Rückmeldung und Gartensicherheit

  • Themenstarter Knurrhahn
  • Beginndatum
Knurrhahn

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2012
Beiträge
94
Hallo,

Lange habt ihr nichts von uns gehört. Mona und Naomi geht es gut. Vor einigen Tagen sind wir in ein Häuschen mit Garten gezogen. Aus den Balkonkatzen werden bald (hoffe ich) Gartenkatzen. Nun stehe ich vor der Frage: wie krieg ich den Garten (ca 9 x 20m) Katzen(ausbruch)sicher, ohne gleich ein Vermögen dafür loszuwerden?

Mein Sohn hat mir erstmal zur Überbrückung eine Katzenschutztür / Gittertür vor die eigentl. Terassentür gebaut - so da die beiden trotz lüften etc. nicht in den Garten können. Ebenso an den unteren Fenstern und im Schlafzimmer ein Netz angebracht. Für das Gästezimmer bzw. dessen Fenster müssen wir uns noch etwas überlegen. Da es in Sturmfenster ist geht leider Rahmen mit Netz bespannt nicht. Aber da wird schon.

Wichtiger ist aktuell der Garten...wie sichert man den sinnvoll?20211120_193439.jpg
 
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
847
Ist denn schon irgendein Zaun vorhanden, auf dem man aufbauen könnte?
 
Knurrhahn

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2012
Beiträge
94
Ja. Rechts ist 70cm (höhe) Stabmattenzaun. Der Nachbar hat auch nix dagegen das wir seinen! Zaun aufstocken. Gab noch den Tipp das man Pfosten auch aufstocken / verlängern kann (aber er sagte auch gleich: ich hab nix gegen Katzen in meinem Garten.).
Ich muss dazu sagen: es ist das Haus von meiner kürzlich verstorbenen Mutter und ich kenne die Nachbarn rechts wie links. Und damals vor über 30 Jahren zogen meine Eltern mit Kater hier ein. Aber damals machte man sich keine Gedanken und lies Katzen halt laufen.
Zur linken steht ein Metallzaun. (Stahl) Selbst hergestellt mit "Bildern" eingearbeitet. Autos und Pferde.
Unten sind die Bilder obendrüber jeweils 3 Stahlstangen.
Der wurde damals vom Nachbar selbst angefertigt weil sein (inzwischen auch alter) Schäferhund immer in den andern Gärten stand.
Fürn Schäfer ist der Zaun ein Hindernis... für Katzen jedoch nicht.
Da muss ich noch fragen ob und wie wir das machen könnten.

Beide. Nachbar zur linken plus Frau sind schwer krank. Da hat sich irgenfwie zum fragen noch nichts ergeben. Ich seh ihn manchmal wenn er im Garten dem Hund Bällchen wirft. Aber nach 3 bis 5x Bällchen sind Hund wir Herrchen erschöpft und gehen rein.
Irgendwie ist das dann kein guter Zeitpunkt zum fragen.

Leider krieg ich hier keine Fotos rein. Pc ist noch nicht angeschlossen und bei den Handybildern erzählt mir das System das Bild ist zu gross.
Ich kriegs am Handy bzw. Tablet aber nicht kleiner...(oder wie geht das)?

Hinten im Garten steht freundlicherweise schon ein wm Stabmattenzaun mit Winkel (allerdings sind die zur kurz). Da müsste man nur die Winkel tauschen.

Alles irgendwie blöd
 
Knurrhahn

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2012
Beiträge
94
Ha, das Bild zur linken Seite geht *freu*
 

Anhänge

  • 20211030_125304.jpg
    20211030_125304.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 31
L

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
471
Hast du einen Facebook-Account? Wenn nein, würde es sich, denke ich, lohnen dafür einen zu erstellen. Denn dort gibt es eine super Gruppe mit Fotos und Infos zu allen möglichen Formen der Gartensicherung. Die Gruppe heißt "Katzengarten - gesicherter Freigang".
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben