Tierschutz-Orgas in USA?

  • Themenstarter Crashcat
  • Beginndatum
C

Crashcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
662
Ort
Mönchengladbach
Hallo alle zusammen,

kurze Frage: kennt einer von euch eine Orga in den USA (Kentucky um genau zu sein), die Katzen vermittelt?

Hintergrund: ein Freund von mir aus Kentucky fürchtet um seinen Job. Sollte er ihn verlieren, wird er aller Wahrscheinlichkeit zurück zu seinen Eltern ziehen müssen - er hat 2 Katzen, geschätzte 10 und 12 Jahre alt, und seine Mum ist hochgradig allergisch.
Zudem sind es zwei Problemfellchen - die jüngere ist bereits zahnlos, und die ältere hat wohl ein Hautproblem, sie schubbert sich das Fell wund und übergibt sich ab und an.

Sollte sich nicht irgendeine Lösung finden - entweder eine Pflegestelle/Vermittlung oder ein TH, wo die Kleinen nicht in Kürze euthanasiert werden, bitte gebt mir bescheid, falls einer von euch Kontakte hat oder Adressen etc.

Danke!

LG
 
Werbung:
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Ich kenn nur das Catnip Cottage, aber vielleicht können die weiterhelfen, die sind nett :)

The Catnip Cottage
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich recherchierer grad mal mit USA-Verwandten, vielleicht findet sich was.

Zugvogel *Daumendrück*
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Antwort:

http://www.nokillnetwork.org/d/Kentucky

Leider ist es mit diesen "No-Kill" Plätzen ein zweischneidiges Schwert. Sie sind alle so voll, daß man froh sein muß, wenn sie ein Tier annehmen. Dieses Tier kann dann, wenn niemand es adoptiert, den Rest seines Lebens auf sehr engem Raum verbringen. Meiner Ansichrt nach ist es humaner, die mittelalten Katzen in den Armen des Besitzers einzuschläfern.

Alles sehr deprimierend.

Zugvogel
 
japanesetoy

japanesetoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
175
Alter
45
Ort
Rheinland-Pfalz
Gibt es in den Staaten nicht auch noch die ASPCA:confused:

Geb aber keine Garantie, dass es die nur in NY gibt, aber die helfen euch bestimmt weiter.
 
VillaKunterbunt

VillaKunterbunt

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2008
Beiträge
76
Ort
Bühlertal
Ja die gibt es!

ASPCA und RSPCA! Ich schau gern diese Senungen auf Animal Planet, und finde es sehr schade, das es in Deutschland nicht auch solche Organisationen gibt! Ich schau gleich mal, ob ich die Adressen finde!

LG Becca
 
VillaKunterbunt

VillaKunterbunt

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2008
Beiträge
76
Ort
Bühlertal
American Society for the Prevention of Cruelty to Animals (ASPCA)
424 E. 92nd St
New York, NY 10128-6804
Telefonnr: +12128767700

Wilberforce Way, Southwater Horsham , RH13 9RS USA. Contact Person: RSPCA
Telefonnr: +1870335999


LG Becca
 
C

Crashcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
662
Ort
Mönchengladbach
Dankeschön! :)

Ich werd das mal an Randy weiterleiten, dem bereitet das schon echt Kopfzerbrechen... aber vielleicht behält er ja auch seinen Job *hoff*.

LG
 
A

Angel-Jacky

Gast
Ähm, wenn ihr aber auf Animalplanet die Tiersendungen regelmäßig guckt, hättet ihr aber sicher festgestellt, dass die ASPCA und auch die SPCA auch schon Tiere (in den Sendungen, die ich sah, waren es allerdings Hunde) eingeschläfert haben, weil sie überzeugt waren, sie kriegen sie nicht mehr vermittelt (ein Hund bspw. wäre hochgradig aggressiv im Wesenstest gewesen --> hat leise geknurrt, als ihm das Futter weggezogen wurde...machen meine Katzen auch, die fauchen dann sogar...der Hund wurde eingeschläfert...)....ist also auch leicht zweischneidig....
 
VillaKunterbunt

VillaKunterbunt

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2008
Beiträge
76
Ort
Bühlertal
  • #10
Ähm, wenn ihr aber auf Animalplanet die Tiersendungen regelmäßig guckt, hättet ihr aber sicher festgestellt, dass die ASPCA und auch die SPCA auch schon Tiere (in den Sendungen, die ich sah, waren es allerdings Hunde) eingeschläfert haben, weil sie überzeugt waren, sie kriegen sie nicht mehr vermittelt (ein Hund bspw. wäre hochgradig aggressiv im Wesenstest gewesen --> hat leise geknurrt, als ihm das Futter weggezogen wurde...machen meine Katzen auch, die fauchen dann sogar...der Hund wurde eingeschläfert...)....ist also auch leicht zweischneidig....

Also ich habe bis jetzt immer nur mitbekommen, das die Tiere dann eingeschläfert werden, wenns garnicht mehr anders geht.(Hund mit Säure übergossen, die sich dann durch alles gefressen hat, Katze komplett gelähmt nach ABsturz usw...) Und das waren grauenvolle Geschichten.
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #11
Also ich habe bis jetzt immer nur mitbekommen, das die Tiere dann eingeschläfert werden, wenns garnicht mehr anders geht.(Hund mit Säure übergossen, die sich dann durch alles gefressen hat, Katze komplett gelähmt nach ABsturz usw...) Und das waren grauenvolle Geschichten.


Die kranken Tiere hab ich daher auch gar nicht erwähnt. Bei einigen hatte ich zwar oftmals den Eindruck, dass zu schnell aufgegeben wurde, aber gut, da flossen wahrscheinlich zu wenig Infos rüber. Aber gerade das mit dem einen Hund hat mich geschockt. Der war zu dem Zeitpunkt vielleicht (lt. Reporter) 1 Woche in der SPCA (in Houston, fiel mir noch ein), war vorher wochenlang irgendwo OHNE Futter angekettet, Wasser aus Pfützen. Halt, an Pflanzen hat er geknabbert. Dann kriegt er endlich wieder was zu Essen, und beim Wesenstest wird ihm der Napf weggezogen, er knurrt, und wird als nicht vermittelbar eingestuft. Also, sehr fragwürdig für mich...:(
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben