Pankreatitis: akut oder chronisch?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

AngelCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
13
Ich habe gerade den sehr ausführlichen Beitrag zur akuten/chronischen Pankreatitis von Birgitdoll durchgelesen; fühle mich nun besser informiert, bin aber auch etwas verwirrt.

Mein Kater litt unter Durchfall und hat viel abgenommen, zudem war seine Nickhaut zu stark zu sehen. Aufgrund eines großen Blutbildes vermutet der TA eine Pankreatitis (Amylase und Lipase waren auffällig, Cholesterin etwas zu hoch, kein erhöhter Entzündungstiter).
Da man nicht davon ausging, dass er Schmerzen hatte, sollte ich in einem ersten Schritt erst mal nur Spezielfutter verfüttern. Das hat wirklich gut geholfen. Der Durchfall war sofort weg und nach drei Wochen wog er schon 200g mehr und auch seine Nickhaut ist wieder in Ordnung :)
Nun will ich natürlich wissen, ob das ne akute Sache oder eine chronische ist. Der TA hat wieder Blut abgenommen und wollte sich die auffälligen Werte nochmal ansehen und zusätzlich einen PLI-Test machen. Davon abhängig würde er dann sagen können, ob akut oder chronisch.
Gestern konnte er mir schon sagen, dass der Cholesterin-Wert etwas gesunken ist, Lipase im Normbereich liegt, der Amylase-Wert aber immer noch auffällig ist, das PLI-Ergebnis muss ich heute erfragen.

Mir wurde nicht gesagt, dass die Blutuntersuchung in nüchternem Zustand gemacht werden muss. Der Kater hat davor ganz normal zu fressen bekommen. Bei Birgitdoll habe ich gelesen, dass der Amylase-Wert schneller wieder normal ist, bei mir ist es aber bei der Lipase der Fall. Nu bin ich durcheinander :confused:

Hat irgendjemand ne Ahnung was da los sein könnte?

Ach so, der Kater ist ein Thai, bei Siamesen soll es anscheinend ja erbliche Prädispositionen geben. Seine Vorbesitzer sagten, dass er immer gesund war. Bei mir ist er seit Mai 2011. Bei seinen Vorbesitzern hat er immer günstiges Supermarktfutter bekommen (oft TroFu), bei mir Macs, Ropocat, Amdeus, Schmusy, Grau, Animonda Carny, TroFu nur als Leckerli.... und bei mir bekommt er das dann nach drei Monaten?! :(
 
Werbung:
H

helene1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2011
Beiträge
5
TA und ich haben auch die Befürchtung, dass etwas mit der Bauchspeicheldrüse meines Katers nicht stimmt :-(

Welches Spezialfutter hast du denn gekauft?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

nach meinen Informationen über Pankreatitis (hab hier auch einen kranken Kater) ist das mit Amylase und Lipase in dem Fall alles nur Raterei. Nur der Spec-fPL- oder PLI-Test sagt dir so gut wie definitiv, ob eine Pankreatitis vorliegt oder nicht. Den gibt es bloß noch nicht so lange, deshalb steht er in birgitdolls Thread nicht drin.

Was war das für Spezialfutter, das dein Kater bekommen hat?

Akute Pankreatitis ist meistens mit starken Schmerzen verbunden, und die betroffenen Katzen stellen auch das Fressen ein. Insofern ist das Krankheitsbild bei deinem Kater dafür erstmal untypisch. Also wenn überhaupt Pankreatitis, dann eher chronisch.
Wieso wurden andere Krankheiten wie Leber- oder Nierenleiden ausgeschlossen, kannst du da was drüber sagen? Wurde auch Pankreasinsuffizienz in Betracht gezogen?

Was die Ursachen angeht: Bei feliner Pankreatitis tappt man da Stand heute wohl fast völlig im Dunkeln. Früher wurde davon ausgegangen, dass zu fetthaltige Ernährung daran schuld sein könnte - und hochwertiges Katzenfutter ist ja meistens fettreicher als Supermarktzeug, das hat aber dafür andere Nachteile -, aber laut Idexx (das Labor, das bisher als einziges in Deutschland den Spec-fPL-Test anbietet) ist auch das nach heutigem Kenntnisstand eher auszuschließen. Prädisposition wird sicher ne größere Rolle spielen.

Ich hoffe, das hilft erstmal etwas weiter :)

PS. Ach ja, für den Spec-fPL-Test muss man nicht nüchtern sein, bei den anderen Bluttests weiß ich's nicht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Chronisch heißt nicht zwingend, daß eine Krankheit nicht mehr heilbar ist, also zum Leiden wurde. Chronisch heißt lediglich, daß eine Disfunktion bereits über längere Zeit besteht und ob das so bleibt, kommt sowohl auf die Disfunktion an als auch in sehr hohem Maße auf die Behandlung.

Pankreatitis ist m.E. mit sehr gezielter Behandlung gut zu behandeln und nachhaltig zu heilen, sofern man den Arzt hat, der sich gut damit auskennt. Dazu gehört eine sehr gute Diagnose ebenso wie eine gute Therapie.



Zugvogel
 
A

AngelCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
13
Ich hatte Kattovit Gastro verfüttert bzw. bin noch dabei.

Mein TA riet mir, erst mal auf fett- und rohfaserarme Nahrung zu achten und mir solch ein Spezialfutter, wie z.B. Kattovit zu suchen. Da es das auch bei Fressnapf gibt, hab ich davon erst mal 4 Dosen zum Probieren gekauft. Hab dann gesehen, dass die Rohfett- und Rohfaserwerte genau dieselben wie bei Grau etc. sind. Deshalb hatte ich den Hersteller angeschrieben, was denn dann das besondere daran ist. Hab auch schnell ne Antwort bekommen, dass es zum einen auf die Herstellung ankommt, dann auf die gesamte Konstellation der Inhalte etc. War also keine kleine Standardmail, aber auch nicht meeega ausführlich.
Ich hab´s einfach probiert und es hat echt sofort geholfen. Jedenfalls hatte unser Kater keinen Durchfall mehr und das war erst mal die Hauptsache.

Ja, es wurde als allererstes ein großes Blutbild gemacht, so dass dann auch Diabetes und Nierensachen ausgeschlossen werden konnten. Und da waren dann entsprechende Werte auffällig.

Habe gestern beim TA wegen des PLI-Befundes nachgefragt:
:) scheint alles gut zu sein, der war nämlich im Normbereich. Der TA geht nicht von einer chronischen Sache aus, sagte aber, dass wir uns die Amylase vielleicht nochmal in drei Monaten anschauen sollten, dann soll der Kater aber nüchtern kommen. Der Amylase-Wert könnte also jetzt erhöht gewesen sein, weil in nicht-nüchternem Zustand Blut genommen wurde.

Also, er hatte im Sommer ein paar Tage, an denen er nur rumlag, nichts fressen wollte, nicht spielen wollte etc. Das war an ganz heißen Tagen und deswegen hab ich mir nichts dabei gedacht, denn uns ging´s ja genauso. Der TA meinte auch, dass Katzen aufgrund von heißem, schwülen Wetter mal so sein könnten. Das wär jetzt echt ein blöder Zufall, wenn das das Anzeichen einer akuten Pankreatitis gewesen ist :mad:.
Seit dem Kattovit-Futter haben wir schon gemerkt, dass er nicht mehr so viel schläft wie davor und mehr spielt, aber es war davor echt nie extrem. Er hatte nie Schmerzen gehabt, jedenfalls war ihm das nie anzumerken.

Ich bin jetzt erst mal etwas beruhigt und lass die Werte in drei Monaten nochmal prüfen. Puh
 

Ähnliche Themen

birgitdoll
Antworten
0
Aufrufe
120K
birgitdoll
birgitdoll
K
Antworten
2
Aufrufe
5K
K
C
Antworten
4
Aufrufe
506
F
laFinee
Antworten
70
Aufrufe
18K
laFinee
Nonsequitur
7 8 9
Antworten
163
Aufrufe
86K
Cat on the moon
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben