Urlaub- Kitten in Pflege geben oder zu Hause lassen

Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Hallo zusammen,

wir fliegen bald 2 Wochen in den Urlaub. Unsere zwei Kitten sind jetzt c.a 2 Monate bei uns.

Ich habe zwei Optionen:
1. die Kitten alleine zu Hause lassen - es könnte 1x am Tag jemand aus dem Freundeskreis kommen, ich würde dann einen Futterautomaten besorgen müssen damit sie mindestens 2x tgl. frisches Nassfutter bekämen/ansonsten natürlich (ausnahmsweise) Trofu zur freien Verfügung / oder aber noch einen Catsitter zusätzlich engagieren. (da weiß ich nicht was so etwas kostet und ob mein Partner überhaupt einverstanden wäre einem Fremden den Schlüssel zu geben :rolleyes:)
2. eine gute Freundin die bis vor Kurzem selbst eine Katze hatte- würde die Zwei in Pflege nehmen. Sie haben sich bisher aber nur 1-2x gesehen. Ich würde die Katzen 2 Tage vor unserem Abflug hinbringen + an dem Abend länger bleiben + dem darauffolgenden Abend noch mal vorbei kommen so das für sie der Umbruch vielleicht nicht ganz so hart ist.

Eigentlich sind beide recht unkompliziert. Shaggy ist sehr kontaktfreudig Menschen gegenüber- Bella braucht 10 Minuten aber dann geht es eigentlich auch. Ich weiß halt nicht was besser für die Zwei wäre. Natürlich möchte ich ihnen möglichst Stress ersparen aber das Gefühl das sie so viele Stunden alleine zu Hause sind- das gefällt mir natürlich auch nicht so super gut außerdem sind die Zwei schon recht anhänglich. Sie schlafen immer bei uns im Bett am Kopfende... ich glaube es wäre schon seltsam für sie wenn sich plötzlich gar kein Dosi mehr um sie kümmert.

Wie sind denn hier eure Erfahrungen?
 
Werbung:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
Hallo zusammen,

wir fliegen bald 2 Wochen in den Urlaub. Unsere zwei Kitten sind jetzt c.a 2 Monate bei uns.

Ich habe zwei Optionen:
1. die Kitten alleine zu Hause lassen - es könnte 1x am Tag jemand aus dem Freundeskreis kommen, ich würde dann einen Futterautomaten besorgen müssen damit sie mindestens 2x tgl. frisches Nassfutter bekämen/ansonsten natürlich (ausnahmsweise) Trofu zur freien Verfügung / oder aber noch einen Catsitter zusätzlich engagieren. (da weiß ich nicht was so etwas kostet und ob mein Partner überhaupt einverstanden wäre einem Fremden den Schlüssel zu geben :rolleyes:)
2. eine gute Freundin die bis vor Kurzem selbst eine Katze hatte- würde die Zwei in Pflege nehmen. Sie haben sich bisher aber nur 1-2x gesehen. Ich würde die Katzen 2 Tage vor unserem Abflug hinbringen + an dem Abend länger bleiben + dem darauffolgenden Abend noch mal vorbei kommen so das für sie der Umbruch vielleicht nicht ganz so hart ist.

Eigentlich sind beide recht unkompliziert. Shaggy ist sehr kontaktfreudig Menschen gegenüber- Bella braucht 10 Minuten aber dann geht es eigentlich auch. Ich weiß halt nicht was besser für die Zwei wäre. Natürlich möchte ich ihnen möglichst Stress ersparen aber das Gefühl das sie so viele Stunden alleine zu Hause sind- das gefällt mir natürlich auch nicht so super gut außerdem sind die Zwei schon recht anhänglich. Sie schlafen immer bei uns im Bett am Kopfende... ich glaube es wäre schon seltsam für sie wenn sich plötzlich gar kein Dosi mehr um sie kümmert.

Wie sind denn hier eure Erfahrungen?



Normalerweise würde ich sagen, lass sie Zuhause und es kommt wer zum füttern etc. .

Aber die Beiden sind noch sehr jung und hatten in letzter Zeit gesundheitliche Probleme.

Ich weiß nicht, ob es dann reicht, wenn "nur" 1x täglich wer vorbeischaut bzw. ob dann auch auffallen würde, wenn mit einem der Kitten etwas nicht in Ordnung ist.

Also entweder könnte vielleicht deine Freundin 2x am Tag vorbeischauen oder ihr gebt sie wirklich die 2 Wochen zu ihr.

Oder habt ihr Nachbarn, die öfter am Tag mal nachschauen könnten?
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Nein, leider nicht. Wir haben mit den Nachbarn nix am Hut :(
2x tgl. wird schwierig weil alle unsere Freunde etwas weiter weg wohnen und alle berufstätig sind. Und so viele zu engagieren das morgens + abends wer anders kommt, ich glaub das wird auch schwierig werden.
So sind die Zwei wieder fit ja- aber man weiß es natürlich nicht. Ich glaube nicht das wenn der Vater meines Freundes füttern kommt, er auch merken würde wenn Shaggy zb. wieder nur rumliegt oder Fieber hat.. daran hab ich nämlich auch schon gedacht. :(
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
.. wenn ich jemand wüsste der fest morgens kommen könnte- selbst wenn ich demjenigen etwas Geld dafür gebe. Aber mir fällt grad nur meine Reitbeteiligung ein die aktuell noch frei hat weil ihr Studium erst im Oktober losgeht. Aber ich meine sie hätte schon nen Nebenjob angenommen und kümmert sich ja schon um das Pferd ^^ Aber fragen kost natürlich nix.
 
smusecat

smusecat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2013
Beiträge
274
Ich würde die zwei auch zu deiner Freundin in Pflege geben. Da sind sie doch besser beobachtet wenn irgendwas ist und sie haben jemand der mit ihnen spielen und kuscheln kann. Ich hab das mit meinen beiden jetzt auch schon ein paar Mal gemacht. Wenn ich in Urlaub gehe kommen die zwei zu meinen Eltern.

Zu meinem großen Glück finden die das total spannend. Sobald die aus dem Korb raus sind wird erstmal stundenlang die ganze Wohnung abgeschnüffelt. :pink-heart: Für die ist das ein großes Abenteuer. Vor allem bei so jungen Katzen kann das gut gehen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hi Yogi,

bei so jungen Tieren würde ich wohl einen Katzen-Urlaub bei der Freundin wählen.
Wie groß ist die Wohnung Deiner Freundin?
Evt. reicht für die Zeit auch ein großes Wohnzimmer, natürlich mit Katzenklo ;). Es gibt dort so viel neues zu sehen und zu erobern und sie müssten sich nur an einen Raum gewöhnen.
Wenn Deine Freundin morgens und abends Zeit hat für die Minis, dann werden sie die Zeit ganz sicher gut überstehen :)
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Ach.. die Wohnung ist auch groß, glaube so 80 m². Nur leider Maisonette, sprich sie haben eine Galerie und eine offene Holztreppe in die obere Etage. Das macht mir noch etwas Bauchschmerzen. Auf das Galerigeländer werden die Zwei wohl noch nicht kommen, sind noch zu klein, aber die Treppe ist eben da... wobei ich jetzt öfters gehört habe für Katzen sei dies kein Problem- würden aber zur Sicherheit eine dicke Wolldecke unter die Treppe legen wollen FALLS mal eine abstürzt.
Meine Freundin ist (abgesehen von der Arbeitszeit) viel zu Hause + auch ihr Partner. Oft haben sie unterschiedliche Schichten und so wären die Zwei häufig kaum alleine.
Mein Bauchgefühl sagt eigentlich auch- meine Zwei wären neugierig auf die neue Bude sie sind sehr aufgeweckte Kitten. Grade jetzt aktuell haben sie so eine Phase wo wieder viel neues Input gesucht wird ^^ Wahrscheinlich macht man sich als Muddi auch zu viele Gedanken. Bin schon mal beruhigt wenn ihr das auch so gemacht habt und es gut ging.
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
989
Auch ich würde so kleine Katzen eher zur Freundin geben. Da haben sie Nähe zum Menschen, werden bekuschelt, wenns eben geht, werden beobachtet und müssen eben nicht einsam zu Hause sitzen...

Allerdings solltest du dich mit dem Thema Catsitter durchaus beschäftigen, da die Katzen ja hoffentlich noch 20 Jahre dein Leben bereichern und du in der Zeit sicher noch häufiger verreisen möchtest. Und wenn sie größer sind und revierbezogen ist Autofahren und umgewöhnen nicht schön für die Katzen, da sollten sie schon im gewohnten Umfeld bleiben. Und so einen Catsitter kann man ja schon wesentlich früher kennenlernen, sich vielleicht zumindest locker anfreunden, so dass die Bauchschmerzen bei der Schlüsselübergabe nicht ganz so groß sind... :)
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Also gilt bei Katzen weniger "wenn sie es von kleinauf gewohnt sind im Urlaub umzuziehen klappt das auch ein Leben lang"?
Wobei es sowieso fraglich ist ob man dauerhaft jemanden findet der zwei Katzen nimmt... denke meine Freundin wird sich bald auch wieder Eigene holen also hat sich das für die Zukunft dann auch eher erledigt.
Das mit dem Catsitter werde ich dann mal in Angriff nehmen. Findet man die übers Inet oder besser über ein Tierheim? Woran sehe ich ob jemand seriös ist? Ich wühle mich aber mal durchs Forum, das Thema gabs sicherlich schon mal :)

Ich würden den Beiden dann auch gewohnte Gegenstände mitgeben oder? Also Spielsachen, Kuscheldecke, Körbchen, Kratzbaum (hoffe der ist im Ganzen transportabel :rolleyes:).

Mal noch eine andere Urlaubsfrage-
wenn wir mal ein Wochenende unterwegs sein sollten dann würde sicherlich auch nur jemand 1x am Tag kommen können. Mit dem Kaklo wird das natürlich dann eng- kann man dann einfach für die zwei Tage ein Weiteres aufstellen oder bringt das die Kitties durcheinander wenn wir das anschließend wieder wegnehmen?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
So lange die beiden klein sind, würde ich mir längere Touren sparen. Später, wenn sie größer sind, ist es sicher kein Problem mal von Samstag bis Sonntag über Nacht nicht da zu sein.

Was das Klo betrifft: Du hast doch sicherlich mindestens 2 Klos da stehen, oder? Und ja, später einfach ein weiteres Klo dazu stellen.

Für Euren jetzigen Urlaub würde ich die Minis auch zur Freundin geben. Ist besser, als wenn sie allein sind.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Also gilt bei Katzen weniger "wenn sie es von kleinauf gewohnt sind im Urlaub umzuziehen klappt das auch ein Leben lang"?
Also, ich würde sie jetzt nicht im einen Urlaub zu deiner Freundin, im nächsten zur Cousine und im übernächsten zum Onkel geben ;) Aber wenn sie die Wohnung deiner Freundin dann kennengelernt haben und sich dort auskennen, sollte es keine Probleme geben, wenn du sie im nächsten Urlaub wieder zu deiner Freundin gibst.
Wenn sie das "Zweitrevier" gewohnt sind, klappt das in der Regel super, das vergessen sie ja nicht so schnell.

Es sollten halt (meiner Meinung nach) keine anderen Katzen dort wohnen, wenn doch, sollte man die Wohnung in zwei Bereiche teilen können. Eine Zusammenführung würde ich ihnen für die kurze Zeit nicht zumuten.
 
Werbung:
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
976
  • #12
Solange unsere klein waren, war ein Urlaub bei der "Oma" nie ein Problem.

Das änderte sich schlagartig, nachdem die Jugendzeit vorbei waren.
Da hatte die Oma unglaublich unzufriedene Katzen, die anfingen zu markieren und nach unserer Rückkehr hatten wir das Strullproblem dann leider auch zuhause. Dieses legte sich erst nach etlichen Wochen wieder.

Wir mussten dann gezwungenermaßen einen weiteren Versuch machen, als mein Mann und ich zufällig gleichzeitig ins Krankenhaus mussten und da war es dann noch schlimmer für alle Beteiligten.

Unsere Katzen markieren leider seitdem im Haus, sobald sie durch irgendwas Stress bekommen. Ich habe schon 1000 mal bereut, sie nochmal weggegeben zu haben.

Heute haben wir eine gewerbliche Catsitterin. Die bekommt 18 Euro pro Tag und kommt dafür dann 2x täglich zum Füttern. Sie schaut auch, dass die Katzen wohlauf sind und versorgt uns über whats app mit Fotos, so dass wir unbesorgt sind.
Nach unserer Rückkehr belagern uns die Ladys ein paar Tage etwas mehr als sonst, aber sie machen überhaupt keinen gestressten Eindruck und es wird auch nicht vor Stress gepinkelt.

Ich würde sie in diesem Urlaub noch zu der Freundin bringen, aber danach solltest du dir für die Zukunft zeitig einen zuverlässigen Catsitter suchen, der 2x täglich nach den Süßen schaut und sie im Übrigen lieber zuhause lassen.
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #13
Vielen Dank für eure Meinungen das hat mir schon sehr weitergeholfen!
Ich werde mich in jedem Fall für die Zukunft bzw. vor dem nächsten langen Urlaub nach einer Catsitterin umsehen, vor Unsauberkeit durch Stress habe ich nämlich auch am meisten Angst.
 

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
13K
Beulchen
B
Antworten
31
Aufrufe
5K
Rosenblüte
R
Antworten
6
Aufrufe
1K
real_Maestro
R
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben