Sphynx 8 monate alt, 2,4 kg welches futter ist am besten?

C

Claudia1

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
32
Ort
Köln , NRW
Sooo... also meine Süsse soll nur das beste bekommen, sie ist für eine sphynx udn ihr alter doch recht klein und mager, ich füttere sie im moment alle 6 std mit gourme dosen ( 1 jede mahlzeit) , tuhnfisch im eigenen saft ( halbe gr. dose) 100 gr gedünstetes huhn und heute hab ich auch mal auf anraten meiner mutte 80 gr Tatar gegeben... kanbte sie gar nicht schien aber gemundet zu haben. sie freist auch eigenlich alles. Ihr wurde wohl bei ihrer alten besitzerin viel weg gefressen und sie wurde vorher nur mit penny futter marke bianca gefüttert.

trocken futter bekommt sie derzeit whiskas möchte aber auf Royal canin umsteigen....

irgendwer hier im forum riet von RC an konntes mir aber noch nicht begründen..

also was glaubt ihr ist das besste für mein kleinen Schreihals
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

das beste ist möglichst hochwertiges nafu oder barf (kein tartar!! katzen brauchen viel fett!!!!!).
hochwertiges nafu beinhaltet (im gegensatz zu whiskas und RC) viel fleisch, hochwertiges fett, kein getreide, keine pflanzlichen nebenerzeugnisse. kein abfall.
davon bitte 4-5mal täglich soviel wie man will.

mit thunfisch bitte sparen.

mischung nafu/barf bitte 4h abstand wegen unterschiedlicher verdauung.

dann klappts. ;)

und eben: nafu. barf. kein trofu.

liebe grüsse
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Das Futter was du nennst ist in keinsterweise hochwertig. Wenn du hochwertig und nur das beste füttern willst, dann musst du entweder das Futter selbst herstellen z.B. mit Felini Complete oder natürlichen Supplementen oder du kaufst hochwertiges Dosenfutter wie Petnature, Pfotenliebe, Auenland, HerrmannsBioMenü
 
Y

yamauba

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
44
Ort
NRW
Hallo,

unsere Jungs bekommen Terra Felis Dosenfutter. Abwechslend mit rohem Fleisch.

Lieber Gruß
Sandra
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Gourmet ist Müll in güldenen Dosen. Die haben vielleicht die beste Verpackung und die beste Werbung, aber im Prinzip ist das Verbraucherver@rsche. Die Zutaten sind einfach nur billigster Schrott.
Ebenso Royal Canin - vielleicht nicht ganz so trashig wie das Gourmetzeug, aber die Lücke zwischen Anspruch (und Preis) und Wirklichkeit ist da auch sehr groß.
Gründe? Lies dir einfach mal die Zutatenliste einer beliebigen RC-Trockenfuttersorte durch und erinner dich daran, dass Katzen in der Natur obligatorische Carnivoren sind, also reine, hochspezialisierte Fleisch- bzw. Beutetierfresser.
Obligatorisch deshalb, weil sie viele pflanzliche Nährstoffe überhaupt nicht oder nur schlecht verwerten können - sie brauchen unbedingt Fleisch, um komplett versorgt zu sein. Andersrum haben sie z.B. vom Stoffwechsel her keinen Bedarf nach Kohlenhydraten, die in Trockenfutter wie Whiskas und RC durch das viele Getreide (und andere Pflanzenabfälle wie z.B. Soja und Zuckerrübenschnitzel) aber überreichlichst vertreten sind.

Hühnerbrust ist zwar schon besser, aber insgesamt auch alles andere als ausgewogen. In der Natur frisst eine Katze ja auch nicht nur das Mäusefilet.

Katzen, und ganz besonders untergewichtige Katzen, brauchen energiereiches Futter, das reich an hochwertigen tierischen Proteinen, ziemlich reich an Fett und sehr arm an Kohlenhydraten ist.
Supermarktfutter wie Gourmet enthält zuwenig hochwertiges Protein und zuviele Kohlenhydrate.
Trockenfutter enthält - wie schon geschrieben - extrem viele Kohlenhydrate und zuviel minderwertiges pflanzliches Protein.
Außerdem enthalten Supermarktfutter und Trockenfutter fast jeder Qualitätsstufe insgesamt zuviel dosen- bzw. tütenfüllenden Abfall, der mit artgerechter Ernährung nur wenig zu tun hat.
Und Hühnerbrust, Dosenthunfisch und Tatar enthalten viel zuwenig Fett.
Ganz zu schweigen davon, dass Trockenfutter für Katzen schlicht zu trocken ist. Katzen trinken von Natur aus zuwenig, um das auszugleichen. Die Folge von jahrelanger Fütterung von Trockenfutter als Haupt- oder gar Alleinfutter können z.B. ernsthafte Harnwegs- und Nierenerkrankungen sein.

Also kauf deiner Katze hochwertiges, proteinreiches, relativ fettreiches, kohlenhydratarmes Nassfutter mit viel Fleisch, hochwertigen tierischen Nebenerzeugnissen, und ein paar ausgesuchten pflanzlichen Zutaten zwecks der Ballaststoffe. Was für Sorten in Frage kommen, kannst du hier im Ernährungsbereich überall nachlesen.
Und wenn du sie lange gesund erhalten willst, dann vergiss das Trockenfutter komplett, oder fütter es nur als Leckerli und zum Beschäftigen (z.B. im Fummelbrett).
 
C

Claudia1

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
32
Ort
Köln , NRW
genau darum frag ich ja .... ich achte schon drauf das eben keingetreide irgendwo dirn is nur die schreoben ja auch nichts hin. ich muss ie auch halt erst mal von dosen mist entwöhnen daher ja imemr wieder auch mal fisch und co...

mit den anmischen wäre mir die liebste varieante aber was alles darf eine katze fressen an fleisch , wie wegen samonellen ect und woher die zusatzstoffe bekommen... fleisch kann ich vom metzger kaufen aber woher die zusatzstoffe daher ja meine frage was die beste ernähung ist. muss da ja auch erst mal rein ist seit 16 jahren meine erste katze wieder und seit dem hat sich pflege ud futtermittel industrie doch stark verändert

ne liste wäre prima wo ich was beziehn kan und was ich alles beim metzger kaufen kann für sie
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Bianca ist garnicht so schlecht, es enthält kein Zucker und kein Getreide. Warum fütterst du nicht mal unter anderem das weiter bevor du sie umgestellt hast? Fischsorten sind kein Alleinfuttermittel und sollten auch nicht tgl. verfüttert werden.
Trofu gehören in keine Katzenernährung, wenn überhaupt als Leckerlie.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Also so wenig finde ich das nicht, die werden ja nicht so riesig.
Alleine fressen ist natürlich auch doof, was macht die geplante, zweite Katze?
Sie ist ja vom Vermehrer, vlt ist sie deshalb einfach klein und mager, man weiß ja nie, was da nun genau verpaart wurde und ob Krankheiten bestehen.

Barfen ist ein kompliziertes Thema, da solltest du dich erst gut einlesen.
Zum Nassfutter, wir haben ja hier eine Übersicht, ob nun Sphynx oder Hauskatze ist ja egal, die Bedürfnisse bleiben die gleichen, also auch hier am besten Mal einlesen.

Edit und PS: Kannst du beim Tippen bitte auf Groß-und Kleinschreibung und Korrektheit der Wörter achten? Danke. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
genau darum frag ich ja .... ich achte schon drauf das eben keingetreide irgendwo dirn is nur die schreoben ja auch nichts hin. ich muss ie auch halt erst mal von dosen mist entwöhnen daher ja imemr wieder auch mal fisch und co...

mit den anmischen wäre mir die liebste varieante aber was alles darf eine katze fressen an fleisch , wie wegen samonellen ect und woher die zusatzstoffe bekommen... fleisch kann ich vom metzger kaufen aber woher die zusatzstoffe daher ja meine frage was die beste ernähung ist. muss da ja auch erst mal rein ist seit 16 jahren meine erste katze wieder und seit dem hat sich pflege ud futtermittel industrie doch stark verändert

ne liste wäre prima wo ich was beziehn kan und was ich alles beim metzger kaufen kann für sie


Du kannst 20% unsupplementiert füttern, aber kein Schweinefleisch, wegen Aujetzkivirus!
Für den Rest könntest du dich zunächst mal für Felini Complete einlesen.
Das gibts z.B. hier: http://www.zooplus.de/shop/katzen/k...rohfuetterung_b_a_r_f/supplemente_barf/139342
Am einfachsten wäres aber sich erstmal nach gutem NaFu umzuschauen. Vielleicht könntest du dir mal ein Testpaket von hier organisieren, um zu schauen, was das Kätzchen gern frisst: http://www.sandras-tieroase.de/
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #10
Bianca ist garnicht so schlecht, es enthält kein Zucker und kein Getreide.

Das stimmt nicht ganz, die Sorte mit Wild und Leber (grüne Dose) enthält Zucker.

Ich kenne mich mit Nacktkatzen nicht 100%tig aus, habe von anderen Naggi-Besitzern aber häufig gehört, dass diese einen recht hohen Nahrungsbedarf haben, damit sie ihre höhere Körpertemperatur halten können. Hochwertiges Nassfutter wäre da umso wichtiger. Futter wie Bianca oder LUX sind zwar ok, enthalten aber relativ viele Füllstoffe, die schlecht sättigen. Futter mit einem Rohproteinanteil von über 10% und einem Rohfettgehalt von über 6% (als grobe Orientierung) dürften besser geeignet sein. Wichtig wäre nur, dass du langsam umstellst, sonst kann es zu Durchfall kommen, weil sich der Darm erstmal an das nährstoffreichere Futter gewöhnen muss.

Etwas Getreide ist nicht per se schlecht - es sollte aber genau deklariert sein, welches Getreide enthalten ist und es sollte nicht mehr als etwa 5% des Doseninhaltes ausmachen (also zB 5% Reis oder 5% Hirse).

Gute Nassfuttersorten als Beispiel wurden ja schon genannt, von Sandras Tieroase kannst du eigentlich alles unbedenklich bestellen.

Falls du dich wirklich ins Barfen einlesen möchtest, ist hier für den Anfang schon mal eine Menge Stoff ;)
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html
http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #11
ich achte schon drauf das eben keingetreide irgendwo dirn is nur die schreoben ja auch nichts hin.
Dann wundert es mich, dass du ausgerechnet auf RC umstellen willst ;) Alle RC-Sorten, die ich kenne, sind wahre Getreidebomben.

ich muss ie auch halt erst mal von dosen mist entwöhnen daher ja imemr wieder auch mal fisch und co...

mit den anmischen wäre mir die liebste varieante aber was alles darf eine katze fressen an fleisch , wie wegen samonellen ect und woher die zusatzstoffe bekommen... fleisch kann ich vom metzger kaufen aber woher die zusatzstoffe
Links zum Barfen wurden ja schon genannt. Das volle Programm an Zusatzstoffen, einschließlich Komplettsupplementpülverchen für den Anfang, gibt's z.B. bei Lillys Bar. Aber bitte erst gut bei den genannten Links einlesen, das ist nicht so ganz einfach.

Salmonellen sind für gesunde Katzen kein Problem, deshalb kannst du an Geflügel alles füttern, was das Herz begehrt. Katzen haben eine sehr aggressive Magensäure und einen sehr kurzen Verdauungstrakt, das gibt solchen Viechern insgesamt wenig Überlebenschance. Natürlich solltest du beim Zubereiten die üblichen Küchenhygieneregeln einhalten, die auch für Menschen gelten, also rohes Fleisch z.B. immer gut abspülen und trockentupfen.
Nur auf rohes Schwein und Wildschwein verzichten viele sicherheitshalber, das kann in seltenen Fällen das tödliche Aujeszkyvirus (Pseudotollwut) übertragen.

Wenn du doch beim Nassfutter bleiben willst: Bianca find ich auch nicht so toll. Für unterernährte Katzen mit hohem Energiebedarf würd ich grundsätzlich kein Supermarktfutter empfehlen, denn das enthält immer ziemlich viel Billigschrott. Sandras Tieroase ist ein guter Tipp.
 
Werbung:
C

Claudia1

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
32
Ort
Köln , NRW
  • #12
Also Bianca abeklommnt sie ja noch ich nehms ihr im moment nicht ganz weg 3/4 am Tag sind noch Bianca .. aber Bianca hab ich eben folgendes problem .. es stink, die Katze bekommt Blähungen , der Kot riecht auch extrem übel und ist auch recht matschig.

Krankheit besteht keine der zeit ausser Hefepilz in den Ohren. Meine TA empfahl mir halt barfen wenn ich die Katze richtig ernähren mag aber man benötigt eben auch erfahrung dafüe udn sie rät mir der zeiut eben erst mal zu Dosenfutter. Konnt mir aber leider keine Hwersteller empfehlen. mit RC kennt sie sich gar nicht aus.

RC kenn ich aus meiner Jugend das haben damals unsere katzen immer bekommen vom TA als ergänzungs Futter. Da gabs auch Nassfutter damals mit glaub 95% fleisch anteil ... obs das halt noch gibt weiss ich nicht ich hab erst mal beiden ne Broschüre bestellt.


Es hat sich halt soviel getan. auch Zähneputzen das kann ich damals gar nicht von unseren katzen heute gehört zu pflicht. Daher eben hilfe... und is ja auch ganz toll das ich hier tausende von Dosen beschrieben bekomme aber die hilft mir nicht weiter wenn da nicht steht besser nicht gegeignet oder sehr gegeignet da bin ich ja noch weihnachten dran herauszufinden welches Dosen futter ich unbedenklich kaufen kann udn welches nicht.

Gut also Huhn muss ich nicht Dünsten kan ich roh geben gut zu wissen.... udn schwein sollt ich gar nicht geben auch nicht gebraten .......

was ist wenn sie sich mal was mopst ? also vom teller?

TF bekommt sie nur als leckerlie also wenn sie was gut gemacht hat .... aber auch da möcht ich lieber auf trocken fleisch umstellen. nur gehts eben nicht von heute auf morgen.....

Mit dem gourme futter ist mir halt auf gefallen das sie deutlich weniger blähungen bekommt und auch der kot fester ist .....

Ausserdem wars das einzige im Regal was nicht offensichtlicheine riesigen getreide anteil im futter hatte. Im Fressnapf hab ich mich auch umgesehn abe rbin eben erschlagen worden die verkäufer sagen alles ist gut beosnders das teuere. Von daher einfach mal nen paar namen nennen die unbedektlich sind .....


Sandras tier oase wäre übrigend nett nen link zu bekommen
so das ich eben die zwischen zeit bis ich das barfen beherrche überbrücken kann
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #13
Zefania hat den Link doch gesetzt...
aber hier noch einmal:
http://www.sandras-tieroase.de/

Beispiele für gutes Nassfutter wurden hier auch schon genannt:
Petnatur, Terra Felis (wobei meine davon nur schwer satt werden), Macs, Tiger Cat, Grau, Ropo Cat (besonders das Senstive Gold, da sortenrein), etc. pp.
Aus dem Fressnapf könntest du Real Nature und Select Gold probieren. Real Nature enthält einen kleinen Teil Getreide oder Kartoffeln, ist aber sehr genau deklariert. Select Gold ist komplett getreidefrei und sortenrein. Einige Filialen haben auch Schmusy (die 400gr Fleischdosen) oder Christopherus.

Wichtig ist aber, dass du dich mit der Ernährung deiner Katze auseinandersetzt und verstehst, was eine Katze braucht und was nicht.

edit: Durchgegartes Schweinefleisch ist übrigens kein Problem, da das Virus nicht temperaturbeständig ist. Nur roh solltest du es sicherheitshalber nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Claudia1

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
32
Ort
Köln , NRW
  • #14
supi danke dan geh ich miontag gleich mal zum fressnapf und hol davon wass :)

ahhhh gut zu wisen also wenn sie sich das schnappt muss ich mir keine gedanken machen :)

ich hab mich imer schon gefragt warum es nie dosen mit schwein gab nun hab ich die antwort.-)

dabke für dne link der ist mir wohl entglitten.. ich werd mal drauf rum stöbern
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #15
ich hab mich imer schon gefragt warum es nie dosen mit schwein gab nun hab ich die antwort.-)
Örrmm naja ... eigentlich gibt es eine ganze Menge Dosen mit Schwein. Es steht nur nicht vorne drauf. ;)
Aber z.B. auf den ganzen Supermarktsorten steht ja immer nur sowas wie "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon mind. 4% Huhn)", das hast du vielleicht schon mal gelesen - da auch das Schrottfutter jedoch nicht nur zu 4% aus tierischen Produkten besteht, wird die Dose mit denjenigen Schlachtabfällen aufgefüllt, die grad am billigsten zu kriegen sind, und das ist oft genug Schwein.
Gekocht ist das ja kein Gesundheitsrisiko, außer man rechnet die Antibiotikarückstände darunter, die sich oft in Schweinefleisch aus Massentierhaltung finden.

Warum es keine (oder fast keine?) Sorte gibt, die "Schwein" vorne auf der Dose stehen hat, und warum hochwertigere volldeklarierte Futtersorten kein Schwein verwenden, ist dann wieder ne andere Frage, und da hab ich auch keine schlüssige Antwort drauf ... Vielleicht spielen die Antibiotikarückstände eine Rolle (aber dann sollte man auch keine Pute verwenden, bei der ist das fast genauso schlimm), vielleicht auch das Wissen um die Vorurteile vieler Leute, die irgendwann mal gehört haben "Katzen dürfen kein Schweinefleisch" und die dann so eine Sorte nicht kaufen würden, weil sie sie für giftig halten.
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #16
Gebratenes oder gekochtes Schweinefleisch ist ok :).
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben