Streuner hat ein Kitten

  • Themenstarter Megan
  • Beginndatum
M

Megan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2013
Beiträge
2
Hallo Zusammen,

erst ein wenig von uns, damit die Situation ein bischen zu verstehen ist.
Wir haben selbst 2 Katzen, 1 Mutter mit ihrem Sohn von der Tierhilfe geholt, beide 10 Jahre alt. Sie sind Freigänger, Nachts aber zum schlafen immer drin.
Seit dem Winter haben wir Streuner gefüttert. Unserer Meinung nach definitiv Streuner, das Fell sehr ungepflegt sehr scheu und keinen Drang, in unsere Wohnung zu kommen. Wir wohnen am Feldrand und die 3 kamen immer abends zum fressen. Unser Kater fauchte die Fremden zwar an, schaute ihnen dann aber doch interessiert beim Fressen hinter der geschlossenen Terrassentür zu.
1 Kater konnten wir an uns "gewöhnen" und ihn dann auch kastrieren lassen. Seit dem ist er beleidigt und ignoriert uns ;-).
Den anderen Kater konnte ich leider noch nicht einfangen.
Bei der dritten Katze waren wir uns nicht sicher ob männlich oder weiblich, jetzt wissen wir es, denn sie hat ein Junges. Sie faucht uns an, miaut aber und reibt sich an den Terassenstühlen als wolle sie schmusen. Sobald man aber auf ca. 50 cm rankommt, rennt sie weg.
Wir haben jetzt einen Katzentransportkorb mit Decken ausgelegt, damit sie und ihr Junges einen einigermaßen geschützen Ort haben.
Wir würden die 2 gerne behalten und an unsere 2 "alten" Katzen gewöhnen.
Wir haben auch schon beim Tierheim und der Katzenhilfe nachgefragt, aber da hieß es nur: Einfangen und kastrieren.
Das ist uns ja auch klar und würden wir auch gerne tun, nur wie gewöhnen wir am Besten die Mutter an uns? Und dann die 2 Neuen an unsere bereits vorhandenen Zwei?
Das Kitten hat die Augen schon offen und tollt rum, aber sobald wir um die Ecke gehen, verschwindet es in sein Versteck. Wir haben leider keine Ahnung, wie alt der Kleine ist und wann man ihn "entwöhnen" könnte.
Es wäre schön, wenn Ihr ein paar Tipps für uns hätten.
Grüße
Megan
 
Werbung:
a-m

a-m

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2013
Beiträge
51
Erstmal vorweg: Es gibt hier sicher Leute, die sich mit sowas besser auskennen.

Aber ich würde mal sagen, dass ihr die Mutterkatze nicht unbedingt zahm bekommt, wenn sie das nun so gar nicht kennt. Das kleine Kätzchen würde ich auf jeden Fall möglichst 12 Wochen bei der Mutter lassen (wird ja generell so geraten) und in der Zeit könnt ihr ja versuchen, es an euch zu gewöhnen.
Könnte mir vorstellen, dass das am besten mit einer langen Spielangel klappt. Da seid ihr nicht ganz so dicht dran, aber könnt Kontakt aufnehmen.

Ich habe mal, als wir mit dem Rad unterwegs waren, kurz an einem Bauernhof gestoppt, wo zwei Katzenkinder und mehrere erwachsenen Streunerkatzen waren. Die Kleinen haben sich nicht streicheln lassen, wurden aber immer neugieriger und haben nach einem Zweig gejagt, den ich bewegt habe. Ich war nicht lange genug da, um sie noch näher heranzulocken, aber mit viel Geduld und Zeit wäre das sicher gelungen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.287
Mit Falle einfangen, zur Kastration bringen und dann ... entweder eine ganze Weile bei Euch einsperren, damit die Katze sich an Euch und Eure KAtzen gewöhnt oder eben wieder aussetzen. Mit dem entsprechenden Futter kommt sie schon immer wieder.

Die Zähmung einer freien Katzen kann lange dauern und hängt auch viel von Euren Katzen ab. Ich habe hier eine Katze (die Tigerin in meiner Sig.), die 10 Monate brauchte, bis ich sie anfassen konnte.... sie war immer sehr scheu und wachsam ... ich hatte sie ingesamt drei Monate lang eingesperrt gehabt (auch weil sie Kitten hatte) ....


Also mit Geduld und der richtigen Zusammenführung könnte es klappen!

Mach aber auf jeden Fall das mit der Kastration auch beim anderen Kater!
 
M

Megan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2013
Beiträge
2
Sie sind weg :-(

Hallo Zusammen,

der Tipp mit der "Angel" war gut, danke.
Ich konnte mit dem Kleinen spielen und auch die Mutter hat sich an mich gewöhnt und ich durfte sie streicheln. Um sie nicht zu sehr zu drängen bin ich nur 2 x am Tag raus, auch mit Futter.
Die Mutter kam die letzen beiden Tage auch in die Wohnung und hat geschnuppert und sich das Wohnzimmer und die Küche angeschaut.
Seit heute Nacht sind die beiden jedoch verschwunden :sad:
Habe ich etwas falsch gemacht?
Ich habe gelesen, dass es in der Natur normal sei, dass Katzen mit ihren Kindern umziehen, um so eventuellen Feinden zu entgehen.
Kann es sein, dass sie wieder zurück kommt?

Gruß
Megan
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
3
Aufrufe
5K
Jorun
jessy1708
Antworten
7
Aufrufe
1K
Lakritzetaze
Lakritzetaze
T
Antworten
3
Aufrufe
2K
Mascha04
Mascha04
B
Antworten
8
Aufrufe
13K
engelsstaub
engelsstaub
I
Antworten
6
Aufrufe
302
Perron

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben