Unfall - Atemprobleme

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Hallo,

ich bin ein wenig verzweifelt vor lauter Sorge :(
Ich hoffe einfach ein paar gute Tipps von euch zu bekommen...evtl kennt jemand einen ähnlichen Fall.

Unsere Katze kam gestern mit einem dick angeschwollenen und blutenden Auge nach Hause (ca. gegen 00:00/00:30).
Aus dem Mund hat sie auch geblutet.

Wir haben direkt unsre TA verständigt (24h Notruf).
Die Katze wurde abgetastet, man spritze ihr etwas und gab ihr eine Art Gel ins Auge um dieses vor dem Austrocknen zu schützen.
Die Katze blieb über Nacht da.
Heute morgen kam der Anruf dass Auge sei abgeschwollen wir könnten sie gegen Nachmittag abholen - bis dahin würden stündlich Augentropfen verabreicht werden.
Ein kleiner Stein fiel da direkt vom Herzen.
Sorgen macht man sich trotzdem...zu dem ein Kampf mit einer anderen Katze ausgeschlossen wurde von der TA und auch ein Autounfall als relativ unwahrscheinlich eingeschätzt wurde.
Es kann also sein dass es da draußen einen kranken, sehr kranken Menschen gibt der unsrer Kleinen (wird im September 2) das angetan hat.

Und tatsächlich, dass Auge ist zwar noch komplett rot aber abgeschwollen.
Die Katze bekommt jetzt 3x täglich Dexa-Gentamicin und je nach Bedarf Thilo-Tears Gel.
Zudem 1x täglich Metacam.

Die TA sagte uns auch dass die Lunge wohl gequetscht sei aber sonst keine inneren Verletzungen festzustellen sind.

Die Katze atmet teilweise recht "röchelnd" und auch die Bewegung des Bauches beim Atmen sieht einfach anders aus.
Bis jetzt hat sie noch nichts gefressen aber trinkt wenn man ihr etwas anbietet.
Auf dem Katzenklo war sie noch nicht.
Sie hat meine Nähe gesucht und neben mir auf dem Bett geschlafen..irgendwann ist sie in die Höhle vom Kratzbaum und schläft da...allerdings auch bei uns im SZ.

Meine Frage:
Kann es sein, dass sich innere Blutungen oder Flüssigkeit gebildet hat?

Die Katze wurde nicht geröngt und ich bin mir unsicher ob sowas durch bloßes abtasten bzw abhören festgestellt werden kann?
Kann das röcheln dadurch kommen dass die Nase etwas zu ist..sie atmet nicht durch ihr Mäulchen.

Mein Herz zerbricht bei dem Anblick der kleinen Maus :( :'(
 

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
18.897
Meine Frage:
Kann es sein, dass sich innere Blutungen oder Flüssigkeit gebildet hat?

Die Katze wurde nicht geröngt und ich bin mir unsicher ob sowas durch bloßes abtasten bzw abhören festgestellt werden kann?
Kann das röcheln dadurch kommen dass die Nase etwas zu ist..sie atmet nicht durch ihr Mäulchen.

Mein Herz zerbricht bei dem Anblick der kleinen Maus :( :'(
Oje, die arme Mietz.
Das muss aber umgehend geröngt werden, sonst weiß man nicht, was da los ist.
Alles Gute für euch.
 

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Oje, die arme Mietz.
Das muss aber umgehend geröngt werden, sonst weiß man nicht, was da los ist.
Alles Gute für euch.
Werde morgen auf jeden Fall nochmal Rücksprache mit unserem TA halten!
Es wird fleißig getrunken (ist ja schonmal ein gutes Zeichen :confused: ) und sie läuft auch immer mal wieder durch die Wohnung - auch weil sie meine Nähe sucht.
Beim verletzten Auge sieht es so aus als könnte sie es schon wieder ein wenig schließen.

Ich denke mal zu den Bilder muss ich nicht viel sagen :sad:
 

Anhänge

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.049
Fahr mit der kleinen in die Tierklinik.

Das euer Tierarzt euch die Katze mit so eine gravierenden Verletzung mit nachhause gegeben hat ist für mich nicht nachvollziehbar.

Der Kopf und auch der Thorax sollten Geröngt werden und das Auge sollte sich am besten ein Augenspezialist ansehen..

Wenn es meine Katze währe würde ich noch heute Vormittag mit ihr in die Tierklinik fahren.


Die Bilder solltest du Spoilern.
Viele können sowas nicht sehen.
 

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.467
Fahr mit der kleinen in die Tierklinik.

Das euer Tierarzt euch die Katze mit so eine gravierenden Verletzung mit nachhause gegeben hat ist für mich nicht nachvollziehbar.

Der Kopf und auch der Thorax sollten Geröngt werden und das Auge sollte sich am besten ein Augenspezialist ansehen..

Wenn es meine Katze währe würde ich noch heute Vormittag mit ihr in die Tierklinik fahren.
Hier kann ich mich nur anschließen. Ich würde sie noch heute röntgen lassen und nicht bis morgen warten.
 

Nagini

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 November 2014
Beiträge
601
Also wenn das meine Katze wäre, wäre ich direkt mit ihr in die Tierklinik gefahren und nicht zu meinem Haustierarzt. Ich finde es selbstverständlich dass bei solchen Verletzungen geröntgt wird :eek: Habt ihr eine Klinik in der Nähe wo ihr am besten sofort hinfahren könnt?
 

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ohne Röntgenbild könnte ihr keine schweren inneren Verletzungen ausschließen.
Bitte lass deine Katze heute noch durchröntgen!
 

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Da das alles ja mitten in der Nacht passiert ist sind wir zu unserem TA gefahren da dieser einen 24h Notdienst hat und nur 5 Minuten von uns weg war.
Waren ja froh dass der Kleinen direkt geholfen wurde.

Ich bin einfach heilfroh dass das Auge so schnell abgeschwollen ist und sie es schon wieder ein bisschen zumachen kann.

Wir haben 35 Minuten eine Tierklinik...allerdings nicht unbedingt mit dem besten Ruf (konnte durch mehrere Praktika schon hinter die Kulissen schauen als es noch eine Praxis war).
Die Ärzte handeln dort sehr überschnellt und geben dort auch gerne einfach mal Antibiotika. Das weiß ich leider auch da mein Opa mit seiner Mietz dort schon in Behandlung war.
Außerdem stresst die Katze das Auto fahren immer sehr und ich bin mir unsicher ihr das zu zu muten.
Also würde die Alternative mit der Tierklinik schonmal wegfallen.

Das röcheln ist seit heute morgen komplett verschwunden.
Sie döst sehr viel und das atmen sieht halt anders aus als sonst - so abgehakt.
 

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18 April 2013
Beiträge
2.533
Oh mein gott die Arme!

Warum wurde denn ein Autounfall ausgeschlossen?

Fahr bitte mit der Maus in die Klinik! Durch tasten/abhorchen, kann man Blutungen nicht feststellen...

Vielleicht hat sie auch einen Zwerchfellriss, und atmet deswegen so schlecht...

Bitte geb bescheid wie es ihr weiterhin geht...
 

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ob Tierarzt oder Tierklinik ist ja völlig egal. Aber sie muss dringend geröntgt werden!
Die meisten Tierärzte haben ein Röntgengerät.
 

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
23.738
Auf jeden Fall heute in eine TK, die den Kopf und den Thorax röntgt und auch eine Sono vom Bauchraum macht.

Und doch, solche Verletzungen können durchaus von einem Auto herrühren.

Ist doch erstmal egal, ob die TK einen *nicht so guten* Ruf hat. Wichtig ist, dass das Tier anständig versorgt wird.

Das abgehakte Atmen deutet auf schwerwiegendere Probleme hin.
 

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Das euer Tierarzt euch die Katze mit so eine gravierenden Verletzung mit nachhause gegeben hat ist für mich nicht nachvollziehbar.
Darf ich fragen wieso nicht? :/
Die kleine hat dort regelmäßig ihre Medikamente bekommen..die bekommt sie hier jetzt von mir.
Man hat gestern richtig gemerkt dass sie froh war in ihrer gewohnten Umgebung zu sein.
Laut TA hat sie sich richtig verkrochen und das dunkle gesucht.
Wir haben ihr hier extra eine ruhigen Raum abgedunkelt.
Die Mau ist ziemlich zielstrebig ins SZ auf die Fensterbank und hat draußen alles beobachten - wie sie es sonst auch gerne macht...
 

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.431
Darüber, ob und wann die Miez nach Hause darf, kann man geteilter Meinung sein.
Aber bei der mangelhaften Untersuchung durch deinen TA kann man nicht geteilter Meinung sein. Das ist fahrlässig und lebensgefährlich.

Wie oft muss dir das hier noch gesagt werden, dass deine Katze sehr dringend geröntgt werden muss, damit lebensgefährliche innere Verletzungen ausgeschlossen werden können?
 

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Auf jeden Fall heute in eine TK, die den Kopf und den Thorax röntgt und auch eine Sono vom Bauchraum macht.

Und doch, solche Verletzungen können durchaus von einem Auto herrühren.

Ist doch erstmal egal, ob die TK einen *nicht so guten* Ruf hat. Wichtig ist, dass das Tier anständig versorgt wird.

Das abgehakte Atmen deutet auf schwerwiegendere Probleme hin.
Ein Autounfall wurde ausgeschlossen..einfach weil sonst absolut keine Anzeichen dafür da sind.
Und nein, mir ist es nicht egal dass die Klinik einen schlechten Ruf hat.
Grade wenn es dort heißt dass lieber mal Medis gegeben werden anstatt zu handeln macht das für mich keinen Sinn mit ihr dort hinzufahren... :confused:
Heißt nicht dass ich nicht das beste will aber wenn man schon weiß dass ein TA bzw die Klinik nicht gut ist wieso sollte ich mit der Mau dahin und ihr dann noch den Stress mit dem Autofahren antun?
Werde mich jetzt mit unserem TA in Verbindung setzen - konnten leider gestern mit ihr nicht persönlich reden da diese bei einem Notfall war...wie das auf Dörfern nun mal so ist..
 

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Ich lass die Katze röntgen dass steht doch jetzt wohl ausser Frage?!
Wenn das falsch rüber kam sollte das jetzt klar gestellt sein!
 

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18 April 2013
Beiträge
2.533
Darüber, ob und wann die Miez nach Hause darf, kann man geteilter Meinung sein.
Aber bei der mangelhaften Untersuchung durch deinen TA kann man nicht geteilter Meinung sein. Das ist fahrlässig und lebensgefährlich.

Wie oft muss dir das hier noch gesagt werden, dass deine Katze sehr dringend geröntgt werden muss, damit lebensgefährliche innere Verletzungen ausgeschlossen werden können?
Kann ich nur unterschreiben!!!!!!!

Jedes Tier ist froh zu Hause zu sein....

Ist man als Mensch doch auch, wenn man im Krankenhaus ist... Da kanns einem noch so schlecht gehen, man ist immer froh wenn man zu Hause ist...
Aber wir verstehen wenigstens, das es noch nicht geht, weil wir noch nicht fit genug sind...

Tieren kann man das nun mal leider nicht erklären, das es nun mal wichtig ist... Darum finden sie es dann noch mal blöder....
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.049
Darf ich fragen wieso nicht? :/
Die kleine hat dort regelmäßig ihre Medikamente bekommen..die bekommt sie hier jetzt von mir.
Man hat gestern richtig gemerkt dass sie froh war in ihrer gewohnten Umgebung zu sein.
Laut TA hat sie sich richtig verkrochen und das dunkle gesucht.
Wir haben ihr hier extra eine ruhigen Raum abgedunkelt.
Die Mau ist ziemlich zielstrebig ins SZ auf die Fensterbank und hat draußen alles beobachten - wie sie es sonst auch gerne macht...
Mit dem Satz den du zietiert hast ist deine Frage schon beantwortet.

Klar das sie sich in gewohnter Umgebung wohler fühlt.
Aber ersetzt das eine kompetente Medizinische behandlung in einer Tierklinik?
Ich denke ehr nicht.

Was machst du den z.b. wenn sie dir Zuhause kollabiert.
Kannst du sie dann Röntgen und gegenebenfalls mit den Nötigen Medikamenten behandeln?

Und wie schon gesagt.
Das Auge gehört von einen Spezialisten behandelt.
 

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
23.738
Und nein, mir ist es nicht egal dass die Klinik einen schlechten Ruf hat.
Grade wenn es dort heißt dass lieber mal Medis gegeben werden anstatt zu handeln macht das für mich keinen Sinn mit ihr dort hinzufahren... :confused:
Die haben aber ein Rö und Sono - Gerät, sodass zumindestens erstmal eine gründliche Diagnostik gemacht werden kann.

Alles andere kann dann immer noch entschieden werden.


Ein Autounfall wurde ausgeschlossen..einfach weil sonst absolut keine Anzeichen dafür da sind.
Es müssen keine weiteren Anzeichen vorhanden sein. Wie der Kopf aussieht, reicht schon. Da muss man unweigerlich an ein SHT denken. Dann die Augenverletzung dazu ... .
Bei manchen Autounfällen sieht man gar nichts und das Tier hat schwere innere Verletzungen.
 

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18 April 2013
Beiträge
2.533
Übrigens zeigen Katzen sehr selten wie es ihnen wirklich geht....
Vielleicht da auch mal drüber nachdenken...

Wie erklärt denn der Tierarzt das Blut aus dem Maul?
 

miietzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
32
Also nochmal..ein Autounfall wurde vom Gesamtaussehen und auch aufgrund anderer Verletzungen ausgeschlossen...
Passiert ist passiert...ob Auto oder nicht.
Sch***e ist und bleibt es!

Das Blut im Maul wurde mit einem Biss auf die Zunge erklärt (an der Zunge sichtbar).
Auch das war in dem Moment schlüssig für mich.

Zum röntgen wird sich gleich auf den Weg gemacht.
Einen wirklichen Augenspezialisten haben wir hier in der Nähe soweit ich weiß nicht - werde aber auch das gleich bei der TA erfragen. Dann kann sie mir auch direkt die Kontaktdaten geben.

Ich habe ein wenig das Gefühl ich werde ein wenig missverstanden :/
Der Katze geht es vom Gemüt her einfach besser seit dem sie hier ist - das soll nicht heißen dass ich sie hier genauso versorgen kann wie es ein TA vor Ort kann.
Aber wenn man gesagt bekommt das Tier ist soweit dass es heimkommt verlässt man sich wohl auf diese Aussage!
Zumal wir bis jetzt nur gute Erfahrungen mit ihr gemacht haben.
Mein Bauchgefühl hat mir einfach gesagt die Kleine muss geröngt werden und ich wollte wissen ob ich damit richtig liege.
Heißt also nicht dass ich überlegt habe ob ich soll oder nicht!
Je nachdem was gleich bei rumkommt wird von einem zweiten TA eine Meinung eingeholt und es heißt weiterhin Pfötchen drücken.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben