Pubertät schon so früh bei Maine-Coon?

  • Themenstarter BlackBastet
  • Beginndatum
BlackBastet

BlackBastet

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2010
Beiträge
39
Ort
Köln
Hallo zusammen,

ich weiß,dass im Inet nicht immer alles richtig steht und leider kann ich mich bei meinen letzten Katern nicht mehr dran erinnern (14 Jahre her).Deswegen wollte ich bei euch mal nachhören. Ich habe einen 4 Monate alten Maine-Coon Kater.
Wir waren vor kurzem beim Tierarzt,um Ihn zu chippen und Vorsorge.Der Tierarzt stellte fest,dass ein Hoden noch im Bauchraum ist und ich in ca.2 monaten wiederkommen soll,um zu prüfen,ob er doch noch rausgekommen ist. Sonst muss man ihn entfernen.Für mich Ok,da mein Kater eh kastriert werden soll. Er sagte dann,dass wir in 2 Monaten das gröbste der Pubertät hinter uns haben und dass es dann passt,falls der kleine Klicker noch im Bauch ist.
Ich dachte immer,dass die Pubertät mit ca. 6 Monaten anfängt und nicht beginnt.zusätzlich (erste Maine-Coon) sollen Kater und generell Maine-Coons doch etwas später sein in der Entwicklung?Deswegen bin ich leicht verwirrt 😅 Ich weiß aber auch,dass er seit einer Woche ein kleines Monsterchen ist. Er ist sehr aufmüpfig, lässt sich kaum bremsen und hört kaum noch. Ich ging bis jetzt davon aus,dass er einfach die grenzen austesten will. Er fängt übrigens schon an meine andere Katze zu dominieren.
Ist das jetzt schon pübertät oder wie?
Mein letztes Kitten weiblich war einfach ein ruhiges,kleines und anhängliches Mäuschen,praktisch eine kleine Schlaftablette und daher als vergleichsvorbild nicht so geeignet. Ich weiß noch,dass meine kater vor 14 Jahren zwar wilder waren,aber halt auch nicht im detail wann was begonnen hat.Einer fing mit 7 Monaten das markieren an und beide(gleiches alter) wurden deswegen kastriert.


Ich danke euch☺️
 
A

Werbung

Guten Morgen,

mit vier Monaten können Katzen durchaus schon potent sein.

Er sagte dann,dass wir in 2 Monaten das gröbste der Pubertät hinter uns haben und dass es dann passt,falls der kleine Klicker noch im Bauch ist.
Was passt dann?

Was spricht denn dagegen, ihn einfach jetzt schon zu kastrieren? Grade, weil es wohl, wenn ich das richtig lese, schon zu Konflikten kommt.

Wie alt ist denn die andere Katze? Sie ist kastriert?
 
  • Like
Reaktionen: Liesah
Guten Morgen,

mit vier Monaten können Katzen durchaus schon potent sein.


Was passt dann?

Was spricht denn dagegen, ihn einfach jetzt schon zu kastrieren? Grade, weil es wohl, wenn ich das richtig lese, schon zu Konflikten kommt.

Wie alt ist denn die andere Katze? Sie ist kastriert?
Sie ist 10 und wenn er es versucht gibt sie ihm klar zu verstehen,dass er nicht ihr chef ist,er macht sich dann ganz klein auf dem Boden.sie hat es noch ganz gut im griff.
Es ist nicht so,dass sie keine Ruhe mehr hat,die hat sie mehr als ich😅
Sie darf in ruhe schlafen und ich werde im schlaf totgeleckt🤣


Er lässt auch sein Futter für sie stehen und lässt ihr den vortritt,aber ich nehme sie da weg,da kittenfutter.
Ich höre auf die Empfehlung meines Tierarztes und ich möchte schon noch etwas warten,ob der hoden sich legt.
Finde,dass es schon einen unterschied macht nur die Hoden aus dem hodensack zu entfernen oder den bauchraum zu öffnen.
 
Das Kittenfutter sollte deiner großen Katze nicht schaden. ☺️

Natürlich ist es ein Unterschied, die Hoden aus dem Bauchraum zu holen, der Eingriff ist komplizierter, als wenn es nur außen ist. Daher verstehe ich deine Bedenken. Meine Gedanken gingen eben in die Richtung, dass er jetzt scheinbar schon potent wird. Dadurch würde er in der Rangfolge quasi über deiner Katze stehen, was zu Konflikten führen kann. Auch nach der Kastration dauert es nämlich noch einige Wochen, bis die Hormone sich abgebaut haben. Außerdem wäre meine Sorge, dass er anfängt, zu markieren.

Darf ich fragen, wie du auf diese Kombi gekommen bist? Der Altersunterschied ist doch sehr groß. Hast du schonmal über einen jungen Spielpartner nachgedacht? ☺️
 
  • Like
Reaktionen: CatOnMars, Noa Blume, Liesah und eine weitere Person
Das Kittenfutter sollte deiner großen Katze nicht schaden. ☺️

Natürlich ist es ein Unterschied, die Hoden aus dem Bauchraum zu holen, der Eingriff ist komplizierter, als wenn es nur außen ist. Daher verstehe ich deine Bedenken. Meine Gedanken gingen eben in die Richtung, dass er jetzt scheinbar schon potent wird. Dadurch würde er in der Rangfolge quasi über deiner Katze stehen, was zu Konflikten führen kann. Auch nach der Kastration dauert es nämlich noch einige Wochen, bis die Hormone sich abgebaut haben. Außerdem wäre meine Sorge, dass er anfängt, zu markieren.

Darf ich fragen, wie du auf diese Kombi gekommen bist? Der Altersunterschied ist doch sehr groß. Hast du schonmal über einen jungen Spielpartner nachgedacht? ☺️
leider schadet es ihr,sonst wäre es mir egal. Sie hat spezielles Futter gegen Struvitsteine.
Meine zwei Kater 13 und 14 sind innerhalb von 10 Monaten verstorben.Ursprünglich hatte ich nur die beiden,die Katze ist ein Erbstück vom Ex. platzmäßig hier in der Wohnung (kein Freigang möglich) war es immer etwas herausfordernd und ich denke 52 qm für 3 einfach zu wenig. Als mein Alphakater gestorben ist,ging es meiner Katze nicht gut ,sie hat stundenlang an Fenster gewartet bis ich von der Arbeit kam(haustierkamera),hat geheult,obwohl ich da war und ist mir den Rücken hochgeklettert.wollte mich nicht mehr gehen lassen.sie durfte sich verabschieden und wusste,dass mein Kater tot war. Ich habe mich in alle Richtungen erkundigt,ob Tierschutz,Tierheim etc. und bin auch ins Gespräch mit dem ta gegangen,der mir zu einen kitten geraten hat,dass nicht älter sein sollte als 3-4 Monate,da die Katze sich den Partner erziehen könnte.Dann habe ich mich über Rassen und Preise erkundigt und habe ihn gesehen. Er ist es einfach,das war ein gefühl,dass sich schon zwei mal zuvor bestätigt hat. Ich bin dort hingefahren und es gab schon diverse "bewerber" die man sich anschauen wollte,die bereits schon zu besuch waren und noch kommen sollten.
Scheinbar war er zu keinem sonwie zu mir und als er mich putzte ,wurde die Entscheidung getroffen,dass er sich entschieden hat. An sich läuft es nicht schlecht.Sie schlafen in einem korb,er sucht immer ihre Nähe und macht ihr vieles nach. Er will sie immer putzen und auch sie putzt ihn,wenn er schläft:) manchmal spielt sie sogar mit seinen Sachen,aber er darf nicht mitspielen. Momentan beim putzen,versucht er ihr in den nacken zu beißen,da wird sie aber sauer.ich kenne das von alphakater,der hat es bei ihr sogar mit krebs im Endstadium gemacht,aber ihn ließ sie gewähren.
 
leider schadet es ihr,sonst wäre es mir egal. Sie hat spezielles Futter gegen Struvitsteine.
Wenn sie Spezialfutter braucht, ist es natürlich was anderes, das hatte ich nicht bedacht.

Meine zwei Kater 13 und 14 sind innerhalb von 10 Monaten verstorben.
Das tut mir sehr leid. Sowas ist schrecklich traurig. 😞

Ich finde es auch toll, dass deine Katze wieder Gesellschaft bekommen sollte. ☺️

und bin auch ins Gespräch mit dem ta gegangen,der mir zu einen kitten geraten hat,dass nicht älter sein sollte als 3-4 Monate,da die Katze sich den Partner erziehen könnte.
Das ist leider nichts ganz richtig. Tierärzte haben in der Regel kein fundiertes Wissen über Verhalten sondern medizinisches Wissen. Bei Erziehungsfragen konsultieren wir ja auch nicht den Hausarzt.
Besser wäre eine Katze im Alter von acht bis zwölf Jahren gewesen. So Kleinteile sind, wenn sie keinen anderen Spielpartner haben, für erwachsene Katzen häufig sehr nervig. Die strotzen nur so vor Energie. Für die jungen Katzen ist es auch häufig frustrierend, weil die älteren Katzen nicht mehr so viel spielen wollen.

Grundsätzlich scheinen sie sich ja zu mögen, wenn sie zusammen liegen, aber zum Spielen ist die Kombi denkbar ungünstig leider. Da wurdest du leider nicht so gut beraten.

Er ist hoffentlich von einem seriösen Züchter, also mit Stammbaum etc.?

Sprich doch nochmal mit dem Tierarzt. Als du da warst, hat er noch keine Anzeichen von Potenz gezeigt, richtig? Vielleicht bewertet er die Situation unter diesen Umständen anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Bon ClyMo und Mel-e
Werbung:
Das mit dem Dominieren ist neu.Der Schwerpunkt lag auf dem chippen.Wollte mal nachfragen wegen der Kastration halt,da es überall anders ist.Das mit dem Hoden war eine Überraschung.hatte gefühlt,dass da was war,aber durch die haare konnte ich jetzt nicht genau sagen wie viele😅
 
Der Zwerg gehört schleunigst kastriert und braucht dann einen Kumoel in seinem Alter.
 
  • Like
Reaktionen: CatOnMars
Was hat denn der Tierarzt gesagt, wie hoch überhaupt die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Hoden sich innerhalb der zwei Monate noch senken?

Dass er jetzt die Katze dominiert, wäre für mich ein Grund, nicht mehr warten zu wollen. Das wären noch zwei Monate plus sechs Wochen bis die Hormone runter sind. Da wäre meine Sorge, dass das kippt zwischen den beiden. Grade auch, weil die Kombi eh alles andere als ideal ist.

Habt ihr schon die Züchter informiert? Hier gibt es ja durchaus eine erbliche Komponente.
 
  • Like
Reaktionen: Bon ClyMo, CatOnMars und Liesah

Ähnliche Themen

Löwenmutter
  • Löwenmutter
  • Kitten
Antworten
7
Aufrufe
1K
Löwenmutter
Löwenmutter
E
Antworten
19
Aufrufe
80K
Hexe173
H
Deborah P.
Antworten
9
Aufrufe
1K
Gigaset85
G
I
Antworten
6
Aufrufe
9K
SweetGwendoline
SweetGwendoline
Crazymami35
Antworten
11
Aufrufe
2K
ayla
ayla

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben