SOS - kastrierte Kätzin 6 Monate fährt gerne im Motorraum mit

G

Gsusi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und brauche dringend euren Rat.

Unsere kleine Pippi ist Freigängerin wurde vor 2 Wochen kastriert und ist leider gar nicht ängstlich.

Nun haben wir ein großes Problem, nachdem wir beide berufstätig ist und Pippi auch mal 4 Stunden draußen bleiben soll.

Die kleine Pippi ist vor 1 Woche in den Motorraum des Nachbarn gestiegen und mit ihm zum Zahnarzt gefahren, dort ist sie wieder ausgestiegen und ist umhergeirrt. Nachdem wir nicht zu Hause waren, haben wir Pippi erst nach Stunden vermisst, allerdings war sie dann dort nicht mehr auffindbar. Nachdem wir stundenlang gesucht haben und Fundzettel aufgehängt haben, konnten wir Sie wiederfinden. Sie ist wieder mit einem Auto mitgefahren und wir mussten Sie 17km von unserem Wohnort entfernt wieder abholen....
Aufgrund der Suchanzeige konnten wir sie Gott sei Dank wiederfinden.

Natürlich habe ich nun große Angst, dass die kleine Pippi wieder mit einem Auto im Motorraum mitfährt....

Könnt ihr mir erklären warum sie das macht??? Ist ihr so langweilig????

Ich bin am Boden zerstört und weiß nicht was ich machen soll, da ich immer Angst habe sie wieder zu verlieren.... Einsperren kann ich sie nicht, da sie dann die Wohnung zerlegt.... sie ist halt eine Freigängerin....

Wäre um jede Hilfe dankbar...

LG
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
Eine 6 Monate alte Katze gehört nicht in den Freigang.
Es hat seine Gründe warum man Katzen erst ab einem Jahr rauslassen sollte. Sie können Gefahren besser einschätzen. Ist sie alleine bei euch? Holt ihr eine Gefährtin im gleichen Alter - vielleicht zerlegt sie euch dann auch nicht die Wohnung :rolleyes:
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
holt die kleine wieder rein bis sie mind 12 Monate alt ist und holt ihr eine gleichaltrige Kumpeline.
Kleine Kätzchen können wie schon gesagt Gefahren nicht so gut einschätzen wie eine Erwachsene Katze.
 
O

osa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
644
Ort
M
ich habe vor einiger Zeit von einem Kater gehört, der 50km in nem Lieferwagen mitgefahren ist und nur durch Zufall (weite Verbreitung einer Lokalzeitung) wiedergefunden wurde.

Leider ist er jetzt 1 Jahr später wieder verschwunden....

Hat die Katze einen Chip?
das könnte irgendwann ihre einzige Chance sein, nach Hause zu kommen...

ich würde versuchen, den Freigang zu sichern, damit sowas nicht mehr passieren kann.
Alternativ versuchen, mit Zweitkatze den Freigang ganz zu ersetzen.

Man lebt wirklich ruhiger mit Wohnungskatzen!

Gruß,
 
G

Gsusi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
2
Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Antworten, ich hoffe dass Katzen mit einem Jahr die Gefahren besser einschätzen können....

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass die kleine Pippi nur in Begleitung rausgehen darf und Abends wenn keine Autos mehr unterwegs sind. Wir wohnen in einer Spielstraße und neben uns sind nur noch Felder, d. h. die Gefahr, dass sie wieder in ein Auto steigt ist dann etwas geringer.....

LG
 
D

DaisyPuppe

Gast
Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Antworten, ich hoffe dass Katzen mit einem Jahr die Gefahren besser einschätzen können....

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass die kleine Pippi nur in Begleitung rausgehen darf und Abends wenn keine Autos mehr unterwegs sind. Wir wohnen in einer Spielstraße und neben uns sind nur noch Felder, d. h. die Gefahr, dass sie wieder in ein Auto steigt ist dann etwas geringer.....

LG

Es ist trotzdem zu gefährlich. Lass es bitte ganz sein bis sie älter ist und denk über ein zweites Katzenmädchen nach...
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Warum soll die Gefahr geringer sein?

Motor warm, Katze findet es toll, klettert in den Motorraum und schläft dann da und schwupp wird sie wieder mit genommen.
Katze nur unter Aufsicht raus - ja nee, is klar. Wie schnell eine Katze von jetzt auf gleich verschwinden kann, und zwar so, dass ihr nicht mehr hinterher kommt, ist euch nicht klar, oder?

Wie hier alle schon sagten, Katzen gehören in dem Alter nicht raus, erst ab 12 Monate. Nehmt sie rein, holt ein gleichgeschlechtliches Kumpeltierchen dazu und dann ab dafür. Dann ist der Zwerg ausgelastet und gut isses. Beide können dann später zusammen raus gelassen werden.
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
Natürlich werden alle "unbequemen" Antworten ignoriert und sich dann aus den restlichen Wortfetzen eine "perfekte" und bequeme Antwort gebastelt. :rolleyes:
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Is doch viel einfacher so *g*
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
  • #10
Man muss doch meinen, dass man als volljähriger ("erwachsener" vermeide ich) Mensch in der Lage ist, sich über die Bedürfnisse anderer Mitmenschen und Lebewesen zu informieren.
Aber was sag ich da, ein weiterer unbelehrbarer Mensch sitzt mir täglich 8 Stunden gegenüber, ihr Einzelkater ist nämlich glücklich.
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #11
Meine ehemalige Nagelpflegerin hat sich aus dem Tierheim einen 1.5 Jahre alten Kater geholt. Der kann ruhig alleine sein, dem macht das nix aus - müssen wir auch nix weiter zu sagen ...

Ich glaub, das nennt man dann irgendwann "Selektive Wahrnehmung"
Man hört und liest nur noch das, was man positiv findet und der Rest fällt hinten herunter.
 
Werbung:
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #12
Wie wollt ihr das machen mit nur unter Aufsicht?
Also vonwegen mit der Katze an der Leine spazieren gehen würde ich gleich ganz abraten da gab es hier schon einige Storys.
Bitte lass die kleine gar nicht mehr raus bis sie alt genug ist und holt ihr eine Katzenkumpelin dazu damit sie im Haus nicht alleine ist (Menschen zählen nicht als Artgerechten Gefährtenersatz!)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben