Tierheimopa Findus mit viel zu langen Krallen - was tun?

  • Themenstarter Feeli
  • Beginndatum
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #21
Keinesfalls würde ich jetzt da mit Schmerzmitteln rumdoktoren. Schon alleine, weil du nicht weisst, wie es um seine Nierenfunktion bestellt ist und eigentlich jedes Schmerzmittel die Nierenfunktion belastet.

Wenn er tatsächlich irgendwo Schmerzen haben sollte und zusätzlich seine Nieren geschädigt sein sollten, kann es sein, dass man ohne Schmerzmittel nicht hinkommt. Naturheilmittel/homöopathische Mittel z.B. können nicht immer dafür sogen, dass das Tier schmerzfrei ist.

Für mich wäre es im Falle einer zusätzlichen Nierenerkrankung UND Schmerzen klar, dass weitestgehende Schmerzfreiheit oberste Priorität hat.

Ich hoffe wirklich, dass sich schlussendlich weniger Baustellen zeigen, als man jetzt vermuten könnte :(.


Ausserdem sollte dann wenn er eh schon geröngt wird, mal der Kiefer mitangeguckt werden. Je nach Zustand der Zähne und Zahnwurzeln kann man dann entscheiden ob eine Zahnsanierung nötig ist und evtl. sogar Zähne gezogen werden müssen.

Bedenke bitte, dass es bei normalen Übersichtsaufnahmen dazu kommen kann, dass einiges übersehen wird.
 
Werbung:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.211
  • #22
Ich drück die Daumen, dass der TA-Besuch möglichst stressfrei verläuft und der TA kompetent ist - und natürlich, dass nichts arges gefunden wird.

Toi, toi, toi :)
 
momerix

momerix

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.153
Ort
Nähe Hamburg
  • #23
Ich drücke auch die Daumen, dass alles gut geht und dass keine weiteren Baustellen gefunden werden.

Schön, dass ihr dem Katerchen ein neues Zuhause gebt :zufrieden:
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #24
Bedenke bitte, dass es bei normalen Übersichtsaufnahmen dazu kommen kann, dass einiges übersehen wird.

Das stimmt schon, nur ist vermutlich schon lange sowiso nicht mehr geschaut worden, und grad was Zähne betrifft ist dann irgendwann auch was vom Blinden mit Krückstock zu erkennen auf Übersichtsbildern.
Je nach Befund kann man dann eben auch weiteres planen.
 
F

Feeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
11
  • #25
Hallo Ihr Lieben,

komme soeben mit Findus vom Tierarzt. Wir waren in unserer Stamm-Praxis und die Tierärztin dort hatte ihn richtig gut im Griff. Naja, sie mussten ihn zu zweit packen, aber so ging es dann. Sie haben ihn einmal komplett unter die Lupe genommen, ihm Blut abgenommen und auch schwupps die Krallen an den Hinterbeinen geschnitten.

Die TÄ hat von selbst ein geriatrisches Blutbild angeordnet, ich musste nichtmal fragen. Die Auswertung gibt as am Mittwoch Mittag.
Es kann sein, dass er was mit der oder den Nieren hat, er hat da so einen Knubbel auf der linken Seite, sie vermutet dass da was vergrößert sein könnte. Aber das werden wir dann wohl sehen. Abwarten. Darin bin ich so gut :aetschbaetsch1:

Ganz liebe Grüße
Feeli
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #26
Sie haben ihn einmal komplett unter die Lupe genommen, ihm Blut abgenommen und auch schwupps die Krallen an den Hinterbeinen geschnitten

Wurden auch Übersichtaufnahmen gemacht? Wie sieht es denn auf dem ersten Blick im Mäulchen aus?

Bzgl. Knubbel: Wenn dort etwas vergrößert erscheint, werden die Nieren dann noch geschallt bzw. geschaut, was es tatsächlich ist?

GsD war die Untersuchung für ihn nicht so schlimm wie befürchtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.407
Ort
Vorarlberg
  • #27
Hallo Feeli.

Freut mich, dass das mit dem tierarzt so gut geklappt hat.:yeah:
 
F

Feeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
11
  • #28
Hallo Ihr Beiden,

ich bin auch froh, dass er alles so gut überstanden hat. Er ist richtig gut drauf seitdem, womit ich echt nicht gerechnet hätte :) Er ist munter und aktiv, richtig schön.

Wurden auch Übersichtaufnahmen gemacht? Wie sieht es denn auf dem ersten Blick im Mäulchen aus?

Bzgl. Knubbel: Wenn dort etwas vergrößert erscheint, werden die Nieren dann noch geschallt bzw. geschaut, was es tatsächlich ist?

Aufnahmen haben sie noch keine gemacht. Die TÄ möchte erstmal gerne die Blutwerte kennen, vor allem auch wegen der Schmerzmittelgabe. Sie möchte die Laborergebnisse abwarten.
Die Zähne sind dem Alter entsprechend gut. Sie sagte, sie sähe da keinen Grund ihn dafür und Narkose zu legen. Ich denke auch, dass er eigentlich keine Probleme hat, er frisst gut wenn er Appetit hat, gönnt sich manchmal sogar den ein oder anderen Happen knuspriges Trockenfutter, wenn auch in Maßen. Sie meinte, alles in allem sei er in einem guten Zustand, wenn man vom Untergewicht absieht. Gegen die Bewegungsschmerzen können wir hoffentlich dann ab morgen was tun.

Ich hoffe, es geht weiter so gut voran :)
 
F

Feeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
11
  • #29
Hallo zusammen,

kurzes Update: Findus' Blutwerte sind wirklich gut soweit. Der Schilddrüsenwert ist erhöht, ebenso der Leberwert. Dieser aber nur ganz wenig. Er bekommt nun ein Schilddrüsenmedikament und muss in drei Wochen nochmal zum Pieksen, um die Blutwerte dann nochmal zu prüfen.

Ich hoffe, dass er dann bald mehr auf den Rippen hat. Im Moment frisst er gut, hat sich auch schon lange nicht mehr übergeben und wird immer munterer.

Viele Grüße
Feeli
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
8.250
Ort
Sesamstraße
  • #30
Schön, dass er mehr futtert. Das ist doch schon mal ein gutes Zeichen.
 

Ähnliche Themen

lekali
Antworten
7
Aufrufe
43K
neko
B
2
Antworten
25
Aufrufe
74K
Poldi
A
Antworten
7
Aufrufe
849
A
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
krissi007
krissi007
juulchen90
Antworten
21
Aufrufe
66K
juulchen90
juulchen90

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben