendeinen Parasit/Hauterkrankung/Milbe/... eingefangen haben? Ich bin ratlos, ob wir nochmal zur TÄ sollen... oder abwarten. Doch wenn es sich um Eiterreste handelt, warum putzt er sie nicht ab? Kommt er nicht dran?

Auffällig ist auch, dass er manchmal an den anderen Pfoten herumknabbert. Es schaut aus, als würden die Jucken und er möchte sich kratzen ... in Ermangelung einer Alternative nutzt er seine Zähne zum kratzen.

Hat jemand eine konstruktive Idee oder Informationen?

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort!

Liebe Grüße
Die Besitzer von Peter & Rosie
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Das knabbern kommt daher daß es juckt wenn es heilt. Und da er nicht kratzen kann knabbert er.

Stinken ist nicht gut und gelb ist nicht gut, das deutet auf eine Entzündung die noch besteht.
Hast du den Eindruck daß es mit dem Salbenverband besser geworden ist?

Eigentlich wäre es besser den Tierarzt da noch mal drauf schauen zu lassen, denn was wir hier sagen und meinen sind doch nur Vermutungen, wir sehen das ja nicht. Und selbst auf einem Foto kann man das nicht wirklich beurteilen. Also besser noch mal hin!

Als Tipp bei Wunden die nicht gut heilen oder jucken: Calendula-Urtinktur. Das ist Ringelblumenextrakt und der hilft sehr gut bei Wunden und Verletzungen, es juckt weniger und heilt viel schneller. 20 Tropfen auf ein Glas Wasser und damit mit einem Tupfer oder Tuch mehrfach täglich auf die Stelle tupfen. Auch gut ist Rescue-Creme, heilt auch viel schneller damit.
 
P

Peter_und_Rosie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2009
Beiträge
4
Hallo Petra,

danke für deine Antwort. Somit denkst du auch eher an Eiter? Das würde mich zumindest etwas beruhigen. Kein Parasit, oder so...

Das mit der Tinktur werden wir versuchen. Kann man die in der Apotheke bekommen?

Der Salbenverband hat wunderbar geholfen. Am Freitag war die Pfote wirklich schlimm entzündet. Da war auch unsere TÄ entsetzt... Am Samstag hat er den Verband dann nicht mehr dran gelassen und ihn abgerissen. Dann hat er sich eine viertel stunde lang intensiv geputzt und es sah aus wie eine fast gesunde Pfote, mit einer sauberen Wunde. Kein Eiter, keine Rötung, keine Schwellung, nicht mehr heiß. . Dass es so schnell gehen kann, hätte ich nicht geglaubt, wenn ichs nicht selbst gesehen hätte. Nun ist die Wunde (die rechts seitlich an dem großen mittleren Ballen ist) am heilen und auf der anderen, linken Seite in dem Zwischenraum ist diese Ablagerung ... es schaut aber nicht so aus, als wäre er dort verletzt.

Daher bin ich mir nicht sicher, ob es sich um Eiter handelt. Das ihr nicht sehen könnt, wie es aussieht ist klar. Ich hatte gedacht, vielleicht weiß jemand ob Eiter so stark stinkt oder es Ablagerungen durch Parasiten, Milben... gibt, die aufgrund des Geruches auch in Frage kommen.

Liebe Grüße,
Claudia
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Ich würde hier auch einen erneuten Tierarztbesuch empfehlen, der Geruch und die gelbe Ablagerung lassen auf eine Entzündung schliessen.

Eine meine Katzen hatte vor Jahren einen üblen Geruch am Ohr. Es war eine starke Entzündung, und die Behandlung hat sehr lange gedauert.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peter_und_Rosie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2009
Beiträge
4
Hallo,

nun, wir werden versuchen seine Pfote nochmal ein wenig in einer Beta-Isodona-Lösung zu baden und dann werden wir wohl morgen mal wieder bei ihr auf der Matte stehen :-(
Mal schauen, vielleicht bietet sie uns ja bald das "Du" an, so oft wie wir bei ihr sind ... :hmm:

Aber wenn noch jemand eine Idee hat ob das doch etwas anderes als "Eiter" sein könnte, dann meldet euch!

Liebe Grüße,
Claudia
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Claudia, lieber den TA noch einmal drauf schauen lassen.

Das mit dem Geruch gefällt mir nicht, es gibt Bakterien die sich unter dem Verband ohne Luft vermehren und auch wenn Peter seine Pfote wunderbar saubergeleckt hat sind im Speichel auch wieder jede Menge Bakterien.
Nicht daß noch eine Entzündung da ist und die dann nicht gescheit auskuriert wird.

Das mit der Calendula Tinktur kannst du aber auf alle Fälle machen, das schadet nicht. Und ja, gibt es in der Aptheke, nehmt aber keine Salbe oder Creme sondern wirklich die Urtinktur Calendula.

Gute Besserung dem Peter. :)
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Ich würde auch empfehlen, schleunigst morgen zum Tierarzt. Das ist ganz gewiss Eiter. Die TÄ hat vielleicht am Freitag nicht alles erkennen / spülen können und es ist ein Rest geblieben, der sich jetzt unter dem Verband schön "sammeln" konnte.

Im Zweifelsfall sollte auch weiter noch mit einem AB abgedeckt werden.

Gute Besserung an Peterchen :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben