Schwere Anämie ohne Diagnose

  • Themenstarter Julexa29
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anämie leukämie leukose lymphom panzytopenie prednisolon thrombozytopenie ungeklärte ursache

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
4
Hallo, wir haben gerade ein schlimmes Prozedere seit Sonntag (6 Tage her) mit unserer kleinen Nelly (BKH-Mix, 9 Monate) hinter uns. Nelly leckte seit mehreren Wochen unsere Fliesen, Vasen etc. ab, am Sonntag fraß sie plötzlich nicht mehr und war ganz arg träge.
Die Tierklinik möchte sie eigentlich einschläfern, wir haben sie jetzt „zum Sterben“ zu Hause, da „eine Therapie keinen Sinn macht“ (obwohl wir nicht mal eine richtige Diagnose haben, es liegt eine Panzytopenie vor).
Nelly bekam wegen ihrer schlimmen Anämie und Thrombozytopenie eine Bluttransfusion von unserer anderen Katze Chloé. Danach stiegen die Werte sehr gut an, Thrombozyten waren fast im Normalbereich, auch die Anämie war wesentlich besser. Danach wurde eine Knochenmarkspunktion gemacht, dort kamen keine direkten Ergebnisse raus, allerdings schien es so, als hätten sie dort auch nur Standarddiagnosen geprüft.
Die Ärzte sind daraufhin der Meinung, dass es Leukose, Leukämie oder ein Lymphom sei; Mykoplasmen, FiP, FiV wurden auf alle Fälle ausgeschlossen.
Im Antigen-Test schien Leukose zwar negativ gewesen zu sein, was aber wohl nix heißt. Sie bekommt Prednisolon und Marbocyl (Antibiotikum) trotzdem weiter…

Sie ist alles in allem relativ ruhig und schläft viel, spielt aber auch, schmust und rennt rum. Lediglich zum Trinken muss man sie animieren.

Nun zu meiner Frage: ich habe nun schon mehrfach von ähnlichen Fällen gehört, bei denen die Katze dann eingeschläfert werden sollte. Wir haben weder eine genaue Diagnose, noch können wir es nachvollziehen, dass sie jetzt sterben soll/wird. Ich habe die Befürchtung, dass die Tierärzte eben doch nicht nach allem geschaut haben und sie vielleicht etwas anderes (seltenes) hat, was die Anämie hervorruft.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht Tipps geben, worauf ich nochmal drängen oder achten sollte? Ich hatte auch mal etwas von Anaplasmose gehört, hat da jemand Erfahrungen?

Ich hoffe, dass doch noch Hoffnung für die Kleine besteht
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Antonelli

Antonelli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beiträge
20
Hi, magst Du die Blutwerte hier hochladen/aufschreiben? Vielleicht hilft das um Dir einen Rat gehen zu können.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.525
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wenn du solche Zweifel hast würde ich an deiner Stelle die bisherigen Ergebnisse mitnehmen und die Klinik wechseln.
 
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
4
Wenn du solche Zweifel hast würde ich an deiner Stelle die bisherigen Ergebnisse mitnehmen und die Klinik wechseln.
Werden wir wahrscheinlich auch machen. Ich möchte halt möglichst den ganzen Stress für Nelly vermeiden… und dafür wäre es natürlich von anderen Betroffenen beispielsweise gut zu wissen, auf was noch alles getestet werden sollte, was nicht standardmäßig getestet wird
 
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
4
Ic
Hi, magst Du die Blutwerte hier hochladen/aufschreiben? Vielleicht hilft das um Dir einen Rat gehen zu können.
Ich fotografiere sie nachher, habe jedoch nur die allerersten vorliegen, die anderen wurden uns nicht ausgedruckt
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben