Rangkämpfe...? Kater wird immer "dreister"

sapphire&penny

sapphire&penny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Mai 2010
Beiträge
170
Ort
Fürth
Kurz zur Ausgangssituation: Katze (Penny, 4 J.) und Kater (Paul, 2 J.). Die Katze lebt bei uns seit Mai 2010, den Kater haben wir ca. 6 Monate später dazugeholt. Die Zusammenführung liegt nun also etwas mehr als ein Jahr zurück. Es war am Anfang nicht leicht, aber mit der Zeit hatte ich wirklich das Gefühl, dass die beiden sich gut arrangiert haben. Klar gibt es ab und zu Zoff, aber sie haben auch miteinander gespielt, nebeneinander gefressen, usw.

Seit einigen Wochen habe ich nun das Gefühl, dass Paul Penny immer mehr schickaniert. Egal, wo sie sich hinsetzt, nach einer Weile kommt er und vertreibt sie. Das läuft manchmal so ab, dass er anfängt, sie zu putzen (ich dachte immer, das sei eigentlich eine Geste der Zuneigung?), dann - und für mich völlig aus heiterem Himmel - beißt er sie in den Nacken. Penny knurrt dann und es gibt eine Rangelei, in der sie (obwohl sie größer und 2 kg schwerer ist als er) unterlegen ist und irgendwann abzieht. Dann setzt sich Paul auf den Platz, von dem er sie vertrieben hat.

In letzter Zeit kommt es nun auch häufiger vor, dass er sofort weitermacht, d. h. wenn sie sich woanders hinsetzt, kommt er sofort und das Spiel beginnt von vorne.

Es hat sich an den Umständen hier eigentlich nichts weiter geändert, aber ich habe das Gefühl, dass Pauls Verhalten immer extremer wird. Ich gehe nicht dazwischen, aber manchmal fällt es schwer, weil Penny mir leidtut :( Kann ich irgendwas dagegen tun?
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Du kannst weder das Mädel dazu überreden, weniger pienzig zu sein, noch dem Katerchen abgewöhnen, Katerchen zu sein.

Kater - Katze

Deinem Kater fehlt halt das, was jedes typische Katertier braucht, um nicht überzwerch zu werden: einen Kumpel, der seine Grobheiten klasse findet und mit ihm auf tyische Katerart rumbalgt.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Das sind die Probleme die bei unterschiedlichen Geschlechtern aufkommen können.

Katzen mögen meist nicht gerne raufen. Und Kater lieben es. Katzen lieben mehr Versteckspiele. Das lieben Kater wieder nicht so.

Du wirst nicht sehr viel an den Verhalten des Katers und der Katze ändern können.

Wäre vielleicht noch ein Kater als Raufkumpel für deinen Kater eine Option?
Dann hätte er jemanden zum Raufen und die Katze würde entlastet.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
2K
KrystalKandy
K
Antworten
27
Aufrufe
2K
Shaja
Antworten
16
Aufrufe
461
Daannem
Daannem
Antworten
18
Aufrufe
2K
web189
W
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben