TH in Offenbach gibt "Kredite"

  • Themenstarter Barbarossa
  • Beginndatum
  • Stichworte
    geld

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.647
Guten Morgen,

meine Zeitung war heute informativ... :)

Ich fand einen Artikel, in dem geschrieben wurde, dass manche Tierhalter, die z. B. durch Hartz 4 in finanzielle Notlage geraten, ihre Katzen und Hunde abgeben.

Andere kommen auch zum TH, um für TA-Behandlungen um Geld zu bitten. Leider ist das dem TH OF aufgrund der angespannten finanziellen Situation nicht möglich. Sie schlagen vor, mit dem TA Ratenzahlungen zu vereinbaren, worauf sich aber einige Praxen nicht einlassen.

In schlimmen Härtefällen bieten sie daher "Kredit" an. Sie schießen einen Teil des Betrages zu und der Tierbesitzer kann das Geld im TH abarbeiten. Bislang hat aber noch keiner der Hilfesuchenden davon Gebrauch gemacht.

Ich finde die Idee recht gut. Wer wirklich in einer absolut ausweglosen finanziellen Situation steckt und sein Tier retten will, wird sicher gerne darauf zurückkommen.

Wie findet ihr dieses Angebot?
 
A

Werbung

...klasse Idee! und vor allem sinnvoll!
lg Heidi
 
Hallo Kai,

ich finde dieses Angebot klasse. So haben beide Seiten etwas davon. Der Tierbesitzer kann sich die Behandlung leisten, und das Tierheim hat Arbeitskräfte. Im Tierheim gibt es ja immer etwas zu tun.


Es wäre schön, wenn andere Tierheime mitmachen. Aber leider ist bei den vielen Tierheimen die finanzielle Situation nicht gerade rosig.
 
Ich finds auch super!
 
So haben beide Seiten etwas davon. Der Tierbesitzer kann sich die Behandlung leisten, und das Tierheim hat Arbeitskräfte.
Außerdem muss das TH dieses Tier dann nicht aufnehmen/versorgen und - für mich das Wichtigste - dem Tier wird der TH-Aufenthalt erspart.

Eine tolle Idee, denn auch in unserer Zeitung steht:
"Von der Alster bis zur Isar sorgt Hartz IV dafür, dass immer mehr Hunde und Katzen ins Tierheim getrieben werden." ... "Jedes fünfte Tier werde aus finanziellen Gründen abgegeben."

Ich hoffe sehr, dass viele THe mitmachen und betroffene Dosis es auch annehmen.
 
Ich finde die ganze Sache ziemlich gut. Wäre schön wenn viele TH dies anbieten könnten und es Betroffene auch annehmen und wirklich auch den "Kredit" ab arbeiten und nicht nur den Zuschuß nehmen. Aber dafür wird ja bestimmt ein Vertrag geschlossen.
 
... wirklich auch den "Kredit" ab arbeiten und nicht nur den Zuschuß nehmen. Aber dafür wird ja bestimmt ein Vertrag geschlossen.

Hallo,

wie die das handhaben, keine Ahnung. Sicher wird das TH bestrebt sein, das Geld vollständig "zurückzuerhalten". Wenn dort heute 10 ernsthafte Anfragen aufgrund des Artikels ankommen, bekommt das TH sicher auch ein großes Problem. Ob sie soviel Geld haben und so viel Hilfe brauchen, weiß ich nicht :confused:. Aber in Ausnahmefällen finde ich diese Art der Hilfe für beide Seiten richtig gut.

Und es ist sicher genau, wie du es schreibst Petra: Das Tier wird behalten und landet nicht im TH.

Ja, es wäre schön, wenn diese Hilfestellung Schule macht.
 
Eine Kollegin von mir ist ehrenamtlich im TH Offenbach tätig. Werde sie nächste Woche gleichmal daraufhin ansprechen.

LG
Lucy_
 
Das ist mal eine super Idee.
Man könnte ja auch mal eine Spenderaktion starten und das Tierheim
finanziell zu unterstützen.
Denn da wird Tieren und ihren Besitzern die in einer finanziellen Notlage sind geholfen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben